Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
 
Hintergrundbild
  Flagge 

Sie sind hier :   Universität Bielefeld > LiLi-Fakultät > Forschung > AGs, Fachbereiche > AG Computerlinguistik

Arbeitsbereich Computerlinguistik

Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft

Mitarbeiter

Ehemalige Mitarbeiter

  • Dr. Udo Klein
  • Dr. Maik Stührenberg
  • Christian Wurm

Forschungsbereiche

Der Arbeitsbereich Computerlinguistik gliedert sich in drei Teilbereiche:

  1. Theoretische Computerlinguistik und Mathematische Linguistik
  2. Angewandte Computerlinguistik
  3. Texttechnologie

Theoretische Computerlinguistik und Mathematische Linguistik

Ansprechpartner:   Marcus Kracht

Die theoretische Computerlinguistik richtet ihr Augenmerk auf die grundsätzlichen Möglichkeiten für den Einsatz des Computers zur Repräsentation und Verarbeitung linguistischer Strukturen. Dabei bieten sich für die unterschiedlichen linguistischen Teildisziplinen verschieden ausdifferenzierte Methoden an. Die Mathematische Linguistik widmet sich insofern linguistischen Strukturen in einem unmittelbareren Sinne, als dort zunächst versucht wird, entsprechende Strukturen mathematisch zu charakterisieren und dann konkret auf ihre formalen Eigenschaften hin zu untersuchen. Mathematisierung ist in dieser Hinsicht immer ein erster Schritt in Richtung auf die computergestütze Verarbeitung.

Zentrale Bereiche unserer Arbeitsgruppe sind:

  • Modelltheoretische Syntax
  • Formale Semantik
  • Computersemantik
  • Parsing

Angewandte Computerlinguistik

Ansprechpartner:  N.N.

Texttechnologie

Ansprechpartner:  N.N.

Die Texttechnologie befasst sich mit der computerbasierten und automatisierbaren Strukturierung, Analyse und Verarbeitung von Informationen. Dabei sind die zur Anwendung kommenden Verfahren präzise, d.h. algorithmisierbar und die Informationen liegen in Form textbasierter Repräsentationsformate, also semi-strukturierten Daten, vor. Als wissenschaftlich begründetet Praxis umfassen texttechnologische Fragestellungen Aspekte der Gebiete Text und Hypertext, Auszeichnungssprachen und Dokumentgrammatiken, Datenbanken, Korpuslinguistik (sowohl Fragen der Verwaltung großer Korpora als auch der Annotation), aber auch Informationserschließung und Textzusammenfassung.

Zentrale Bereiche unserer Arbeitsgruppe sind:

  • Dokumentgrammatiken
  • Auszeichnungssprachen zur Strukturierung mehrdimensional annotierter Korpora
  • Standardisierte Metadaten
  • E-Learning und Texttechnologie