Konflikte im Forschungsalltag
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > PEP für Forschende und Lehrende > Fortbildungen für Forschende & Lehrende > pe
  

Umgang mit Konflikten im Foschungsalltag

Ulf Kirse | 30.11.2017 | 09:00-15:00 | C3-137

Konflikte sind ein alltäglicher Begleiter des Arbeitslebens. Oft entwickeln sie sich aus zunächst eher harmlosen Situationen und verhärten sich dann. Besonders in (Projekt-) Phasen in denen unterschiedliche Personen unter hohem Zeitdruck miteinander kooperieren müssen, können bereits bestehende Konflikte wieder aufbrechen oder sich verstärken. Konflikte bedeuten Belastungen und Störungen in Arbeitsprozessen und auf der persönlichen Ebene.

Wie gehe ich angemessen mit Konflikten im Forschungsalltag um?

Hilfreich für den angemessenen Umgang ist es, psychologische Grundlagen der Dynamik von Konflikten sowie Methoden des Konfliktmanagements zu kennen und anwenden zu können. Dazu zählen z.B. das Führen von schwierigen Gesprächen, Instrumente zur Konfliktanalyse und Strategien zum Ablauf konstruktiver Konfliktbearbeitung. Durch das Erkennen und Überprüfen eigener Konfliktmuster können kreative Verhaltensalternativen entwickelt werden.

Ziel dieses Workshops ist es, persönliche Strategien zum konstruktiven Umgang mit Konflikten zu entwickeln und den praktischen Umgang mit schwierigen Kommunikationssituationen zu trainieren.

Um den Transfer in den eigenen Arbeitsalltag zu verstärken, erarbeiten die Teilnehmenden konkrete Ansatzpunkte für den Umgang mit einer bestehenden oder sich entwickelnden konfliktträchtigen Situation. Zudem bieten Herr Kirse und Frau Unnold über den Workshop hinaus individuelle Beratung zu Konflikten im Forschungsalltag an.

Themenschwerpunkte:

  • Konfliktdefinition und Konfliktarten
  • Entstehung von Konflikten und typische Eskalationsmuster
  • Erkennen und Wahrnehmen des eigenen Konfliktverhaltens
  • Konfliktbewältigungsstrategien
  • Die Rolle der Führungskraft in Konfliktsituationen
  • Konflikte rechtzeitig erkennen und richtig ansprechen
  • Konfliktprophylaxe und Deeskalationsstrategien
Methoden: Impuls-Inputs; Einzel-, Gruppen- und Plenumsarbeit; Übungen

Zielgruppe: alle WissenschaftlerInnen

Kontakt & Anmeldung

Irmela Trüdinger
+49 (0)521 / 106-67537

+E-Mail an Irmela Trüdinger

+Zur Anmeldung klicken Sie bitte hier.