Fakultät für Gesundheitswissenschaften
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Startseite > Studiengänge > Master of Health Administration (MHA)
  

Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik

Als eine der Kerndisziplinen der Gesundheitswissenschaften befasst sich die Gesundheitsökonomie mit Fragen zur Wirtschaftlichkeit und Finanzierung der Gesundheitsversorgung.

Wie werden die vorhandenen Ressourcen auf die verschiedenen Leistungsbereiche des Gesundheitswesens verteilt? Inwieweit werden Ressourcen wirksam und wirtschaftlich eingesetzt und optimal genutzt? Wie können personenbezogene Dienstleistungen, Strukturen und Prozesse aus ökonomischer Perspektive betrachtet und im Hinblick auf die Frage nach der Effektivität und Effizienz bewertet werden? Welchen Beitrag leisten gesundheitsökonomische Evaluationen?

Die Frage nach der Leistungsfähigkeit des Gesundheitswesens ist auch aus  gesundheitspolitischer Perspektive zu klären. Gesundheitspolitik zielt auf die Verbesserung des Gesundheitszustandes der Bevölkerung und auf eine bedarfsgerechte Versorgung.  Welche Gesundheitsziele sollen erreicht werden? Welche Entwicklungen führen zu Verbesserungen der Gesundheitsversorgung? Welche staatlichen, verbandlichen und wettbewerblichen Steuerungsinstrumente sind wirksam? 

Das Modul vermittelt gesundheitsökonomische und –politische Kenntnisse, die für das Verständnis der aktuellen Probleme und Herausforderungen des Gesundheitssystems notwendig sind. Die gesundheitspolitischen Instrumente der Leistungs- und Ausgabensteuerung werden ebenso wie die gesundheitspolitischen Zielsetzungen und Reformversuche in die problemorientierte Betrachtung einbezogen.  Die Studierenden erhalten Einblicke in die Komplexität der Strukturen und Abläufe im Gesundheitswesen. Wesentliche Kenntnisse zum Verständnis für existierende Reformblockaden und Reformchancen im Gesundheitswesen werden vermittelt.

Modulinhalte: