Studienbegleitende Prüfungen

Im Studiengang werden jeweils schriftliche oder mündliche studienbegleitende Prüfungen (z.B. Klausuren, Hausarbeiten, Präsentationen) durchgeführt. Gegenstand dieser benoteten Prüfungen sind jeweils die Inhalte der einzelnen Lehrveranstaltungen bzw. Module eines Semesters.

In diesen studienbegleitenden Prüfungen soll nachgewiesen werden, dass die in einer Lehrveranstaltung bzw. in einem Modul bearbeiteten wissenschaftlichen Inhalte und Methoden von den Studierenden selbstständig angewandt werden können.

Kreditpunkte

Für den erfolgreichen Abschluss jeder Lehrveranstaltung bzw. jedes Moduls eines Semesters erhalten die Studierenden so viele Kreditpunkte (Credit Points, CP), wie es dem Studienaufwand an Stunden pro Semester entspricht. Der Studienaufwand setzt sich aus den Semesterwochenstunden (SWS) der Lehrveranstaltungen und dem zusätzlichen individuellen Arbeitspensum pro Lehrveranstaltung für die Vor- und Nachbereitung zusammen. Die Credit Points werden für die regelmäßige aktive Teilnahme an den Veranstaltungen einschließlich der bestandenen Prüfungsleistungen vergeben.

Insgesamt können so in vier Semestern 120 Credit Points erworben werden, die nach dem „European Credit Transfer System – ECTS“ angerechnet werden können.

Studienabschluss

Es wird der Titel „Master of Science“ (M.Sc.) im Fach Public Health vergeben.

Aktuelles

 

Anreise und Adressen