Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
 

Sie sind hier :   Universität Bielefeld > LiLi-Fakultät > Forschung > AGs, Fachbereiche > Neurolinguistik

AG Experimentelle Neurolinguistik

Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft

Herzlich willkommen auf den Webseiten der Arbeitsgruppe Experimentelle Neurolinguistik der Universität Bielefeld!


Die menschliche Sprachfähigkeit ist eine besondere Form des kommunikativen Handelns – und ein sehr komplexes Naturphänomen, dem sich Forschungsansätze aus ganz unterschiedlichen Disziplinen widmen.

In der Arbeitsgruppe untersuchen wir die Entstehung, die Veränderung und die Funktion von Kommunikation und Sprache aus sprachwissenschaftlicher und neurowissenschaftlicher Sicht. Hierzu werden z.B. biosemiotische Aspekte der Kommunikation, neurobiologische Grundlagen der Sprache, Fragen zum evolutionären Sprachwandel oder zur neurokognitiven Realisierung des mentalen Lexikons untersucht. Neben der sprachtheoretischen Arbeit kommen in der Arbeitsgruppe auch psycholinguistische und neurolinguistische Methoden zum Einsatz. Im Einzelnen werden folgende Forschungsschwerpunkte bearbeitet:

  • Evolution der Sprache
  • Neurobiologie der Sprache
  • Neurokognitive Aspekte der Klinischen Linguistik und Aphasiologie
  • Neurokognitive Grundlagen der morpho-syntaktischen Analyse und der Bedeutungskonstitution
  • Bedeutungszuweisungsprozesse während der Verarbeitung komplexer Sätze
  • Binnenstruktur der Nomen und Verben, kortikale Repräsentation des Lexikons
  • Psycho- und neurolinguistische Untersuchungen zur Verwendung von Eigennamen

Kontakt

Telefon Sekretariat:
+49 521 106-6928, Sekretariat zeigen

Neu

Foto vom Buch zu Kognitive Linguistik

Psycholinguistik Neurolinguistik:
Die Verarbeitung von Sprache
im Gehirn
2013



Foto vom Buch zu Kognitive Linguistik

Kognitive Linguistik: Theorien,
Modelle, Methoden
2010



Foto vom Arbeitsbuch Linguistik


Logo des Projekts CITEC Logo des SFB-Projekts 673