Methodenberatung im NRW-Forschungsverbund Rehabilitationswissenschaften

zur Startseite der Rehaforschung NRW

Hintergrund:

Das Projekt der Methodenberatung, finanziert durch die Deutsche Rentenversicherung Westfalen, hat zum Ziel, die Forschungsprojekte aus den Teil- und Querschnittsprojekten im NRW-Forschungsverbund "Rehabilitationswissenschaften" bei epidemiologischen und statistischen Problemen und Fragestellungen zu unterstützen. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für eine hohe methodische Qualität der rehabilitationswissenschaftlichen Forschungsprojekte.“

Aktivitäten:

Folgende Aktivitäten werden im Rahmen der Methodenberatung durchgeführt:

  • Beratung von Projekten: Projekte im NRW-Forschungsverbund werden methodisch beraten.
  • Monitoring: Ausgewählte Projekte des NRW-Forschungsverbundes erhalten ein kontinuierliches Monitoring ihrer epidemiologischen Erhebungsprozesse.
  • Gutachterliche Tätigkeiten: Begutachtung methodischer Aspekte von Forschungsanträgen
  • Methodenworkshops: In regelmäßigen Abständen finden methodische Workshops statt, um den Wissenstand der Forschungsnehmer in der Methodenlehre auszubauen.
  • Vernetzung: Die bundesweite Vernetzung von Methodenzentren sichert hohe Forschungsqualität und dient zum Austausch unterschiedlicher inhaltlicher Schwerpunkte.

Die Auseinandersetzung mit methodischen Aspekten der Epidemiologie und medizinischen Statistik ist bei der Methodenberatung ein wichtiger Bestandteil, der sich ebenfalls in Publikationen niederschlägt.

Individuelle Projektberatung:

Bei der Beratung handelt es sich um vielseitige Tätigkeiten und Besprechungen über:

  • konkrete Aspekte des Studiendesigns, Auswertungsstrategien, Fallzahl- und Powerberechnungen etc.
  • Die Projektbetreuungen erstrecken sich einerseits auf Projekte im Forschungsverbund, auf assoziierte Projekte aber auch auf externe Beratungen von Studien aus der Rehabilitationsforschung

Die Beratung erfolgt entsprechend dem Beratungskonzept des Methodenzentrums Bielefeld, das an der AG Epidemiologie & International Public Health angesiedelt ist. Hierbei werden insbesondere die Erfahrungen eingebracht, die im Rahmen der Methodenberatung des NRW Reha-Forschungsverbundes erworben werden.

Projektleitung:

Prof. Dr. Oliver Razum

Projektmitarbeiterinnen:

Dr. Anne Kathrin Exner

Dr. Odile Sauzet

Aktuelles

 

Anreise und Adressen