Thematisches Piktogramm

Master in InterAmerikanische Studien (IAS)

Herkunftsländer der IAS Studierenden

Der Master der InterAmerikanische Studien ( Master en Estudios InterAmericanos, Master InterAmerican Studies) ist ein interdisziplinäres Programm, das Fächer aus unterschiedlichen Fakultäten, wie der Linguistik und Literaturwissenschaften, der Geschichtswissenschaften, der Soziologie und den Politikwissenschaften kombiniert. Was sind Interamerikanische Studien?

Das akademische Angebot des Masterstudiengangs wird in englischer, spanischer oder deutscher Sprache unterrichtet, was einerseits das sprachliche Profil der Absolventinnen und Absolventen schärft und andererseits die Teilnahme von ausländischen Studierenden innerhalb des Programms erleichtert. Zur Zeit sind daher nicht nur deutsche Studierende am Masterstudiengang eingeschrieben, sondern auch Studierende aus Brasilien, Chile, Ecuador, Kolumbien, Mexiko, Nicaragua, Peru, Russland Spanien, den Vereinigten Staaten und weiteren Ländern.

Teil der Internationalisierungsstrategie sind zahlreiche Kooperationsverträge mit Partneruniversitäten im Ausland, durch welche die Mobilität von Studierenden in beide Richtungen gefördert und erleichtert wird. Ebenso empfangen wir jedes Semester GastwissenschaftlerInnen aus Lateinamerika, Nordamerika und der Karibik.

Studienplan

Bewerbung und Anmeldung

Erfahrungen von Studierenden