# Home # Aktuelles # Lehre # Forschung # Publikationen # Projekte


 

Prof. (C4) i.R. Dr. Bernd Switalla
Deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik

Publikationen, Skripte usw.

Eine Auswahl der Veröffentlichungen auf dem Papier und im Netz zeigt die Lehr- und Forschungsschwerpunkte exemplarisch an. In den letzten Jahren sind es unter anderem Texte zur Didaktik der Grammatik, zum Konzept sprachlichen Könnens und Wissens, zur wachsenden Bedeutung der technisierten Medien des Lernens und Lehrens, zur Sprachdiagnostik usf. Die Mitte der 80er Jahre veröffentlichte Studie zur DUDEN-Grammatik würde ich, angesichts des schlichten Intentionalismus der bei der Lehrerbildung vorherrschenden Didaktik und Theorie der Grammatik, nach wie vor für nicht ganz inaktuell halten: die sprachdidaktisch einschlägige Debatte über Sprachbewußtsein, Sprachbewußtheit, über Reflexion über Sprache, Einsicht in den Bau der Sprache usf. trägt noch immer den Balast eines sowohl sprach- als auch bewußtseinstheoretisch unzureichenden Begriffs der Intentionalität mit sich. Exemplarisch und aktuell sind in dieser Hinsicht meines Erachtens mehr oder weniger die wohlmeinend kritischen Repliken zu meiner Kritik des Konzepts der Grammatikwerkstatt in den Grammatik-Notizen von 2001.

Im Netz findet man beispielsweise die dezidierte sprach-, text- und interpretationstheoretische Kritik an der Lesefähigkeitsteilstudie von PISA. Diese Studie stellt keineswegs auf eine gewisssermaßen philologisch-philosophische Fundamentalkritik des vorausgesetzten Konzepts kognitiver oder mentaler Repräsentation der Theorieautoritäten der PISA-Bestandsaufnahme ab, sondern soll unter anderem zeigen, daß man sich damit pragmatisch, schon auf der Ebene der eigenen Textverstehensaufgabenstellungen und erst recht auf der Ebene der erwarteten und vorgefundenen Aufgabenlösungen, gewisse deskriptive, analytische und evaluative Probleme einhandelt, die die praktische Reichweite der Interpretation der Lesfähigkeitsbefunde denn doch deutlich relativieren. (Weitere Materialien der Kritik werden in der Form von Skripten demnächst hier ins Netz gestellt werden. Zum Beispiel text- und literaturanalytisch fundierte Darstellungen der literaturtheoretischen Experten(vor)verständnisse schon der Aufgabentexte selbst...)

Die hier ins Netz gestellten (und zu stellenden), der Sache nach aktuellen Skripte haben zum Beispiel Probleme der (konsekutiven) Lehrerbildung, des Kerncurriculums, der Grundlagenstudien Deutsch für alle ein Lehramt Studierenden usw. zum Gegenstand - und gehen auf Kommissions- und Expertenrunden zurück.
Literaturhinweise

Lesezeichen

Forschung


Überblick