ZuGleich
Logo der Einrichtung
 
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > IKG > projekte
  

ZuGleich - Zugehörigkeit & (Un-)Gleichwertigkeit

  • Das Projekt
  • ZuGleich ist das Nachfolgeprojekt zur Gruppenbezogenen Menschenfeindlich­keit (GMF). Die Pilotstudie untersucht die Einstellungen, Meinungen, Gefühle und Vorstel­lungen der Bundesbürger_innen gegenüber einer Reihe von Grup­pen, die in der Gefahr stehen, diskriminiert zu werden. Das Projekt ZuGleich avisiert die empirische Erfassung von ein- und ausschließenden Identitäten und die Bemessung von Gleichwertigkeit zwischen Gruppen in einer heterogenen Gesellschaft (Deutsch­land). Es gilt, sowohl die reine Akzeptanz als auch die (positive) Anerkennung diffe­renter (Gruppen)Identitäten in Form einer bevölke­rungsrepräsentativen Umfrage abzubilden. Hierfür werden neben der reduzier­ten Fortschreibung des Projekts Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (2002 - 2011) neue Wege der Er- und Begründung von (Nicht-)Zugehörigkeiten und (Un-)Gleichwertigkeiten angestrebt.

    Die Pilotstudie wird gefördert durch die Stiftung Mercator.

     

  • Das Team
  • Prof. Dr. Andreas Zick, Leitung
    MA Soz. Madlen Preuß, Koordination
    Niklaas Bause, studentische Hilfskraft
     

  • Kooperation
  • Sozialwissenschaftliches Umfragezentrum (SUZ), Duisburg
    Prof. Dr. Frank Faulbaum
    Dipl.-Soz. Marc Danullis

     

Item-Diskussion, Juli 2013 Item-Diskussion, Juli 2013

Kontakt

Madlen Preuß

Andreas Zick

Universität Bielefeld
Universitätsstraße 25
33615 Bielefeld

Sekretariat
Ulrike Rogat
0521 106 3163


Aktuelles

Aktuelle Meldungen im IKG-Blog