Fakultät für Gesundheitswissenschaften
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Bielefeld University > Startseite > Arbeitsgruppe 6 > Pflegeforschungsverbund NRW
  

Aktuelles aus der Fakultät für Gesundheitswissenschaften


Fakultät bei XING   Fakultät bei Facebook     Fakultät bei Vimeo

Willkommen im Pflegeforschungsverbund NRW

Der Pflegeforschungsverbund NRW gehört zu den drei Verbünden,  die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) von 2004 bis 2011 gefördert wurden. Der Pflegeforschungsverbund NRW konzentrierte sich auf das Thema "Patientenorientierung" und dies vor allem bei chronischer Krankheit und bei der Geburt. Ziel war es, mit den Projekten zur Erarbeitung evidenzbasierter Pflegekonzepte beizutragen, die eine bedarfs- und bedürfnisgerechte Versorgung chronisch Erkrankter zu ermöglichen.

Der zweiteilige Abschlussbericht ist hier abrufbar.

 

Ausgewählte Publikationen und Berichte

  • Pflegeforschungsverbund NRW "Patienten- und Nutzerorientierung. Konzepte zur Optimierung der Pflege" zur zweiten Förderperiode des Förderschwerpunkts "Angewandte Pflegeforschung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (2011): Fachlicher Schlussbericht der Teilprojekte Z1, Z2, A2, B2, B5 und B6 (Band I). Bielefeld: Universität Bielefeld, Fakultät für Gesundheitswissenschaften
    Volltext
  • Pflegeforschungsverbund NRW "Patienten- und Nutzerorientierung. Konzepte zur Optimierung der Pflege" zur zweiten Förderperiode des Förderschwerpunkts "Angewandte Pflegeforschung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (2011): Fachlicher Schlussbericht der Teilprojekte B7, B8 und B9 (Band II). Bielefeld: Universität Bielefeld, Fakultät für Gesundheitswissenschaften
    Volltext
  • Schaeffer, D./Haslbeck, J. (2013): Komplexe Medikamentenregime bei chronischer Krankheit – diskutiert am Beispiel kardiologischer Erkrankungen. In: Nittel, D./Seltrecht, A. (Hg.): Krankheit: Lernen im Ausnahmezustand? Brustkrebs und Herzinfarkt aus interdisziplinärer Perspektive. Berlin: Springer, 211-221
  • Haslbeck, J./McCorkle, R./Schaeffer, D. (2012): Chronic illness self-management while living alone in later life: a systematic integrative review. Research on Aging 34, Nr. 5, 507– 547
  • Schaeffer, D./Müller-Mundt, G. (2012): Bewältigung komplexer Medikamentenregime bei chronischer Erkrankung – Herausforderungen aus der Sicht der Gesundheitsprofessionen. Pflege 25, Nr. 1, 33-48
  • Seidl, N. (2011): Aggressives Verhalten in Altenpflegeheimen. Eine Untersuchung von Erscheinungsformen, Einflussfaktoren und Versorgungserfordernissen bei kognitiv beeinträchtigten Menschen in der stationären Versorgung (Dissertation). Fakultät für Gesundheitswissenschaften, Universität Bielefeld. Wissenschaftliche Betreuung: Prof. Dr. Doris Schaeffer, Prof. Dr. Klaus Hurrelmann
  • Schaeffer, D./Haslbeck, J. (2010): Selbstverantwortung im Gesundheitswesen, diskutiert am Medikamentenmanagement aus Sicht chronisch kranker Patienten. Das Gesundheitswesen.
    weitere Informationen zum Artikel
  • Haslbeck, J. (2010): Medikamente und chronische Krankheit. Selbstmanagementerfordernisse im Krankheitsverlauf aus Sicht der Erkrankten. Bern: Huber
    Weitere Informationen
  • Schaeffer, D. (Hg.) (2009): Bewältigung chronischer Krankheit im Lebenslauf. Bern: Huber
    Weitere Informationen
  • Haslbeck, J./Schaeffer, D. (2009): Routines in medication management: the perspective of people with chronic conditions. Chronic Illness 5, Nr. 3, 184-196
    weitere Informationen 
  • Geuter, G./Müller-Mundt, G./Panhorst, H. (2009): Entwicklung eines Qualifikationsprogramms in der ambulanten Pflege als Beitrag zur Erweiterung der Kompetenz von Pflegenden zur Selbstmanagementförderung. In: Walkenhorst, U/Nauerth, A./Bergmann-Tyacke, I./Marzinzik, K. (Hg.): Kompetenzentwicklung im Gesundheits- und Sozialbereich. Bielefeld: UniversitätsVerlagWebler, 157-168
    weitere Informationen
  • Butenuth-Thör, S./Glodny, S./Yilmaz, Y. (2009): Pflegebegutachtungen bei Migrantinnen und Migranten. In: Gaertner, T./Gansweid, B./Gerber, H./Schwegler, F./von Mittelstaedt, G. (Hg.): Die Pflegeversicherung. Handbuch zur Begutachtung, Qualitätsprüfung, Beratung und Fortbildung. Berlin: de Gruyter, 2. aktualisierte und erweiterte Auflage
  • Schaeffer, D./Behrens, J./Görres, S. (Hg.) (2008): Optimierung und Evidenzbasierung pflegerischen Handelns. Ergebnisse und Herausforderungen der Pflegeforschung. Weinheim: Juventa
    weitere Informationen 
  • Schaeffer, D./Wingenfeld, K. (2008): Qualität der Versorgung Demenzkranker: Strukturelle Probleme und Herausforderungen. Pflege & Gesellschaft 13 (4), 293-305
    weitere Informationen
  • Metzing-Blau, S./Schnepp, W. (2008): Young carers in Germany: to live on as normal as possible a grounded theory study. BMC Nursing
    Volltext
  • große Schlarmann, J./Metzing-Blau, S./Schnepp, W. (2008): The use of health-related quality of life (HRQOL) in children and adolescents as an outcome criterion to evaluate family oriented support for young carers in Germany: an integrative review of the literature. BMC Public Health
    Volltext
  • Schaeffer, D. (2005): Optimierung der Bewältigung chronischer Krankheit. Der Pflegeforschungsverbund NRW. Pflege & Gesellschaft 10 (1), 45-49
    Volltext

 

Kontakt

Universität Bielefeld
Fakultät für Gesundheitswissenschaften
Pflegeforschungsverbund NRW
– Geschäftsstelle –
Postfach 100131
33501 Bielefeld

Tel.: 49 (0) 521 | 106 3896
E-Mail: doris.schaeffer@uni-bielefeld.de