Drucken

grünes Logo der Universität Bielefeld

Arbeitsgruppe 5: Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement

Prof. Dr. Wolfgang Greiner leitet seit 2005 die Arbeitsgruppe 5 (AG 5) für Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld. Das Team der AG 5 setzt sich aus Ökonomen/-innen und Gesundheitswissenschaftlern/-innen zusammen und umfasst derzeit zehn wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen sowie zahlreiche studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte.

Wir widmen uns Fragestellungen der Gesundheitsökonomie und des Managements im Gesundheitswesen. Unsere Forschungsschwerpunkte sind insbesondere gesundheitsökonomische Evaluationen und Modellierungen, Lebensqualitätsmessung, e-Health sowie Fragen des Managements von Gesundheitseinrichtungen. Ein weiteres unserer Forschungsfelder ist die Konzeption und Evaluation neuer Versorgungsformen – z.B. digitaler Anwendungen zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit und Arzneimittelversorgung. Im Bereich der Lebensqualitätsforschung gehört der Lehrstuhl zu den führenden Instituten in Deutschland. So ist Prof. Greiner maßgeblich an der methodischen (Weiter-)Entwicklung, Adaption und Validierung sowie auch an den Valuation-Studien der verschiedenen Versionen des Lebensqualitätsfragebogens EQ-5D (EuroQol) beteiligt.

Durch seine Mitgliedschaften im Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen, den wissenschaftlichen Beiräten des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) sowie der DAK-Gesundheit und der Techniker Krankenkasse (TK), dem Aufsichtsrat des Medizinschen Zentrums für Gesundheit Bad Lippspringe GmbH sowie als ehemaliger Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (dggö) ist Prof. Dr. Greiner in Politik, Gesundheitswirtschaft und Wissenschaft gut vernetzt.

 



Drucken