Fakultät für Gesundheitswissenschaften
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Bielefeld University > Startseite > Arbeitsgruppe 6 > Mitarbeiter
  

Aktuelles aus der Fakultät für Gesundheitswissenschaften


Fakultät bei XING   Fakultät bei Facebook     Fakultät bei Vimeo

Dominique Vogt, M.Sc. Public Health

         
       
    Tel.: 0521/106-3886    
    Raum: U6-140    
    Erreichbarkeit:    
    nach Vereinbarung    
    E-Mail:    
    dominique.vogt@
uni-bielefeld.de
   
         
Kurzbiographie

Dominique Vogt absolvierte zunächst den Bachelorstudiengang Health Communication (2009) und anschließend den zweijährigen Masterstudiengang Public Health (2011) an der Universität Bielefeld. Die inhaltlichen Schwerpunkte des Masterstudiums lagen
im Bereich der Versorgungsforschung und Pflege-wissenschaft. In der Masterarbeit beschäftigte sie sich mit der Sterbebegleitung und palliativen Versorgung in der stationären Altenpflege. Zunächst war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Pflegewissenschaft (IPW)
der Universität Bielefeld und ist nun seit 2012 an der
AG 6 der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld beschäftigt. Im Rahmen der Forschungskooperation „Nutzerorientierte Versorgung
bei chronischer Krankheit und Pflegebedürftigkeit (NuV)“ der Universität Bielefeld und der Fachhochschule Bielefeld hat sie im April 2013 mit der Promotion zum Thema „Health Literacy bei älteren Menschen mit chronischer Krankheit“ begonnen. Seit Dezember 2013 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Health Literacy als Ausgangspunkt nutzerorientierter Beratung: Erhebung repräsentativer Daten und Entwicklung eines Material- und Methodenkoffers für die Beratung (HLS-GER)“.
 

Arbeitsschwerpunkte

  • Health Literacy bei älteren Menschen mit chronischer Krankheit
  • Prävention von Pflegebedürftigkeit
 

Publikationen

Zeitschriftenartikel:

  • Vogt, D./Schaeffer, D./Messer, M./Berens, E./Hurrelmann, K. (submitted): Health literacy in old age - results of a German cross-sectional study. PUBLIC HEALTH
  • Messer, M./Vogt, D./Quenzel, G./Schaeffer, D. (2016): Health Literacy bei vulnerablen Zielgruppen: Entwicklung und Konzeption des HLS-NRW-Q-Fragebogens. Prävention und Gesundheitsförderung. Online first.
  • Vogt, D./Messer, M./Quenzel, G./Schaeffer, D. (2016): Health Literacy: ein in Deutschland vernachlässigtes Konzept? Prävention und Gesundheitsförderung 11(1): 46-52
  • Quenzel, G./Schaeffer, D./Messer, M./Vogt, D. (2015): Gesundheitskompetenz bildungsferner Jugendlicher. Einflussfaktoren und Folgen. Bundesgesundheitsblatt 58, Nr. 9, 951-957
  • Horn, A./Vogt, D./Messer, M./Schaeffer, D. (2015): Health Literacy bei Menschen mit Migrationshintergrund – Hintergrund und Beispiel für Good Practice [Health Literacy and Migrants – Introduction and Example for Good Practice]. Schwerpunktheft „Migration und Gesundheit“ des Bundesgesundheitsblattes 58, Nr. 6, 577-583
  • Quenzel, G./Schaeffer, D./Messer, M./Vogt, D. (2015): Literalität und Gesundheit. Public Health Forum 23, Nr. 1, 19-20
  • Messer, M./Vogt, D./Quenzel, G./Hurrelmann, K./Schaeffer, D. (2014): Wie bewerten Bürger in Deutschland ihre eigene Health Literacy? Das Gesundheitswesen 76.
  • Horn, A./Vogt, D./Kleina, T./Schaeffer, D. (2014): Konzepte zur Bewegungsförderung in der Langzeitversorgung – Eine Orientierungshilfe für stationäre Pflegeeinrichtungen. Pflege & Gesellschaft
  • Horn, A./Kleina, T./Vogt, D./Koch, M./Schaeffer, D. (2013): Bewegungsfördernde Interventionen als Option für Prävention und Gesundheitsförderung in der stationären Langzeitversorgung. Ergebnisse einer Literaturrecherche. Veröffentlichungsreihe des Instituts für Pflegewissenschaften, P13-148 und 149, Bielefeld: IPW