Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
 

Sie sind hier :   Universität Bielefeld > LiLi-Fakultät > Studium > Fächer/Studieng. > Klinische Linguistik

Klinische Linguistik - LINKS

Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft

Links

  • AKD: Arbeitskreis Dysphagie e.V. OWL
  • DRS: Dysphagia Research Society
  • BKL: Bundesverband Klinische Linguistik
    Klinische Linguistik ist ein universitäres Berufsbild im medizinisch-therapeutischen Bereich. Der Bundesverband Klinische Linguistik (BKL) setzt sich für die berufspolitischen Interessen der Klinischen Linguisten in Deutschland ein und organisiert eine klinische Zusatzausbildung für Absolventen klinisch-linguistischer Hochschulabschlüsse.
  • GAL, Gesellschaft für angewandte Linguistik
    Angewandte Linguistik vermittelt zwischen Theorie und Praxis: Sie arbeitet interdisziplinär an der Lösung aller Fragestellungen und Probleme, an denen Sprache beteiligt ist. Die Gesellschaft für Angewandte Linguistik GAL e.V. führt allein oder gemeinsam mit anderen Fachverbänden und Institutionen wissenschaftliche Tagungen und Fortbildungsveranstaltungen durch.
  • GAB, Gesellschaft für Aphasieforschung und Behandlung
    Die GAB widmet sich der Förderung der wissenschaftlichen und therapeutischen Tätigkeit auf dem Gebiet der Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen, insbesondere der Aphasien und Dysarthrien.
  • dbs, Deutscher Bundesverband der akademischen Sprachtherapeuten
    Der 'Deutsche Bundesverband der akademischen Sprachtherapeuten' (dbs) ist der Zusammenschluss der im außerschulischen Bereich tätigen SprachheilpädagogInnen/SprachtherapeutInnen mit akademischer Ausbildung. Die vier- bis fünfjährige akademische Ausbildung der Sprachheilpädagogen ist die einzige deutsche Ausbildung zum Sprachbehandler, welche formal und qualitätsmäßig europäischen Standards entspricht.
  • dbl, Deutscher Bundesverband für Logopädie
    Der 1964 gegründete Deutsche Bundesverband für Logopädie e.V. ist die berufsständische Organisation freiberuflicher und angestellter LogopädInnen. Er vertritt die beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen seiner ca. 8.900 Mitglieder gegenüber Politik und Verwaltung, Krankenkassen und anderen Akteuren im Gesundheitsbereich.
  • IALP: International Association of Logopedics and Phoniatrics
  • GNP, Gesellschaft für Neuropsychologie
    Die Gesellschaft für Neuropsychologie (GNP) e.V. ist eine gemeinnützige wissenschaftliche Fachgesellschaft, die 1986 von Diplom-Psychologinnen und Diplom-Psychologen gegründet wurde. Sie vertritt mit ihren derzeit ca. 1.400 Mitgliedern die fachlichen und berufspolitischen Interessen derjenigen DiplompsychologInnen, die in der Forschung, in klinischen Arbeitsfeldern, in der pharmazeutischen Industrie und im forensischen Bereich als Neuropsychologinnen und Neuropsychologen tätig sind.
  • Deutsche Gesellschaft für Neurorehabilitation e.V. (DGNR)
  • Deutsche Gesellschaft für Neurotraumatologie und Klinische Neurorehabilitation e.V. (DGNKN)
  • ESCoP: The European Society for Cognitive Psychology
  • DGPs: Deutsche Gesellschaft für Psychologie e.V.
  • AG Experimentelle Neurolinguistik