Studienbegleitende Prüfungen

Es werden jeweils am Ende eines Moduls studienbegleitende Prüfungen in schriftlicher Form durchgeführt. Sie beziehen sich auf Fragen und Aufgaben zu den Studieninhalten des jeweiligen Moduls. Die Inhalte der Studientexte und der Präsenzphasen sind Gegenstand dieser Prüfungen.

Die Teilnehmer/innen absolvieren nach dem 1. und 2. Modul jeweils eine studienbegleitende Prüfung und nach dem 3. Modul die Abschlussprüfung, die aus einer Abschlussarbeit und der Präsentation dieser Arbeit im Rahmen eines Kolloquiums bestehen. Es müssen alle studienbegleitenden Prüfungen bestanden werden, um im dritten Modul des Weiterbildenden Fernstudiums zur Abschlussarbeit zugelassen zu werden.

Die studienbegleitenden Prüfungen werden benotet. Sie gelten als bestanden, wenn sie mit mindestens "ausreichend" (4,0) bewertet sind.

Die studienbegleitenden Prüfungen sind eigenständige Teile der Gesamtprüfung und gehen in die Bewertung mit ein. Sie werden in Form von Klausuren und Hausarbeiten durchgeführt. Zur Erreichung der Studienziele ist deshalb der Besuch der Präsenzphasen verbindlich.

Bewertung von Prüfungen

Die Bewertung der Gesamtprüfungen setzt sich aus den Bewertungen der Teilprüfungen (studienbegleitende Prüfungen und Abschlussprüfung) zusammen. Die jeweiligen Gewichtungen erfolgen auf der Grundlage der Credit-Points.

Im Weiterbildenden Fernstudium (mit Zertifikat) werden insgesamt 20 Leistungspunkte (ECTS) erworben. Davon entfallen je 6 Leistungspunkte auf die beiden studienbegleitenden Prüfungen, die die Module 1 und 2 abschließen. Die verbleibenden 8 Leistungspunkte werden für die Abschlussarbeit (6 Leistungspunkte) und das Abschlusskolloquium (2 Leistungspunkte) vergeben. Die Gesamtnote wird aus den Noten der Teilprüfungen nach deren Gewichtung durch Credit-Points gebildet.

Aktuelles

 

Anreise und Adressen