Zuwanderung, Integration und Gesundheit

Deutschland ist seit Jahrzehnten faktisch ein Zuwanderungsland. Zuwanderungen haben vor allem in den letzten drei Jahrzehnten positiv zur Bevölkerungsdynamik Deutschlands beigetragen. Heute leben hier mehr als 11 Mio. Menschen mit Migrationshintergrund, davon allein 3 Mio. in Nordrhein-Westfalen. Immigranten befinden sich oft sozial in einer spezifischen Situation und sie sind in ihrem Gesundheitsverhalten anders geprägt als Menschen, die in Deutschland geboren wurden. Geringe Kenntnisse der deutschen Sprache und andere Barrieren erschweren einigen Zuwanderern auch den Zugang zu Gesundheitsleistungen. Die zukünftige Bevölkerungsstruktur Deutschlands wird wesentlich durch weitere Zuwanderungen und die Integration der Immigranten geprägt werden. Die AG8 und das IBG untersuchen demografisch wichtige Aspekte der Außenwanderung und der Integration von Zuwanderern:

  • Potenziale für zukünftige Zuwanderungen nach Deutschland
  • Die Bevölkerungsdynamik ethnischer Gruppen
  • Binnenwanderungen von Immigranten
  • Demografische Alterung und Mortalität bei Immigranten
  • Immigranten und gesundheitliche Versorgung
Weitere Informationen:

Bevölkerungsdynamik seit 1950, in Mio.

Vollbild

zurück zum Text

Aktuelles

 

Anreise und Adressen