Social IconsfacebookTwitterYouTube KanalInstagram
Informationen  für
Studieninteressierte

 

Studentische Gruppen und Engagement

Lebendige Tradition: die studentische Mitbestimmung
Alle Studierenden haben das Recht und die Pflicht, in der Universität mitzureden – so will es bereits der Gesetzgeber. Die studentische Mitbestimmung ist Teil der universitären Selbstverwaltung und gestaltet die Uni zu einem großen Teil mit.
Einmal im Jahr sind alle Studierenden dazu aufgerufen, das Studierendenparlament (StuPa) zu wählen. Es bestimmt unter anderem die Mitglieder des Allgemeinen Studierenden Ausschusses (AStA) sowie der studentischen Kommissionen, und es schlägt studentische Mitglieder für die Gremien der Universität vor. Das StuPa beschließt den Haushalt der Studierendenschaft, fördert studentische Initiativen und entscheidet über die Höhe und Verwendung der Sozialbeiträge.

Stets für die Studierenden unterwegs: der AStA Für die Studierenden ist der AStA eine gute Adresse. Er bietet Beratung zu Studium, Finanzen oder Rechtsfragen. Um sich ein umfassendes Bild von der Meinung aller Studierenden zu machen, kann der AStA zu wichtigen Themen eine Vollversammlung einberufen. Auch Urabstimmungen gehören zum Instrument der Studierendenschaft. Der AStA gliedert sich in mehrere themenspezifische Referate.
Auf der Ebene der Fakultäten sind die Studierenden durch die Fachschaften vertreten. Auch sie sind Anlaufstelle für Studierende, zum Beispiel bei Prüfungsfragen. Die Fachschaften sind in den Gremien der Fakultäten vertreten. Hier werden Entscheidungen über die Verwendung von Studienbeiträgen, Studiengänge und Prüfungen, über Belange der Fakultäten und Neuberufungen gefällt. Auch sitzen Vertreterinnen und Vertreter der Fachschaften zum Teil in fachbezogenen Kommissionen auf zentraler Ebene.

Eine Auflistung der studentischen Organisationen an der Uni Bielefeld ist hier zu finden.

 

Hier gelangst du wieder zurück zu der Seite "Leben, Kultur und Freizeit".

 

Studieren in Bielefeld

  • Eine der besten Uni-Bibliotheken im bundesweiten CHE-Ranking.
  • Flächendeckendes kostenloses WLAN für Studierende.
  • Belegte 2016 in dem internationalen Ranking "100 under 50" der Times Higher Education (THE) den 23. Platz.
  • Die Universität Bielefeld wurde zur besten Uni NRWs im Times-Higher-Education-Ranking 2010 gewählt.
  • Die Fachbereiche Erziehungswissenschaft und Soziologie belegten im Focus-Ranking 2005 bundesweit Platz 1 von 86 Universitäten.
  • Die Bielefelder Soziologie belegt in der aktuellen Sonderauswertung des "QS World University Rankings" nach Fächern den Platz 46 weltweit.
  • Die Fächer Geschichtswissenschaft und Linguistik der Universität Bielefeld haben es im "QS World University Ranking" unter die 150 Besten geschafft, die Psychologie ist unter den 200 Besten weltweit.
  • Vorreiter: Als eine der ersten Unis stellte sie auf das neue Bachelor-/Master-System um.


  •  

alle Fakten