Fakultät für Gesundheitswissenschaften
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Startseite > Zentrum für Versorgungsforschung
  

Aktuelles aus der Fakultät für Gesundheitswissenschaften


Fakultät bei XING   Fakultät bei Facebook     Fakultät bei Vimeo

Zentrum für Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaften

Das Zentrum

Das Zentrum für Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaften stellt eine inhaltliche und organisatorische Plattform für Forschungsaktivitäten im Bereich der gesundheitlichen Versorgung chronisch Kranker dar. Es bündelt als wissenschaftliche Einrichtung im Sinne des Landeshochschulgesetzes NRW verschiedene Forschungsaktivitäten und Ressourcen speziell in den Bereichen Pflege- und Rehabilitationswissenschaften, aber auch in Epidemiologie und Sozialepidemiologie, Gesundheitssystemanalyse sowie Statistik und Forschungsmethoden. Das Zentrum ist eine Serviceeinheit sowohl für die Mitglieder der Fakultät selbst, als auch für kooperierende Wissenschaftler und Einrichtungen.

Organisationsstruktur des Zentrums

Ziele

Wesentliche Forschungstraditionen an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften und den kooperierenden Einrichtungen bestehen insbesondere in der Erforschung von Wirksamkeit, Wirtschaftlichkeit und der Qualität der gesundheitlichen Versorgung (Evaluationsforschung). Weitere relevante Schwerpunkte liegen in den Bereichen der Gesundheitssystemanalyse und Pflegeforschung. Wirksamkeitsforschung, Evaluationsforschung und Systemanalyse tragen dazu bei, schrittweise Transparenz über die Effektivität von Leistungen und die Qualität der Versorgung zu gewinnen. Versorgungsforschung ist damit sowohl Grundlagenforschung wie auch mit einer eindeutigen Handlungsorientierung versehen.

Mit der Bündelung von wissenschaftlichen Fachkompetenzen, Forschungsverwaltungskompetenz und Methodenberatung sowie der Bereitstellung von Dienstleistungen besteht das wichtigste Ziel des Zentrums darin, bisher in einzelnen Forschungsprojekten und verschiedenen Forschungsverbünden betriebene Versorgungs-, Pflege- und Rehabilitationsforschung in einer leistungsfähigen Versorgungsforschung zu verstetigen. Neben der Sicherung der inhaltlichen, methodischen und organisatorischen Qualität gehören hierzu ebenfalls die Pflege und der Ausbau der bislang existierenden Kooperationsbeziehungen sowohl zu Kostenträgern wie der Gesetzlichen Krankenversicherung und Rentenversicherung als auch zu Versorgungseinrichtungen und – last but not least – zu institutionellen Drittmittelgebern.

Leistungen

Das Zentrum für Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaften nutzt vorhandene sowie zusätzlich einzuwerbende Ressourcen und führt diese unter seinem organisatorischen Dach zu einem leistungsfähigen Dienstleistungszentrum zusammen. Antragsteller und Drittmittelgeber aus dem staatlichen wie privaten Bereich können folgende Angebote erwarten:

  • Identifikation von Problemlagen und Versorgungsdefiziten, von Forschungsbedarf, -feldern und -themenbereichen in der gesundheitlichen Versorgung,
  • Unterstützung beim Zugang zu möglichen verfügbaren Drittmitteln, Multidisziplinäre Beratung und Unterstützung in der Projektdefinitions- als auch -antragsphase hinsichtlich Zielsetzung, Forschungsfragestellung, Hypothesenbildung und methodischem Vorgehen,
  • Unterstützung bei der Vermittlung von Forschungskooperationen und beim Feldzugang,
  • Kontinuierliche methodische Beratung und Betreuung der Forschungsprojekte sowohl in der Datenerhebungs- wie Analysephase, Beratung und Betreuung in der Verbreitungs- und Publikationsphase sowohl hinsichtlich methodischer wie auch technischer Art,
  • Unterstützung bei der Drittmittelverwaltung, -beantragung bzw. -anforderung, Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung von Versorgungs- bzw. Verwertungskonzepten.