Perspektiven der Gesundheitswissenschaften

Wie können die Rahmenbedingungen für die Gesunderhaltung aller Bevölkerungsgruppen weiter verbessert werden? Wie können Krankheiten und gesundheitliche Belastungen so weit wie möglich reduziert werden? Welche  Ansätze, Konzepte und Vorgehensweisen werden in der Gesundheitsförderung und Prävention eingesetzt? Inwieweit werden sie nachhaltig und qualitätsgerecht durchgeführt? 

Mit diesen und weiteren Fragen befasst sich die Bielefelder Fakultät für Gesundheitswissenschaften, die bislang die einzige eigenständige, von einer medizinischen Fakultät unabhängige und dem anglo-amerikanischen Modell angelehnte School of Public Health in Deutschland ist. Die Fakultät für Gesundheitswissenschaften arbeitet interdisziplinär und vereint verschiedene Disziplinen, die Gesundheit und Krankheit aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten.  

Welche Perspektiven der Gesundheitswissenschaften bestehen, welche Forschungsfragen und Erklärungsansätze für Public Health relevant sind, wird in diesem Modul betrachtet. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auf Ansätze der Gesundheitsförderung und Prävention, gelegt. 

Zusätzlich zur Vermittlung gesundheitswissenschaftlicher Fachkenntnisse werden die Studierenden dazu befähigt, eine ganzheitliche Sichtweise von Gesundheit und das dafür erforderliche Problembewusstsein zu entwickeln und das erworbene Wissen für eine interdisziplinäre, berufsübergreifende Zusammenarbeit zu nutzen.

Modulinhalte:

  • Prinzipien der Gesundheitswissenschaften
  • Gesundheitsförderung und Prävention
  • Methoden der empirischen Gesundheitsforschung, Gesundheitsberichterstattung und Evaluation
  • Epidemiologische Untersuchungen und Forschungsergebnisse

Aktuelles

 

Anreise und Adressen