LiLi-HomepageInhalt von Ausgabe 3Impressum

Voriger Artikel

Zum Praktikum ins Ausland?!

Wer wagt, gewinnt - erst recht mit kompetenter Unterstützung

Immer häufiger wird die Bedeutung von Auslandserfahrungen hervorgehoben - in Stellenanzeigen, bei Bewerbungen, in Lebensläufen. "Globalisierung der Wirtschaft" ist zu einem viel zitierten Schlagwort geworden. Vor diesem Hintergrund haben Absolventinnen und Absolventen der Hochschulen deutliche Pluspunkte, wenn sie auf Auslandserfahrung in Form von Praktika verweisen können.

Möglichkeiten zur Realisierung eines Auslandspraktikums gibt es viele: Ob als Programmierer in einem größeren Wirtschaftsunternehmen in Spanien, als Mitarbeiterin in einem US-amerikanischen Nationalpark, als Anwaltspraktikantin in Hong Kong, als Deutschlehrer an einer germanistischen Fakultät in China oder als Praktikantin in einer Forschungsstation im tropischen Regenwald Costa Ricas oder in der Wüste Negev: Die Zahl derjenigen ist groß, die es bereits gemacht haben und begeistert von ihren Erfahrungen berichten.

Für jeden, der die Erfahrung erst noch machen möchte, stellen sich natürlich zunächst eine Menge Fragen: Wie finde ich überhaupt einen Praktikumsplatz im Ausland? Wie bewerbe ich mich am geschicktesten? Wie finanziere ich den Auslandsaufenthalt? Welche Voraussetzungen muss ich dafür erfüllen? - Zum Glück werden Studierende mit diesen Fragen aber nicht allein gelassen: Eine Reihe von Institutionen und Initiativen an der Uni sind bemüht, an Auslandspraktika Interessierten zur Seite zu stehen.

So hat das Akademische Auslandsamt gerade zusammen mit dem AIESEC/IAESTE-Lokalkomitee und dem Büro "Studierende & Wirtschaft" eine sehr nützliche Informationsbroschüre zum Thema Praktikum im Ausland herausgegeben. Auf 50 Seiten finden sich wertvolle Tipps zur Praktikumssuche, zahlreiche Kontaktadressen in verschiedenen Ländern, Hinweise zum Abfassen von Bewerbungsunterlagen in fremden Sprachen und vieles mehr. Diese Broschüre ist kostenlos beim Akademischen Auslandsamt zu haben, und ihre Lektüre lohnt sich mit Sicherheit!

Außerdem findet eine große

Informationsveranstaltung am 27.5.99

im Hörsaal 16 statt. Dort gibt es zwischen 14 Uhr und 18.30 Uhr sowohl Informationen von Stellen, die Auslandspraktika vermitteln, als auch Erfahrungsberichte von ehemaligen AuslandspraktikantInnen. Hier ein kurzer Überblick über das Programm:

14.15 Uhr Begrüßung durch den Prorektor, Prof. Krohn
14.30 Uhr Vorstellung der Informationsbroschüre
14.45 Uhr Zur Vermittlung von Auslandspraktika
16.30 Uhr Erfahrungsberichte und Bewerbungsstrategien
17.30 Uhr Auslandspraktikum und beruflicher Erfolg


Leserbrief schreiben

Nächster Artikel