Das Gleichstellungsbüro
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Das Gleichstellungsbüro
  

Workshop: Karrierewege nach dem Hochschulabschluss - Meet the female Professionals!

Wie können Karrierewege nach dem Hochschulabschluss aussehen? Wie verlaufen besonders weibliche Berufsbiografien? In welchen spannenden Arbeitsfeldern kann ich mit meinem Hochschulabschluss in der Wirtschaft tätig sein? Und wie kann ich Netzwerke zu berufstätigen Frauen aufbauen, die schon mitten im Berufsleben stehen?

Am 17. Januar 2018 findet eine Netzwerk-Veranstaltung für Studentinnen, Doktorandinnen und Absolventinnen der Universität Bielefeld und der FH Bielefeld in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL statt. Anmelden können Sie sich hier.

 

Fortbildung vom Frauennotruf e.V. Bielefeld am 25. Januar 2018

Im Januar 2018 findet eine halbtägige Fortbildung zum Thema "Professioneller Umgang mit Fällen von sexueller Belästigung" vom Frauennotruf Bielefeld e.V. in der Universität Bielefeld statt. Diese richtet sich an Führungskräfte aller Leitungsebenen, Interessen- und Gremienvertretungen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

->Kontakt:

Das Gleichstellungsbüro
der Universität Bielefeld
Universitätsstraße 25
D-33615 Bielefeld

Räume: L3 -- 113/ 117/ 119
Fon: (0521) 106-4202/03
Fax: (0521) 106-89 008

E-Mail:
gleichstellungsbuero@uni-bielefeld.de

Unsere Sprechzeiten:
Montags - Donnerstags
9.00 - 13.00

Das Gleichstellungsbüro ist die erste Anlaufstelle für Terminvereinbarungen  und für Fragen aller Art.

Dezentrale Gleichstellungsakteurinnen und -akteure

Informationen und Fortbildungsangebote für dezentrale Gleichstellungsbeauftragte

Liebe Gleichstellungsakteurinnen und –akteure,

wir freuen uns, dass Sie sich bereit erklärt haben, in der eigenen Fakultät oder Einrichtung Gleichstellungspolitik zu betreiben und zu unterstützen und so gemeinsam mit der Hochschulleitung an der Herstellung wirklicher Chancengleichheit arbeiten wollen. Das heißt angesichts der Frauenanteile auf den verschiedenen Ebenen im Wissenschaftsbereich und der Verdienstunterschiede zwischen den Geschlechtern bei den Gruppen der Mitarbeiterinnen in Technik und Verwaltung immer noch, dass es vorrangig um die Beseitigung von Benachteiligungen von Frauen geht, auch wenn es im Sinne des Gender Mainstreaming in den Gesetzen Herstellung der Gleichstellung von Frauen und Männern heißt.
Vielen von Ihnen ist aber gerade zu Beginn ihrer Arbeit in einer Gleichstellungs-
kommission oder als Gleichstellungsbeauftragte nicht bekannt, was sie machen können oder welche konkreten Rechte sie haben. Deshalb versuchen wir auf dieser Seite möglichst aktuelle und für Ihre Aufgaben relevante Informationen zusammenzutragen. Für weitere Hinweise sind wir jederzeit dankbar.

->Dezentrale Gleichstellungskomissionen und -beauftragte

 

->

Gleichstellungspläne der Fakultäten und Einrichtungen

 

->

Broschüre Genderchance Dezentral - Wegweiser zur Gleichstellung in Fakultäten und Einrichtungen

Ausführliche Informationen zu Aufgaben, Rechten und möglichen Strategien der Gleichstellungskommissonen und -beauftragten. Es handelt sich dabei vielfach um Anregungen, ohne dass allen Bereichen nachgegangen werden kann oder muss.

->
Hilfen zur Gewinnung von Professorinnen

Hier finden Sie Fachdatenbanken zur gezielten Suche nach Bewerberinnen und wichtige Informationen für alle an Berufungsverfahren Beteiligte: Strategien zur Gestaltung von Stellenausschreibungen und zur Berufung von Frauen.

 

Fortbildungen

In regelmäßgen Abständen finden Fortbildungsangebote für dezentrale Gleichstellungsbeauftragte statt. Diese haben unterschiedliche thematische Schwerpunkte u.a. Professionalisierung dezentraler Gleichstellungsarbeit und Berufungsverfahren. Zu den Inhalten der angebotenen Workshops zählten u.a. die Reflexion über die eigene Haltung zu Gleichstellungsfragen, die Notwendigkeit einer klaren Selbstpositionierung und die Bewusstwerdung über das eigene Rollenverständnis.

 

 Auf dem Seiten der LaKof NRW gibt es eine ausführliche Liste mit Fortbildungsangeboten für Gleichstellungsbeauftragte

Die LaKof bietet außerdem ein Mentoringprogramm für Gleichstellungsbeauftragte an.

 

Runder Tisch

In regelmäßigen Abständen findet der "Runder Tisch Gleichstellung" statt. Bei diesem Treffen können sich die Gleichstellungsaktuerinnen der Universität Bielefeld über aktuelle Themen austauschen.

 

Literatur

Genderreport NRW

Gleichstellung kontrovers (PDF)

Die Gleichstellungsbeauftragte Gabriele Klärs der Fakultät für Gesundheitswissenschaften hat in der aktuellen Ausgabe der IFFonZEit  (Mai 2014) einen Artikel zu dem Thema "Promovieren - Ja? Nein? Vielleicht? Karrierevorstellungen von Studierenden der Gesundheitswissenschaften aus Geschlechterperspektive" veröffentlicht.

 

Links

Gender-Toolbox: Praktische Arbeitshilfen für Gender-Training und Gender-Beratung

 

Frauen- und Männernanteile in den einzelnen Fakultäten

Scherendiagramme der Fakultäten

Profesorinnen-Anteile