Orientierungsstudium für Geflüchtete

Der Universität Bielefeld ist sehr daran gelegen, nachhaltige Strukturen für geflüchtete Studieninteressierte und GastwissenschaftlerInnen aufzubauen, damit Ihnen die wissenschaftliche, soziale und berufliche Integration erleichtert wird.

Im WS 15/16 wurde das Pilotprojekt "Orientierungsstudium Naturwissenschaften" ins Leben gerufen. Mit dem Vorstudium möchte die Universität Bielefeld ein umfassendes Programm zur gezielten Studienvorbereitung und Studienorientierung anbieten und bei der Integration in das Hochschulstudium in Deutschland unterstützen.

Das Brückenstudium wendet sich an Geflüchtete, die ein Studium aufgrund ihrer Flucht unterbrechen oder nicht aufnehmen konnten und denen der reguläre Zugang zu einem Studium in Deutschland noch nicht möglich ist.

Das Orientierungsstudium Naturwissenschaften besteht aus folgenden Elementen:

  1. Teilnahme an einem studienorientierenden Erstgespräch und an mindestens einem Reflexionsgespräch am Ende des Semesters in der Zentralen Studienberatung
  2. Begleitende MINT-Angebote zur Förderung der Studienorientierung und des fachlichen Studieneinstiegs
  3. Teilnahme an ausgewählten Erstsemester-Lehrveranstaltungen in den Fächern Mathematik, Physik, Biologie, Chemie, Informatik und Health Communication
  4. Begleitendes Tutorium "allgemeine Studieneinführung" 
  5. Deutschtest und Einstufung in einen Deutschkurs (12 Std. pro Woche)

Das Orientierungsstudium verleiht keine Hochschulzugangsberechtigung für ein Studium und keinen akademischen Grad.

Teilnahmevoraussetzungen am Projekt

Für die Teilnahme am Orientierungsstudium ist eine Hochschulzugangsberechtigung erforderlich. Diese muss bei der Bewerbung in deutscher oder englischer Sprache nachgewiesen werden. Zusätzlich zur Studienberechtigung ist ein Sprachtest an der Universität Bielefeld erforderlich. Es sollte mindestens das Sprachniveau B1 vorliegen.

Wie kann ich mich bewerben?

Unter diesem Link ist die Bewerbung für das Sommersemester 2019 vom 17.12.2018 bis zum 15.2.2019 möglich.

Dr. Christine Rausch
Tel.: 0521 106 67525
Raum: X- C3-105
Sprechstunde:
Dienstags: 10:00-12:00 Uhr
Mittwochs: 13:00-14:00 Uhr

 
Kontakt

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte
Christine Rausch.


Siehe auch: DAAD