Fortbildungen Servicestelle Wissenschaftlicher Nachwuchs
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > PEP für Forschende und Lehrende > Fortbildungen für Forschende & Lehrende > Fortbildungen Servicestelle Wissenschaftlicher Nachwuchs
  

Vom Forschen zum Schreiben

Stefanie Haacke | 15. + 16. Februar 2018 | 9:00h c.t. - 16:00h | Raum: wird noch bekannt gegeben

„…writing becomes relatively easy and fast when our motivations (at the moment) to get the work done are high and our standards (at the moment) for the writing we are producing are low. In turn, and for the same person, writing can become excruciatingly slow and difficult, even impossible, when immediate motivations are extremely low and standards are extremely high.” (Keith Hjortshoj)

Umfangreiche wissenschaftliche Vorhaben unter Normallast voranzutreiben ist nicht immer einfach. Die Anforderung, heterogenes und heteronomes Material entlang einer interessanten Fragestellung sinnvoll zu verarbeiten und dabei die Normen und Anforderungen des Kontexts, die Erwartungen der Adressaten und das eigene Erkenntnisinteresse im Auge zu behalten, erfordert nicht nur Disziplin und Leidenschaft, sondern vor allem auch Prozesskompetenz.

Die Themen des Workshops

  1. Der Gesamtprozess beim Verfassen umfangreicher wissenschaftlicher Arbeiten
  2. Material und Gedanken im Zusammenhang mit der Fragestellung strukturieren
  3. Schreiben in koordinierten Schritten
  4. Arbeits- und Zeitplanung beim Verfassen umfangreicher wissenschaftlicher Arbeiten

Der Workshop soll Doktorandinnen und Doktoranden der Universität Bielefeld Gelegenheit geben, in einen Austausch über produktive Strategien bei der Bewältigung der umfangreichen Forschungs- und Schreibprojekte zu kommen, mit denen sie aktuell beschäftigt sind. Spielerische Übungen und Erkenntnisse aus der Schreibforschung sowie Konzepte aus der angewandten Schreibdidaktik werden dabei unterstützen, eigene Prozess- und Arbeitserfahrungen zu reflektieren und nutzbar zu machen.

Die Referentin

Stefanie Haacke, Magistra Artium (Philosophie, Religionswissenschaft, Kunstgeschichte), FU-Berlin, arbeitet mit Lehrenden, Forschenden und Studierenden an allen möglichen Fragen um das wissenschaftliche Schreiben.

Literaturanregungen zum Workshop

  • Howard S. Becker (1998): Tricks of the Trade: How to Think about Your Research While You're Doing It (Chicago Guides to Writing, Editing, & Publishing). University of Chicago Press.
  • Howard S. Becker (2008): Writig for Social Scientists. How to Start and Finish your Thesis, Book, or Article. (Chicago Guides for Writing, Editing & Publishing). University of Chicago Press.
  • Paul Silvia (2007): How to Write a Lot. A Practical Guide to Productive Academic Writing. American Psychological Association.

Kontakt & Anmeldung

Die Anmeldefrist endet am 25.01.2018.

Stefanie Haacke (0521 - 106-4698)

+E-Mail & Anmeldung an Stefanie Haacke