Weiterbildungsgebühren

Für die Teilnahme am viersemestrigen weiterbildenden Masterstudiengang wird in jedem Semester ein Weiterbildungsbeitrag von 1540,- € erhoben. Die Weiterbildungsbeiträge werden in Raten fällig: alle 3 Monate sind 770,- € zu entrichten.

Bei Buchung eines einzigen Moduls wird ein Weiterbildungsbeitrag von 1.160 € fällig.

Die Weiterbildungsbeiträge beinhalten nicht die Kosten für die Anreise zu den Präsenzphasen und für die Unterkunft. Allerdings gewähren einige Bielefelder Hotels den Gästen der Universität Preisnachlässe.

Fördermöglichkeiten

Kosten bei der Steuererklärung absetzenybr /> Die Ausgaben für Ihre Weiterbildung können im Rahmen der Steuererklärung als Werbungskosten bzw. Sonderausgaben abgesetzt werden. Die tatsächlichen Kosten für ein Fernstudium vermindern sich dadurch erheblich.

Bildungszuschüsse und Fördermöglichkeiten der Bundesländerybr /> Bundesländer bieten verschiedene Möglichkeiten, Weiterbildungsmaßnahmen zu bezuschussen. Aktuelle Informationen zu Bildungszuschüssen der Bundesländer können Sie der Förderdatenbank der Bundesregierung entnehmen: www.foerderdatenbank.de
Einen guten Überblick bietet auch die Broschüre der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung: https://dgwf.net/fileadmin/user_upload/DGWF-Broschuere_Foerdermoeglichkeiten.pdf
Entscheidend ist bei der Gewährung von Fördermitteln wie Bildungsschecks oder Bildungsprämien, dass Sie sich vor der Bewerbung zum Fernstudium beraten lassen und den jeweiligen Bildungszuschuss beantragen.

Bildungsprämieybr /> Seit 2010 werden aus Fördermitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und dem europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union Weiterbildungsmaßnahmen mit bis zu 500 Euro bezuschusst.
Nähere Informationen sind der folgenden Homepage zu entnehmen: www.bildungspraemie.info

Bildungsfreistellungsgesetzybr /> Eine Anerkennung der Präsenzphasen im Fernstudium an der Universität Bielefeld nach dem Bildungsfreistellungsgesetz wird in den Bundesländern unterschiedlich geregelt.
Bitte erkundigen Sie sich direkt bei Ihren zuständigen Landesregierungen über die geltenden Regelungen.

Aktuelles

 

Anreise und Adressen