Prof. Dr. Klaus-Michael Bogdal: Forschung

Teilgebiet: Literaturwissenschaft

Forschungsschwerpunkte

Die Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, der Gegenwartsliteratur, der Literaturtheorie und Wissenschaftsgeschichte und der Alteritätsforschung. Im Bereich der literaturwissenschaftlichen Theoriebildung hat er sich unter dem Begriff der Historischen Diskursanalyse mit dem Verhältnis philologischer Traditionen zum Poststrukturalismus beschäftigt. Seine jüngeren Forschungen konzentrierten sich neben fach- und wissenschaftsgeschichtlichen Themen vor allem auf die europäischen Dimensionen literaturhistorischer Entwicklungen, so in den beiden DFG-Projekten "Die Rezeption deutscher Gegenwartsliteratur auf dem Theater in Frankreich" (2006-2009) und "Europakonstrukte und Konstrukte des Europäischen zwischen 1930 und 1960" (seit 2009) und in dem gerade abgeschlossenen, vom Opus-Magnum-Programm der Initiative Pro Geisteswissenschaften 2007-2009 geförderten Projekt "Europa erfindet die Zigeuner. Eine Geschichte kultureller Gewalt".

A. Abgeschlossene Projekte

B. Laufende Projekte

C. In Vorbereitung befindliche Projekte

  • Literaturwissenschaft und Geschichtswissenschaft / Zeitgeschichte und Literatur
  • Eine Geschichte der Einsamkeit von der Antike bis zur Gegenwart

Herausgabe wissenschaftlicher Zeitschriften und Reihen

  • Der Deutschunterricht
  • Oldenbourg Interpretationen
  • Oldenbourg Textausgaben
  • Historische Diskursanalyse der Literatur
  • Literaturwissenschaft/Kulturwissenschaft
  • Diskursivitäten. Literatur. Kultur. Medien
  • Einführungen Germanistik in der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft Darmstadt