Schreiben fürs Internet

Am Bildschirm lesen ist anstrengender (Augen, Körperhaltung, etc.) als das Lesen auf Papier. Schwer lesbare Texte riskieren ein „Aussteigen“ der Leserinnen und Leser - besonders, wenn Texte ohne optische Anker, wie z. B. Zwischenüberschriften gestaltet sind.

Webgerecht aufbereiteter Text dagegen erleichtert das Auffinden von Informationen und die Lesbarkeit. Texte sollten deshalb gut strukturiert sein. Dies gilt besonders für lange Texte mit komplexen Inhalten und/oder wichtiger Aussage. Der Inhalt selbst sollte auf die Zielgruppe abgestimmt werden. Klären Sie zum Beispiel vorab: Verstehen die Leserinnen und Leser alle relevanten Fachbegriffe? Welche Grundkenntnisse können vorausgesetzt werden? Langweile ich mein Publikum, indem ich zu detailliert werde?


Bevor Sie die Seite erstellen: Das Konzept

Bereits vor dem Erstellen der Seite sollten Sie sich Gedanken zu einigen Fragen machen. Ein durchdachtes Konzept hilft bei der zielgruppengerechten Präsentation Ihrer Inhalte und vereinfacht die spätere Pflege Ihrer Seite.

Überlegungen zur Seiten- bzw. Portalstruktur
  • Wer ist die Zielgruppe?
  • Welche Inhalte sind für die Zielgruppe relevant und wie können die Inhalte sinnvoll auf wie vielen Seiten logisch untergebracht werden (Sitemap erstellen)?
  • Welche Ordnerstruktur muss erstellt werden?
  • Wie schafft man, besonders bei einer großen Struktur, ein übersichtliches Ordnersystem?
  • Welche Standardordner gibt es (Bilder sollten beispielsweise immer in einen Ordner namens „images“ abgelegt werden)?
  • Welche Menüpunkte brauchen die Seiten (Thema Funktionalität)?
Überlegungen zur Zuständigkeit
  • Wer ist für die Seiten verantwortlich?
  • Wer pflegt und betreut die Seiten?
  • Welche Routinen müssen festgelegt werden, um die Seiten aktuell zu halten?
Überlegungen zum Inhalt

Um welche Arten von Webseiten handelt es sich?

  • statische Websites (statisch in HTML erzeugt und in einem Filesystem abgelegt, Layout, Inhalt und Funktionalität werden miteinander vermischt)
  • dynamische Websites (Inhalte werden komplett aus Datenbanken generiert)
  • semidynamische Websites (stellt eine Mischung aus beiden oben genannten Bereichen dar)
  • Websites die sich modular aus verschiedenen Teilinhalten aufbauen, die nur an einer Stelle gepflegt werden müssen, aber auf mehreren Seiten auftauchen (Beispiel: „meldungen.html“ beinhaltet aktuelle Meldungen, die nicht nur auf der Einstiegsseite erscheinen sollen, sondern auch an anderer Stelle. Jetzt verändert man nur die eine Seite und „tunnelt“ sie überall dort, wo sie in anderen Seiten abgebildet werden soll.)

Schreiben und Strukturieren

Auf einem Blick: Was sollten Sie beim Schreiben fürs Web beachten?

Webtexte müssen Orientierung bieten und dem Leseverhalten der Online-Leserinnen und -Leser durch unterschiedliche Textformate entgegenkommen:

  • sprechende Zwischenüberschriften
  • übersichtliche Listen
  • Kästen mit zusammenfassenden Kernaussagen
  • eindeutige Navigationselementen (z. B. Klappmenüs)
  • Teaser
  • Schlüsselwörter auf die Startseite
  • Kernaussagen am Anfang
  • Zusammenfassungen am Anfang und am Ende
  • Gliederung
  • Fragen, Antworten
  • Bilder, Grafiken
Barrierefrei schreiben

Bei der Gestaltung Ihrer Inhalte sollten Sie immer einen barrierefreien Zugang bedenken, damit auch Personen, die beispielweise durch eine Sehbehinderung auf Lesegeräte angewiesen sind, Ihre Inhalte in der richtigen Reihenfolge und mit logischer Navigation vorgelesen bekommen können. Deshalb ist es wichtig, dass Texte richtig ausgezeichnet werden. Titel in H1, erste Zwischenüberschrift in H2, usw.

Weitere Informationen über die Textauszeichnung finden Sie unter HTML, CSS & Co.

Gestaltungsregeln einhalten

Richtig ausgezeichneter Text wird durch das Content-Management-System (CMS) in das zentral entwickelte Layout (genannt: Template) integriert. Damit das reibungslos funktioniert, müssen alle Webautorinnen und -autoren die Gestaltungsrichtlinien einhalten:

  • Überschriften H1-H6
  • Absätze und automatische Einrückungen
  • Tabellen
  • Verwendung von Listenzeichen und vorgegebenen Piktogrammen bzw. Bildern
  • usw.

Alle Richtlinien für das Corporate Design finden Sie hier.

Alle Anleitungen zu den Templates finden Sie hier.

Kontakt

Foto Dagmar da Silveira Macedo

Dagmar da Silveira Macedo

Redakteurin Onlinekommunikation
Raum: U 7-114

Tel.: (0521) 106-41 79
E-Mail: dagmar.macedo@uni-bielefeld.de

Tätigkeitsschwerpunkte:
  • Onlineredaktion
  • Konzeption Internetseiten und Portale
  • Beratung für Seitenautoren aus Fakultäten und Einrichtungen (Einbindung Corporate Design, Verwendung von Schrift- und Bildelementen)

Simeon Schüz

Wissenschaftliche Hilfskraft Onlinekommunikation
Raum: U 7-104

Tel.: (0521) 106-67070
E-Mail: simeon.schuez@uni-bielefeld.de