Gesundheitskommunikation studieren ohne Abitur?

Sie haben kein Abitur (Allgemeine Hochschulreife), würden aber gern Gesundheitskommunikation in Bielefeld studieren?

Das ist möglich für in der beruflichen Bildung Qualifizierte (u.a. Meisterinnen und Meister, mindestens zweijährige Berufsausbildung und mindestens dreijährige berufliche Tätigkeit) in einem Beruf des Gesundheitswesens. Dazu zählen u.a. medizinische Fachangestellte/r, Hebammen/Entbindungspfleger, Heilerziehungspfleger/innen, Physiotherapeuten/innen, zahnmedizinische/r Fachangestellte, Krankenpfleger/innen, Rettungsassistenten/innen, Arzthelfer/innen, Altenpfleger/innen, Krankenpflegehelfer/innen. Für Bewerber, die einen Beruf im Gesundheitswesen erlernt haben, danach aber eine mindestens dreijährige berufliche Tätigkeit in einem der Ausbildung fachlich nicht entsprechenden Beruf ausgeübt haben, gibt es die Möglichkeit eine Zugangsprüfung abzulegen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Studieren ohne Abitur an der Universität Bielefeld: http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Einrichtungen/ZSB/Beruflich%20Qualifizierte.html.

Das Studierendensekretariat der Universität kann Ihnen helfen herauszufinden, ob Sie die allgemeinen Voraussetzungen erfüllen.

Vielleicht haben Sie aber auch spezielle Fragen zum Studium der Gesundheitskommunikation ohne Abitur:

  • Wie verläuft ein Studium der Gesundheitskommunikation?
  • Welche Leistungsanforderungen werden im Studium gestellt?
  • Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?
  • Was muss ich bei einer Bewerbung beachten?

Das Programm „Richtig einsteigen“ an der Fakultät kann Ihnen helfen diese Fragen zu beantworten: http://www.uni-bielefeld.de/gesundhw/studienberatung/richtigeinsteigen/.

Der beste Weg zu mehr Informationen ist eine E-Mail (bhc.studienberatung@uni-bielefeld.de) und die offene Sprechstunde: http://www.uni-bielefeld.de/gesundhw/studienberatung/richtigeinsteigen/beratungundorientierung.html

Aktuelles

 

Anreise und Adressen