LiLi-HomepageInhalt von Ausgabe 3Impressum

Voriger Artikel

Stellungnahme des Faches DaF

Zukunftssicherung durch dritten Kooperationsbereich neben Li und Li?

Nach dem augenblicklichen Informationsstand (vgl. Rektoratspapier "Varianten des Kürzungsvolumens bis 2000") ist das Fach Deutsch als Fremdsprache z.Zt. nicht - wie leider andere Fächer der Fakultät - in seiner weiteren Existenz gefährdet. Dazu haben sicherlich die günstigen Evaluationsdaten beigetragen, u.a. Überlastungsquote (NC), AbsolventInnenzahlen (M.A., Promotion), Verbleibequote.

Das Fach Deutsch als Fremdsprache hat sich an der im Augenblich laufenden Debatte personell und inhaltlich intensiv beteiligt. Es hat einen Entwurf für einen zur Diskussion stehenden Kooperationsbereich 3 '(Fremd-)Sprachenerwerb' neben der Linguistik und Literaturwissenschaft (siehe Abbildung unten) vorgelegt, der in der Fakultätskonferenz vom 28.4.99 andiskutiert wurde.

Nach dem derzeitigen Stand scheinen sich zwei Positionen gegenüber zu stehen: Es gibt eine Reihe von Fakultätsmitgliedern, die sich mit unterschiedlichen Motiven gegen eine Neustrukturierung wehren, u.a. eine Einschränkung ihrer persönlichen Freiheiten und Ressourcen befürchten; neben einer bisher schweigenden wenig engagierten gibt es eine weitere Gruppe, die in der Neustrukturierung der Fakultät durch die Hinzufügung eines dritten Kooperationsbereichs gewichtige Vorteile sieht: z.B. die Einbeziehung eines Bereichs, der an der Fakultät entgegen internationaler Entwicklungen und angesichts seiner berufsspezifischen Bedeutung bisher wenig strukturiert geblieben ist und für die Außendarstellung der Fakultät neben der bestehenden und beizubehaltenden Fächerstruktur einer dringenden Profilierung bedarf.

Bis Ende des SS 99 hat die Fakultät darüber zu befinden, ob sie sich entsprechend den zukünftigen Erfordernissen in Europa und der Welt als strukturierte Einheit oder als Vertretung von Einzelinteressen darstellen will.

Prof. Dr. Gert Henrici, Fachsprecher DaF

Entwurf für einen dritten Kooperationsbereich in der Fakultät neben Linguistik und Literaturwissenschaft:

Dritter Kooperationsbereich


Leserbrief schreiben

Nächster Artikel