Patient view bei Demenz

Projekt A1 – Entwicklung und Evaluation eines Instruments zur Erfassung der "patient view" von Demenzkranken in vollstationären Einrichtungen

 

Laufzeit: 2004 – 2007

Projektleitung und -durchführung:

Prof. Dr. Gerhard Naegele, Dr. Eckhart Schnabel, Frauke Schönberg (Institut für Gerontologie an der Universität Dortmund)

Hintergrund/Zielsetzung

Unter allen psychischen Krankheiten im Alter nimmt die senile Demenz (Altersdemenz) mit ihrer häufigsten Erscheinungsform, der Demenz vom Alzheimertyp (DAT), eine Schlüsselposition unter den chronischen Alterskrankheiten ein (Bickel 1994). Unter Erkrankungen dieser Art leidet ein Großteil der Klientel stationärer Einrichtungen und ihr Anteil wird Prognosen zu Folge in Zukunft weiter ansteigen. Vor diesem Hintergrund gewinnt das für die Bundesrepublik zu konstatierende Forschungsdefizit bezüglich der Ergebnisqualität aus der Nutzerperspektive demenziell Erkrankter besondere Bedeutung. Der Umgang mit der senilen Altersdemenz stößt hierzulande häufig auf Kompetenz- und Konzeptdefizite, wobei Forschungsergebnisse aus dem Ausland jedoch darauf hinweisen, dass der Krankheitsverlauf durch Pflege und Umfeld (positiv) beeinflusst werden kann. Ziel des Projektes war die Entwicklung und Evaluation eines Befragungsinstrumentes zur Erhebung der Qualitätsbeurteilung durch demenziell Erkrankte in vollstationären Einrichtungen.

Kontakt

Dr. Eckhart Schnabel
E-Mail: schnabel@post.uni-dortmund.de
Tel.: 0231-728488-26

Publikationen

  • Naegele G, Schnabel E, Schönberg F, Schulz-Hausgenoss A (2006): Bericht zur Arbeit in der ersten Förderphase – Projekt A1: Entwicklung und Evaluation eines Instrumentes zur Erfassung des patient view von demenziell Erkrankten in vollstationären Einrichtungen als Grundlage für eine Ressourcen erhaltende Pflege. In: Schaeffer D, Kruse A (Hg.): Pflegeforschungsverbund NRW: Patientenorientierte Pflegekonzepte zur Bewältigung chronischer Krankheit. Verbundantrag zur zweiten Förderphase. Bielefeld: Fakultät für Gesundheitswissenschaften, Universität Bielefeld, 39-49
  • Naegele G, Schönberg F, Schulz-Hausgenoss A (2005): Entwicklung und Evaluation eines Instruments zur Erfassung des „patient view“ von Demenzkranken in vollstationären Pflegeeinrichtungen als Grundlage für eine Ressourcen erhaltende Pflege. Pflege & Gesellschaft 10 (1), 50-51
    Volltext
  • Naegele G, Schönberg F, Schulz-Hausgenoss A (2005): Zwischenbericht Projekt A1: Entwicklung und Evaluation eines Instrumentes zur Erfassung des patient view von demenziell Erkrankten in vollstationären Einrichtungen als Grundlage für eine Ressourcen erhaltende Pflege. In: Schaeffer D, Kruse A (Hg.): Pflegeforschungsverbund NRW: Patientenorientierte Pflegekonzepte zur Bewältigung chronischer Krankheit. Zwischenbericht. Bielefeld: Fakultät für Gesundheitswissenschaften, Universität Bielefeld, 23-27
  • Schulz-Hausgenoss A, Schönberg F, Naegele G (2005): Erfassen des „patient view“ von Demenzkranken in vollstationären Einrichtungen. In: Klie T, Buhl A, Entzian H, Hedtke-Becker A, Wallrafen-Dreisow H (Hg.): Die Zukunft der gesundheitlichen, sozialen und pflegerischen Versorgung älterer Menschen. Frankfurt a. M.: Mabuse-Verlag, 202-213
  • Schulz-Hausgenoss A. (i. E.). Der „patient view“ von Demenzkranken in vollstationären Einrichtungen. In: Naegele G, Schönberg F (Hg.): 15 Jahre Gerontologische Forschung in Dortmund. Dortmunder Beiträge zur Sozial- und Gesellschaftspolitik. Münster: LitVerlag

Aktuelles

 

Anreise und Adressen