Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild

Sie sind hier :   Universität Bielefeld > LiLi-Fakultät > Personen > Apl. Prof. Dr. Seelbach > Texte

Apl. Prof. Dr. Ulrich Seelbach

Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft | Fach: Germanistik

Wochensprüche 2011

Sprüche der vergangenen Wochen 2011

14.  "Nemo sapiens, nisi patiens." (Niemand ist weise, der nicht geduldig ist.) Sprichwort.

15. "germanistik, germanist ist und bleibt mir barbarisch." (Rudolf Hildebrand, Mitarbeiter am Grimm'schen Deutschen Wörterbuch)

20. "Sgeed doch nix ibbern guude Geisd unnen schaff Weakzoich." (Gießener Handwerker, genannt 's Wännche)

21. "Das einzige Mittel, beliebt zu seyn, ist, daß man sich mit der Haut des einfältigsten der Thiere bekleide." (Balthasar Gracian, Hand-Orakel 240)

27. "Jenseits der Alpen liegen noch mehr Alpen, und der Herr alpt denen, die sich selber alpen." (Groucho Marx)

28. "Als ich nun so studierte und schlief." (C.G. Lichtenberg, Sudelbücher E 373)

38. "Je mehr man hat, umso mehr hat man zu wenig." (Egbert Reers, em. Pfarrer in Kinderhaus/Münster; Westfälische Nachrichten, 13.8.2011)

49. "Der Zwölf-Elf hebt die linke Hand, da schlägt es Mitternacht im Land." (Christian Morgenstern)