Virtuelle Meetings und Webinare mit Adobe Connect: Kommunikation und Kollaboration über synchrone Medien

Erik Senst | 26.09.2018: 10:15 - 12:30
Erik Senst | 22.02.2019: 10:15 - 12:30
Virtueller Treffpunkt und anschließend in T1-224 (in der Bibliothek, Zugang über Eingang U1)

Inhalt

Mit dem Conferencing-Tool Adobe Connect (campusweite DFN-Lizenz) ist es möglich, virtuelle Meetings und Webinare durchzuführen, bei denen die Teilnehmer über Medien wie Audio und Video, Chat, Application-Sharing und synchrone Whiteboards kommunizieren.

Lehrende können also Veranstaltungen als "Virtual Classroom" anbieten, so dass die Teilnehmenden oder aber Dozierenden sich nicht auf dem Campus befinden müssen (relevant z.B. bei Fernstudium, auswärtigen Praktika, für Zuschaltung externer Gastdozierender usw.).

Wissenschaftliche Projektteams können beispielsweise auf internationaler Ebene besser im Gespräch bleiben und auch außerhalb regulärer Präsenzphasen über Entfernungen produktiv zusammenarbeiten.

In der 2-stündigen Einführung lernen die Teilnehmenden der Fortbildung zunächst virtuell in der Rolle "Teilnehmer" und "Moderator" einer virtuellen Veranstaltung alle wichtigen Funktionen von Adobe Connect kennen.

In der anschließenden Präsenzphase dann treffen sich die Teilnehmenden persönlich (face-to-face) und lernen in der Rolle "Veranstalter", wie ein virtueller Meeting-Raum erstellt werden kann.

Das Tool Adobe Connect steht jedem Teilnehmenden nach einmaliger Anmeldung beim DFN jederzeit zur freien Nutzung kostenlos zur Verfügung.


Zielgruppe

Dieses Angebot richtet sich an Forschende und Lehrende

Diese Veranstaltung wird im Bielefelder Zertifikat für Hochschullehre mit 2 AE für das Methodenmodul Themenfeld F (Digitale Medien) angerechnet.

Kontakt & Anmeldung

Erik Senst
erik.senst@uni-bielefeld.de
+49 521 106-4277
UHG T1-135

Zur Anmeldung klicken Sie bitte hier