Angststörungen
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Bielefeld University > Abteilung für Psychologie > Psychotherapeutische Ambulanzen an der Universität Bielefeld (PAB) > Therapieangebot > Angststörungen
  

Generalisierte Angststörung

Menschen mit einer Generalisierten Angststörung leiden unter übermäßigen Sorgen oder Ängsten, die über einen längeren Zeitraum (mindestens 6 Monate) an den meisten Tagen auftreten und von den Betroffenen nur schwierig oder gar nicht kontrolliert werden können. Diese Sorgen betreffen mehrere Ereignisse oder Lebensbereiche, wie z.B. Arbeit, Gesundheit, Finanzen, Beziehungen zu anderen Menschen, schlimme Ereignisse, die passieren könnten, alltägliche Verpflichtungen/Aufgaben oder Sorgen um Familienmitglieder oder Freunde. Die Sorgen werden häufig begleitet von Ruhelosigkeit, leichter Ermüdbarkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Nervosität oder erhöhter Reizbarkeit, Muskelverspannungen oder Schlafstörungen. Leider wird diese Störung häufig nicht erkannt, da Sorgen bei den meisten erwachsenen Menschen auftreten. Das Ausmaß der Sorgen ist bei Menschen mit einer Generalisierten Angststörung jedoch deutlich größer als in der Allgemeinbevölkerung und kann zu einer starken Beeinträchtigung und Belastung führen.