Frühere Veranstaltungen

Das Service Center Wissenschaftlicher Nachwuchs organisiert regelmäßig Veranstaltungen, bei denen sich Nachwuchswissenschaftler_innen informieren und in den Austausch mit Kolleg_innen und Expert_innen treten können.

Auf dieser Seite blicken wir auf einige unserer früheren Veranstaltungen zurück.

+07.05.2018: Promoviert - und dann?

Bei der Veranstaltung Promoviert - und dann? am 7. Mai 2018 haben zahlreiche interessierte Nachwuchswissenschaftler_innen einen Einblick in mögliche Berufswege von Promovierten erhalten.

Eingeleitet wurde die Veranstaltung durch einen Input von Prof. Dr. Martin Egelhaaf, Prorektor für Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs und Gleichstellung, zu den vielfältigen Karriereperspektiven von Promovierten.

Daran schlossen sich die Impulsvorträge der vier promovierten Referentinnen an, die den Einstieg in eine rege Diskussion mit den etwa 50 Teilnehmer_innen der Veranstaltung ermöglichten. Bestimmende Fragen in der Diskussion waren unter anderem, wie sich der "Ausstieg" aus der fachwissenschaftlich-akademischen Arbeit anfühlt, welche Rolle der Zufall bei den Berufswegen der Referentinnen gespielt hat und wie Familienleben und akademische Karriere unter einen Hut gebracht werden können.

Die Veranstaltung "Promoviert - und dann?" wurde in einer Kooperation des Service Centers Wissenschaftlicher Nachwuchs mit dem Career Service organisiert. Eine Wiederholung der Veranstaltung ist für das kommende Jahr geplant.

+5.&6.02.2018: Thementage "Promovieren: Ja oder nein?"

Die Thementage Promovieren: Ja oder nein? am 5. und 6. Februar 2018 boten Promotionsinteressierten die Möglichkeit, sich über die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen einer Promotion an der Universität Bielefeld umfassend zu informieren.

In der Podiumsdiskussion zu Beginn der Thementage erhielten die Promotionsinteressierten fachübergreifende Informationen zur Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland, zu Karrierechancen mit und ohne Promotion und zu den Zugangsvoraussetzungen zur Promotion. Außerdem teilten zwei Promovierende der Uni Bielefeld ihre Erfahrungen mit den Zuhörer_innen. An die Podiumsdiskussion schloss sich eine Infomesse an, bei der sich Einrichtungen der Uni Bielefeld vorstellten, die Promotionsinteressierte und Promovierende bei unterschiedlichen Herausforderungen unterstützen. Eine der großen Herausforderung für Promovierende ist die Frage der Finanzierung: In der Veranstaltung "How to finance your PhD" erhielten die Promotionsinteressierten einen Überblick über die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten und deren jeweilige Vor- und Nachteile.

Ihre Fragen zur Promotionskultur im Fachbereich konnten die Interessierten in Kleingruppengesprächen mit Koordinator_innen von Graduierteneinrichtungen und Promotionsbetreuer_innen diskutieren. Zusätzliche Veranstaltungen in der Fakultät für Biologie, im Graduiertenkolleg "World Politics" und in der BGHS ermöglichten einen tieferen Einblick in die Bedingungen einer Promotion in der jeweiligen Disziplin.

Am zweitägigen Programm nahmen etwa 150 Personen teil. Eine Wiederholung der Thementage "Promovieren: Ja oder nein?" ist für 2019 geplant. Wer sich in der Zwischenzeit über Finanzierungsmöglichkeiten der Promotion informieren möchte, ist herzlich zum nächsten Termin der Veranstaltung How to finance your PhD eingeladen.

NachwuchsAktuell

15.02.2019
Die neue Ausgabe des NachwuchsNewsletters ist jetzt verfügbar!