Ansgar Beckermann
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Abteilung Philosophie
  Flagge English
Universität Bielefeld > Fakultät > Philosophie > Personen > Ansgar Beckermann
  

Prof. Dr. Ansgar Beckermann


 

    Foto: Reimar Ott


 

Aktuelles

Am 29. Oktober 2015 hat in der Alten Kongresshalle in München die vom cvmd veranstaltete Debatte mit William Lane Craig zum Thema "Gibt es Gott?" stattgefunden, die demnächst auf der Seite des cvmd auch online zu sehen sein wird. Da man im Nachhinein immer klüger ist, stelle ich hier einen kurzen Nachtrag zu dieser Debatte ins Netz, in dem ich versuche, meine Position noch etwas präziser zu formulieren.

Ich habe zwei Bände mit eigenen Aufsätzen als elektronische Bücher auf der Plattform der Universitätsbibliothek Bielefeld veröffentlicht.

Download Band 1 und Band 2.

 

Beiträge zur Religionsphilosophie

Kurze Texte

Wolfgang Huber erklärt Kindern das Leid der Welt

Aufsätze und Vorträge

"Das logische Problem des Übels ist nicht gelöst". Zeitschrift für philosophische Forschung 64 (2010), 239-245 (PDF)

 

Beiträge zur Willensfreiheitdebatte

Kurze Texte

"Willensfreiheit - nichts als eine Illusion?" In: Pressedienst Forschung 24/2005, Universität Bielefeld, Informations- und Pressestelle (PDF)

Interview zum Thema "Der freie Wille ist keine Illusion" im Mindener Tageblatt vom 18.11.2004 (PDF)

Aufsätze und Vorträge zur Willensfreiheit

Keine Angst vor den Neuronen. In: N. Saimeh (Hg.) Zukunftswerkstatt Maßregelvollzug. Bonn: Psychiatrie-Verlag 2008, 15-25 (PDF)

Neurobiological findings and free will: a philosophical perspective. Vortrag gehalten auf der Session Free will vs determinism? des ESOF am 16. Juli 2006 in München (URL: http://bieson.ub.uni-bielefeld.de/volltexte/2010/1654/)

Freier Wille – Alles Illusion? In: S. Barton (Hg.) „… weil er für die Allgemeinheit gefährlich ist!“ Baden-Baden: Nomos Verlag 2006, 293-307. (PDF)

Neuronale Determiniertheit und Freiheit. In: Kristian Köchy & Dirk Stederoth (Hrsg.) Willensfreiheit als interdisziplinäres Problem. Freiburg i.Br.: Karl Alber 2006, 289-304. (PDF)

Willensfreiheit in einer natürlichen Weltordnung. Vortrag gehalten auf GAP.5 am 23.09.2003. (URL: http://bieson.ub.uni-bielefeld.de/volltexte/2008/1340/)

Biologie und Freiheit. In: H. Schmidinger und C. Sedmak (Hg.) Der Mensch – ein freies Wesen? Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2005, 111-124. (PDF)

Schließt biologische Determiniertheit Freiheit aus? In: F. Hermanni und P. Koslowski (Hg.) Der freie und der unfreie Wille. München: Wilhelm Fink 2004, 19-32. (PDF)

Would Biological Determinism Rule Out the Possibility of Freedom? In: A. Hüttemann (ed.) Determinism in Physics and Biology. Paderborn: Mentis 2003, 136-149. (PDF)

 

Philosophie

Was ist das - Philosophie? (PDF)

Analytische Philosophie – Peter Bieris Frage nach der richtigen Art, Philosophie zu betreiben. Deutsche Zeitschrift für Philosophie 56 (2008), 599-613.

Einleitung. In: P. Prechtl (Hg.) Grundbegriffe der analytischen Philosophie. Stuttgart/Weimar: J.B. Metzler 2004, 1-12. (PDF)

 

Philosophie verständlich

Ich habe die Verantwortung für das Projekt Philosophie verständlich abgegeben. Die Website des Projekts ist aber nach wie vor erreichbar.

 

Varia

Was Frau Unseld-Berkéwicz nicht mag, das druckt sie nicht

 

Kontakt

Universität Bielefeld
Fakultät für Geschichtswissenschaft,
Philosophie und Theologie
Abteilung Philosophie
Postfach 100131
33501 Bielefeld

Raum X A4-248
0521-106-6894 (Tel. Sekretariat)
0521-106-6441 (Fax)
ansgar.beckermann@uni-bielefeld.de

 

Arbeitsschwerpunkte

Handlungstheorie
Philosophie des Geistes - Intentionalität, phänomenales Bewusstsein, Physikalismusbegriff
Erkenntnistheorie - die Grundbegriffe Wahrheit, Wissen und Rechtfertigung
Willensfreiheit
Religionsphilosophie
 

Daten zum Lebenslauf      

1945 *

Hamburg

1951 - 55

Volksschule St. Elisabeth Hamburg

1955 - 64

St. Ansgar-Gymnasium Hamburg; altsprachlicher Zweig 

1964 - 74

Studium der Fächer Philosophie, Soziologie und Mathematik an den Universitäten Hamburg und Frankfurt/M.

1974

Promotion, Universität Frankfurt/M.

1975-1981 

Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Osnabrück 

1978

Habilitation,Universität Osnabrück

1981

Heisenberg-Stipendiat 

1982 - 92

Professor für Philosophie an der Universität Göttingen

1985 - 94

Mitarbeit an der Vorbereitung des interdisziplinären DFG-Schwerpunktprogramms Kognition und Gehirn; nach der Genehmigung durch die DFG im Oktober 1987 einer der drei Koordinatoren 

1989 - 90

Teilnahme an der Forschergruppe Mind and Brain im Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Bielefeld 

seit 1990

Mitglied im Beirat der Zeitschrift Kognitionswissenschaft

1992 - 95

Professor für Philosophie an der Universität Mannheim

seit 1995

Professor für Philosophie an der Universität Bielefeld

1995/96 

Teilnahme an der Forschergruppe Perception and the role of evolutionary internalized regularities of the physical world im Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Bielefeld 

seit 1998

Mitglied im Beirat der Zeitschrift Facta

seit 1999

Mitglied im Beirat der Zeitschrift für philosophische Forschung

1999-2004

Mitglied des Senats der Universität Bielefeld (von Februar 2003 bis September 2004 Vorsitzender des Senats)

2000-2003

Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Hanse-Wissenschaftskollegs (Delmenhorst)

2000-2006

Präsident der Gesellschaft für Analytische Philosophie e.V.

2003-2009

Dekan der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie

2008-2010

Mitglied des Senats der Universität Bielefeld

2009-2010

Mitglied der Unterarbeitsgruppe „Forschungsbewertung in den Geisteswissenschaften“ des WR

01.08.2010

Eintritt in den Ruhestand

Seit Oktober 2010

Ombudsperson gemäß der Grundsätze zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis an der Universität Bielefeld