Case Management

Wie können Menschen mit gesundheitlichen Problemen und einem komplexen Versorgungsbedarf unterstützt werden? Wer erkennt den Unterstützungsbedarf und kann die Versorgung koordinieren? Mit welchen Strategien und Methoden wird die Hilfeplanung erstellt?

Für diese und weitere Herausforderungen bietet Case Management einen  Ansatz, um auf umfassende Versorgungsprobleme zu reagieren und um im Einzelfall die notwendige Unterstützung, Behandlung und Versorgung von Menschen zu ermöglichen. Die Unterstützungsleistungen werden über einen festgelegten Zeitraum, quer zu bestehenden Grenzen von Einrichtungen, Dienstleistungen, Ämtern und Zuständigkeiten geplant, koordiniert und evaluiert.

Ziel des Case Managements ist die Integration und Koordination der Versorgung für Menschen mit komplexen sozialen und/oder gesundheitlichen Problem- und Bedarfslagen. Dafür werden in diesem Studienschwerpunkt des Fernstudiums weitreichende Kenntnisse über die derzeit bestehenden Grundlagen, Ansätze und Vorgehensweisen von Case Management vermittelt. Vertiefende Kenntnisse zur Beratung, Kooperation, Koordination und Netzwerkarbeit sowie zum Fallverstehen im Case Management werden erarbeitet.

Berufstätige erwerben praxisrelevante Kompetenzen, um als Case Manager/in in verschiedenen Tätigkeitsfeldern und Einrichtungen arbeiten zu können. Wie Case Management in verschiedenen Versorgungs- und Dienstleistungsbereichen eingesetzt werden kann, wird verdeutlicht.

Inhalte des Studienschwerpunkts:

  • Historische Entwicklung und Bedarf an Case Management
  • Grundlagen, Konzepte und Vorgehensweisen von Case Management
  • Beratung und Fallverstehen im Case Management
  • Systembezogene Aufgaben von Case Management: Kooperation, Koordination, Netzwerkarbeit
  • Sozialrechtliche Grundlagen
  • Praxistransfer in verschiedenen Versorgungs- und Dienstleistungsbereichen

Aktuelles

 

Anreise und Adressen