Prof. Dr. Klaus-Michael Bogdal: Veranstaltungen

Teilgebiet: Literaturwissenschaft

Seminar: Schillers Ästhetik

Die Aufgaben für den Teilnahmeschein:

  1. Kallias: Zeichnen Sie Schillers Herleitung der These nach, dass Freiheit in der Erscheinung mit Schönheit identisch ist.
  2. Kallias: Welches Verhältnis besteht zwischen Schönheit und Vollkommenheit?
  3. Kallias: Erläutern Sie die spezifischen Schwierigkeiten der Poesie im Rahmen der Theorie des Kunstschönen.
  4. Anmut und Würde: Auf welche Weise vermittelt die Grazie zwischen Sinnlichkeit und Vernunft?
  5. Anmut und Würde: Stellen Sie Schillers Unterscheidungen von schöner und erhabener Seele dar.
  6. Vom Erhabenen und Über das Pathetische: Können unbelebte Gegenstände erhaben sein? Ist überhaupt dieser oder jener Gegenstand erhaben – oder ein Zustand des Betrachters oder ein Zustand des Betrachteten?
  7. Vom Erhabenen und Über das Pathetische: Warum ist laut Schiller das Pathos unerlässlich für die Tragödie?
  8. Ästhetische Erziehung: Erläutern Sie das Verhältnis von Naturstaat und sittlichem Staat.
  9. Ästhetische Erziehung: Skizzieren Sie Schillers Menschenbild und dessen argumentative Stellung in den Briefen.
  10. Ästhetische Erziehung: In welchem Sinne ist der Spieltrieb ein dritter Trieb neben Stoff- und Formtrieb?