AAG
 
 

Sie sind hier :   Universität Bielefeld > LiLi-Fakultät > Studium > Fächer/Studieng. > Linguistik > AAG

46. Arbeitstagung Angewandte Gesprächsforschung vom 28. Mai bis zum 29. Mai 2010 an die Universität Bielefeld

Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft

Der Schwerpunkt lautet "Alles (k)ein Problem? - Identifikation und Definition kommunikativer Probleme im Lehr- und Trainingskontext". Unter diesem Rahmenthema sollen Beiträge gesammelt werden, die sich (unter anderem) mit der Frage auseinander setzen, an welchen Kriterien ein kommunikatives Problem fest gemacht werden kann, sowohl aus Sicht des Gesprächsforschers oder Trainers als auch aus Sicht der Kommunizierenden. Was passiert, wenn die Ansichten darüber, was ein kommunikatives Problem ist, bei Forschern und Beforschten oder bei Trainern und Teilnehmern, auseinander laufen? Wie genau können kommunikative von persönlichen, organisationsbedingten und anderen Problemen abgegrenzt werden? Darüber möchten wir mit Ihnen diskutieren und laden Sie herzlich ein. Bitte melden Sie sich bis zum 14. Mai 2010 bei Birte Schaller an.


Ort und Anreise

Die Tagung findet in der Universität Bielefeld statt im Raum V2-105/115.

Anreise mit der Bahn:
Ab Hauptbahnhof, Jahnplatz oder Rathaus mit der Stadtbahnlinie 4 Richtung Universität/Lohmannshof, bis Haltestelle Universität (ca. 10 Min). Einzelticket: 2,10 Euro, 4-Fahrten-Ticket: 7,- Euro

Anreise mit dem Auto:
Autobahn A2: Ausfahrt Bi-Zentrum, Detmolder Str. Richtung Zentrum (6 km, ca. 10 min). Weg über Kreuzstr., Oberntorwall, Stapenhorststr., Kurt-Schumacher-Str. (ist ausgeschildert).

Karten und weitere Informationen zur Anreise:
http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Ueberblick/Anreise/


Programm

Das Programm der 46. AAG ist ebenfalls als PDF verfügbar.

Donnerstag, 27. Mai 2010
Ca. 19 Uhr Warm-Up

Freitag, 28. Mai 2010 (Raum U2-229)
Ab 08:30 Ankunft und Anmeldung
09:15 Begrüßung
09:30 Berichtsrunde
10:30 Kaffeepause
11:00 Reinhard Fiehler: Was sind Kommunikationsprobleme und wie lassen sie sich identifizieren?
12:00 Theodoros Papantoniou: Signalisierungsmittel bei Problemen des Sprechens in der muttersprachlichen Kommunikation und deren Vermittlung im DaF-Unterricht
13:00 Mittagspause
14:30 Reinhard Fiehler: Datensitzung zur Identifizierung Kommunikationsproblemen
16:00 Kaffeepause
16:30 Cornelius Filipski: Was ist Feedback ? und was davon könnte helfen?
17:30 Wiebke Lahg: Arbeitsprozesse moderieren ? Techniken und Prinzipien auf dem Prüfstand
19:00 Abendessen Restaurant Bültmannshof

Samstag, 29. Mai 2010 (Raum V2-105/115)
09:00 Sarah Hitzler: Recipient design in der Teilnehmertriade des Hilfeplangesprächs
10:00 Kaffeepause
10:30 André Posenau: Beziehungsarbeit in der Altenpflege
11:30 Amelie Hauptstock: Beziehungsmanagement in Unternehmenskommunikation - Eine gesprächsanalytische Perspektive auf Mitarbeitergespräche
12:30 Mittagspause
14:00 Sonja Ruda: Problemdarstellung und -behandlung von Lehrenden beim Korrigieren frei formulierter Lösungstexte
15:00 Dorothee Meer: Normbildung und Hochschuldidaktik: Ein gesprächsanalytischer Beitrag zu didaktischen Fragen hochschulischer Kommunikation
16:00 Abschlussrunde
17:00 Tagungsende mit Kaffee

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 14. Mai 2010 per E-Mail - birte.schaller@uni-bielefeld.de - mit folgenden Informationen an:

Name, Vorname
Universität/Einrichtung
Mailadresse
Teilnahme Warming-Up Donnerstag: ja/nein
Teilnahme Abendessen Freitag: ja/nein


Unterbringung

Wenn sie über die Universität ein Zimmer in einem Hotel in Bielefeld buchen möchten (Rabatt möglich, aber eher gehobene Kategorie), wenden sie sich bitte an Evelyn Kähler (evelyn.kaehler@uni.bielefeld.de). Für günstigere Übernachtungen ist die Jugendherberge zu empfehlen, sowie das ebenfalls relativ preisgünstige und gut gelegene Altstadt-Hotel.


Kontakt

Mit inhaltlichen und/oder organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Birte Schaller: birte.schaller@uni-bielefeld.de