Uni ohne Vorurteile - für einen respektvollen Umgang, Toleranz und Zivilcourage
Social IconsfacebookTwitterYouTube KanalInstagram
refugees welcome
Uni ohne
Vorurteile
 
 

Aktuelles

Postkarten-Aktion
Die AG UoV sucht Ideen und Beiträge zur Gestaltung der Postkarte unter dem Motto einer weltoffenen und toleranten Universität Bielefeld.

Einsendeschluss: 10. Februar 2017
-> Ausführliche Informationen
-> Download Vorlage

Prorektorin für Internationales und Diversität unterschreibt Stuttgarter Erklärung

Appell zum respektvollen Miteinander an der Universität Bielefeld -
Statement des Rektorats

Studie: Diskriminierungserleben an der Universität Bielefeld PDF-Dokument

Meinungsfreiheit an der Universität Bielefeld -
Statement des Rektorats

Stellungnahme der AG UoV zur DIWAN-Ausstellung, 26. April 2016 PDF-Dokument

Die Hochschulen in NRW und das Wissenschaftsministerium wenden sich gemeinsam gegen Fremdenhass, Menschenfeindlichkeit und Gewalt.

Gegen Fremdenhass und Gewalt

Trauer um Mario Sarcletti
Das IKG trauert um den plötzlichen Tod von Mario Sarcletti. Er war mit dem Projekt "Uni ohne Vorurteile" eng verbunden. -> mehr

"Uni ohne Vorurteile" im Kontext des Campus Festivals
"Uni ohne Vorurteile" ist ein deutliches Statement der Universität Bielefeld für ein tolerantes und offenes Miteinander. Der Universitätsleitung war es wichtig, dass diese Botschaft auch im Kontext des Campus Festivals wahrgenommen wird. Das Logo von "Uni ohne Vorurteile" findet sich entsprechend auf den Druckerzeugnissen des Festivals (Plakate, Eintrittskarten etc.). "Uni ohne Vorurteile" ist darüber hinaus eine unabhängige Arbeitsgruppe (AG) . Die AG organisiert mit viel Engagement und Kompetenz spannende Veranstaltung (Vorträge, Diskussionen, Filmevorführung) und stellt Material zur Thematik zusammen. Damit füllt sie die Kampagne inhaltlich mit Leben. Die AG "Uni ohne Vorurteile" ist und war aber an der Konzeption, Organisation und Umsetzung des Campus Festivals nicht beteiligt.

"Uni ohne Vorurteile" ist ein Entwicklungsprojekt und nicht an Listen, Parteien oder Gremien gebunden
Es bestehen trotz des ähnlichen Namens keine organisatorischen Überschneidungen zwischen dem Projekt "Uni ohne Vorurteile" und der politischen Hochschulliste "Uni ohne Menschenfeindlichkeit" an der Universität Bielefeld. "Uni ohne Vorurteile" ist ein Entwicklungsprojekt und nicht an Listen, Parteien oder Gremien gebunden.






















Veranstaltungen


Neue Veranstaltungshinweise folgen in Kürze.

-> Veranstaltungsarchiv

Buttons und Postkarten

Teil der Kampagne "Uni ohne Vorurteile" sind Buttons mit der Aufschrift "Uni ohne Vorurteile" und Postkarten mit Zitaten. Sie wurden von der Universitätsgesellschaft Bielefeld finanziert und sind kostenlos im Infopunkt in der zentralen Uni-Halle erhältlich.

Postkarte UNI ohne Vorurteile

Die Postkarten gibt es in verschiedenen Ausführungen.