Studienorganisation

Der zweijährige Weiterbildende Studiengang umfasst vier Semester und besteht aus insgesamt sechs Studienmodulen, die inhaltlich aufeinander abgestimmt sind und nacheinander absolviert werden. Jedes Modul besteht aus Präsenz-, Selbststudien- und E Learningphasen, die didaktisch und organisatorisch verzahnt sind und im Wechsel stattfinden.

Der Studienbeginn liegt im Sommersemester eines jeden Jahres. Pro Studienjahrgang sind etwa 50 Studierende vorgesehen. Sollte die Zahl der Bewerber/innen die Zahl der Studienplätze übersteigen, wird ein Auswahlverfahren durchgeführt.

Modell des blended learning Für das gesamte Studium wird eine Arbeitsbelastung („Workload“) der Studierenden von insgesamt 1800 Stunden angenommen. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Studiums werden einschließlich der Masterarbeit insgesamt 60 Leistungspunkte nach dem European Credit and Accumulation Transfer System (ECTS) erworben. Für den Erwerb eines Leistungspunktes wird entsprechend ein Arbeitsaufwand von 30 Stunden zugrunde gelegt.

Für den erfolgreichen Abschluss jeder studienbegleitenden Prüfung eines Moduls erhalten die Studierenden so viele Leistungspunkte, wie es dem Studienaufwand an Stunden entspricht. Wurden in den ersten fünf Modulen die erforderlichen Leistungspunkte erworben, kann die Anmeldung zur Masterarbeit erfolgen. Diese wird am Ende des Studiums geschrieben und durch ein Masterkolloquium fachlich begleitet.

Der Studiengang ist erfolgreich abgeschlossen, wenn insgesamt 60 Leistungspunkte gemäß der Studien- und Prüfungsordnung erworben sind.


 

Aktuelles

 

Anreise und Adressen