Repertorium der mittelalterlichen Autoritäten
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild

You are here:  Universität Bielefeld > Faculty of Linguistics & Literary Studies > Research > Projekte > Repertorium der mittelalterlichen Autoritäten

Repertorium deutschsprachiger Autoritäten

Be5

Berlin Kunstgewerbemuseum, Inv.-Nr. 1879, 33a
Umfang 2 Fragmente eines Bilderteppiches mit 10 Figuren (ursprünglich 6 einander zugewandten Figurenpaaren in drei aneinander genähten Vierergruppen); die Annahme von ehemals 16 Figuren (von Wilckens, S. 61) ist unbegründet; Höhe 1,48; Breite: Augustinus etc.: 2,93; Gregorius etc.: 3,38 (Berner-Laschinski, S. 36) bildliche Darstellungen: Augustinus, Job, Cato, Seneca (Abb.); -- Salomon, [unbekannt], Gregorius, Freidank; -- David, Elias (letztere drei: Ausschnitt bei Schmitz, Abb. 38), Thomas (Elias u. Thomas: Ausschnitt bei Göbel, Abb. 145a), [unbekannt] (Spruchband rechts von Thomas)
Fragment 2 (Gregorius bis Thomas) seit 1945 Verlust. (Abb. bei Kurth u. Luitpold Herzog in Bayern)
Datierung Ende 15. Jh./ Anfang 16. Jh. (die Datierung von Wilckens in die Zeit einer historisierenden Gotik um 1600 ist wegen des Sprachstandes unmöglich)
Schreiber -
Schreibsprache südhessisch (von Wilckens, S. 61, nach einer Auskunft von Lotte Kurras: "the region of the former diocese Main, e.g. somewhere between Fulda and Trier, Koblenz and Speyer").
Inhalt Autoritätensprüche
Anzahl und Form 10 (12) Vierzeiler;
Autoritäten-Freidanke Marburger Repertorium (Sigle Be5)
Katalog -
Archivbeschreibung -
Literatur
  • Berner-Laschinski, Waltraud: Ein Bildteppich des 16. Jahrhunderts. In: Restaurieren, Konservieren. Möbel, Goldschmiedekunst, Textil, Porzellan. An Beispielen aus dem Kunstgewerbemuseum Berlin dokumentiert in den Jahren 1994/1995. Begleitheft zur Ausstellung des Kunstgewerbemuseums Staatliche Museen zu Berlin "Restaurieren, Konservieren" vom 10. Mai bis 28. Juli. Hrsg. von der Julius-Lessing-Gesellschaft. Redaktion Barbara Mundt. Berlin 1996, S. 36-39.
  • Göbel, Heinrich: Wandteppiche. III. Tl.: Dier germanischen und slawischen Länder. Bd. I: Deutschland einschließlich Schweiz und Elsass (Mittelalter), Süddeutschland (16.-18. Jahrhundert). Berlin 1933, S. 175 f., Abb.-Tl.: Abb. 145a
  • Heiser, Ines: Freidank-Inschriften II. In: ZfdA 132 (2003), S. 239-248.
  • Heiser, Ines: Autorität Freidank. Studien zur Rezeptilon eines Spruchdichters im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit. Tübingen 2006 (= Hermaea NF 110), S. 122-128, Abb. 4-6 (S. 127).
  • Kornrumpf, Gisela: Spruch der Engel 'Uns engel wundert all geleich'. In: ²VL 9 (1995), Sp. 180-186, hier Sp. 185. (Verwechslung mit dem Vierzeiler: "Wir sind hier geste und bauen große feste ..."?)
  • Kurth, Betty: Die deutschen Bildteppiche des Mittelalters. Bd. 1-3. Wien 1926, Bd. 1, S. 190 und S. 273f. (Transkription S. 274); Bd. 3, Taf. 316ab [vollständige Dokumentation des Zustands vor 1945]
  • *Lambacher, Lothar: "Weise Männer" und mittelalterliche Epigramme. Der sogenannte Kirchenväterteppich. Berlin 2001 (Informationsblatt Nr. 1421 Staatliche Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz Kunstgewerbemuseum).
  • *Luitpold Herzog in Bayern: Die fränkische Bildwirkerei. München 1925, Text- und Tafelband, Abb. 56b, 56c; Textband, S. 85 f. [nicht verleihbar]
  • Schmitz, Hermann: Bildteppiche. Geschichte der Gobelinwirkerei. Berlin 1919 (2. Aufl. 1921; 3. Aufl. [1922]), S. 82-84. Abb. 38 (S. 85). [falsche Angabe des Standorts: Nürnberg, Kunstgewerbemuseum], S. 339, Anm. 13
  • Wilckens, Leonie von: The "Wise Men" Tapestry in Berlin. In: Bulletin de Liaison du Centre Internacional d´Etudes des Textiles Anciens, Lyon 59/60 (1984), S. 61-66 (Abb. 1 u. 2, S. 64).
Anschrift Kunstgewerbemuseum
Tiergartenstraße 6
10785  Berlin
 Bearbeiter Kathrin Wenzel (18.04.2010); U. Seelbach (19.07.2011)

 

Transkription

(1) <san>ct avgvstinus
<...> · sterben ·
Jn allen · dinen · werken ·
salt · dv · din · ende · merken ·

(2) her · job ·
wis · gern · alleyne ·
vnd · halt · din · gede(n)ke · reyne ·
vnd · hat · <!> vor · augen · die · zehen · gebot ·
vnd · vor · allen · dingen · so · habe · liep · got ·

(3) catho ·
dencke · waz · dv · bist · vnd · auch · salt · werden ·
dv · sist · iung · oder · alt · vff · erden ·
seßtest · du · dar · in · dinen · sin ·
du · dedest · der · su(n)den · vil · desto · minr

(4) · seneca ·
daz svnde · nit · svnde ·  in · were ·
noch · dan · so · were · sie · mir · vnmere ·
vmb · yre · große · vnfledekeit ·
daz · wiset · mich · min · bescheide(n)heit        = Freidank 40,5-8

(5) · Salamon ·
Aller wischeide fv(n)dame(n)t
ist daz man got neir <?> hat vnd kent
vnd an beden einen got vnd halden dar zu sin gebot

(6) <...>

(7) <G>regorius
<...>ltlich gut kumpt vn(d) fert
die ewege freide alle wege wert

(8) Frigedang
Jch han gut das ·  ist · nit min
ach · got · wes · mag ß · sin 
 jß in stet nit me in mime gebot 
dan · ich · virz<er vnd gib durch> got 

(9) David ·
Ein · anbegynne · aller · selickit ·
ist · forchten · got · die · ewige · wisheit ·

(10) · Helyas ·
Wer · vmb · dise · kortze · zit ·
die · selde · ewiger · freiden · git ·
der · hat · sich · selber · gar · bedrogen ·
vnd · buwet · vff · den · regenbogen             = Freidank 1,7-10

(11) sanct · thomas
Wir · sin · hie · fremde · geste ·
wir · zy(m)mern · hie · große · feste ·
mich · hat · wonder · daz · wir · nit · . in · mvren ·
da · wir · eweclich · mugen · duren ·

(12) <...>
Jst iz ei(n) <...>                                        = Freidank 36,23 f. (?)