Pressemiteilung Nr. 82/2000

29. Juni 2000
 


Filmpreise für Bielefelder Studenten: Aus dem Leben der Honigbiene

Können Bienen Farben oder Formen unterscheiden, um sich zu orientieren? Dies ist eine der Fragen, denen Swen Buschfeld und Dierk Polascheck in ihrem Film "Aus dem Leben der Honigbiene" nachgegangen sind. Der knapp halbstündige Film der beiden Biologiestudierenden der Universität Bielefeld überzeugte sowohl auf dem Naturfilmfestival "Biovision" als auch beim internationalen Filmfestival "Naturale" die Jurymitglieder. Angefangen hatte alles im Blockpraktikum von Dr. Alois Edelmann "Zur Biologie der Honigbiene". Die beiden Studierenden drehten als Abschlußarbeit einen wissenschaftlich ausgerichteten Film zum Thema Honigbiene. Das Medium Film und das Thema faszinierten die Studierenden. Dierk Polascheck verfügte als Hobbyfilmer über Erfahrung und Ausrüstung. Der gebürtige Paderborner, Jahrgang 72, ist in Bielefeld aufgewachsen, hat am ehemaligen Bavink-Gymnasium heute Gymnasium am Waldhof sein Abitur gebaut und absolviert gerade seine letzten Prüfungen vor der Diplomarbeit. Er sieht im Bereich des Tierfilms auch eine mögliche berufliche Perspektive. Entsprechend motiviert gingen die beiden Studierenden an die Verfilmung des Themas.
Der Vorläufer wurde um die Bereiche Honiggewinnung und Imkerei ergänzt, die die Beziehung der Natur zum Menschen stärker hervorheben sollte. Zielgruppe sind interessierte Laien und Personen, die bereits über einige Kenntnisse über Bienen verfügen und nun ihr Wissen in Teilbereichen erweitern möchten. Auch wenn die beiden Filmemacher bei den Film-Wettbewerben im Amateurlager gestartet sind, der Film ist professionell gemacht. Er gibt einen Überlick über Aufbau und Organisation des Bienenstaates mit hervorragenden Detailaufnahmen und begleitet einen Imker bei der Schwarmkontrolle
und dem Ernten und Abfüllen des Honigs. Doch auch die wissenschaftliche Perspektive der Biologiestudenten kommt nicht zu kurz. Verschiedene Versuche zu den Sinnesleistungen der Honigbiene klären die Frage, ob Bienen den Duft der Blumen, ihre Farbe oder die Form wahrnehmen können. Diagramme erläutern den Tanz der Bienen, die den Weg zu guten Futterplätzen beschreiben. Während Dierk Polascheck für die Kameraführung verantwortlich zeichnet, hat Swen Buschfeld den gesamten Sprecherpart mit den Erläuterungen der Versuche übernommen. Swen Buschfeld, Jahrgang 74, wurde in Mönchengladbach geboren und kam über die ZVS nach Bielefeld. Er studiert Biologie und Englisch für das Lehramt Sekundarstufe I und II und will seine Examensarbeit im Bereich Didaktik der Biologie schreiben.
Bereits im Februar wurde der Film beim Naturfilmfestival "Biovision" in Düsseldorf mit dem Löbbecke-Preis 2000 ausgezeichnet. Beim Internationalen Fimfestival "Naturale" im Mai in Kaiserlautern kamen die beiden Biologiestudenten auf den 2. Platz und erhielten die Silbermedaille bei den Amateurfilmern.



Pressestelle, 2000-06-29