Social Media
 
 
Background picture
Background picture
Uni from A-Z
Universität Bielefeld > Social Media
  

Hinweise zur Nutzung Sozialer Netzwerke

Twitter, StudiVZ, Facebook, Xing, Buzz ...

Soziale Netzwerke erfreuen sich immenser Beliebtheit. Gerade Studierende, aber auch Beschäftigte der Universität Bielefeld, nutzen die Möglichkeiten der Web 2.0 Communities in verstärktem Maße. Viele der Nutzer sind sich dabei durchaus der Risiken und auch der datenschutzrechtlichen Problematik bewusst, die mit der Preisgabe persönlicher Daten in diesen Netzwerken verbunden ist. Dennoch lauern einige Gefahren, die nicht immer sofort auffallen. Deshalb sollte man einige Regeln befolgen, die hier kurz zusammengefasst werden.


  • Nutzen Sie die Einstellungen zur Privatsphäre, die die sozialen Netzwerke anbieten. Auf Facebook oder StudiVZ sollten Sie alle möglichen Einstellungen vornehmen, um ihre Privatsphäre vor ungebetenen "Freunden" zu schützen. Im Zweifel sperren Sie Ihre Inhalte für alle anderen. Widmen Sie dieser Frage genügend Aufmerksamkeit, denn die Grundeinstellung sozialer Netzwerke ist immer so, dass alle Informationen zunächst freigegeben sind.
     
  • Können Sie Ihren "Online-Freunden" tatsächlich trauen? Es geht nämlich nicht nur darum, was Sie in Ihr Profil einstellen, sondern auch darum, wie andere Ihre Inhalte nutzen. Deshalb sollten Sie, wie im richtigen Leben, die Freunde behutsam auswählen und niemals ihr Profil für Freunde von Freunden öffnen. Damit haben Sie keine Kontrolle mehr, wer Ihre Inhalte lesen kann.
    Standardmäßig kann Ihnen jeder Facebook-Nutzer Nachrichten senden. Wir empfehlen, Nachrichten auf Freunde zu begrenzen. Auf dieser Facebook-Seite erfahren Sie, wie Sie diese Einstellung ändern können.
     
  • Machen Sie sich vorher gründlich Gedanken darüber, was es für Konsequenzen haben kann, wenn Sie Bilder von sich oder anderen hochladen. Wer oder was ist z. B. auf dem Hintergrund des Bildes zu sehen? Kann man Schlüsse auf das Privatleben des Abgelichteten ziehen, die diesem vielleicht nicht Recht sind (z. B. auf den Wohnort, seinen Kleidungsstil, Hobbies etc. ...)? Deshalb ist der behutsame Umgang mit dem eigenen und fremden Bildern so wichtig. Fragen Sie immer Ihre Freunde bevor Sie Fotos von ihnen hochladen. Ein Foto, das Ihnen lustig erscheint, mag den anderen beschämen oder ihm sogar schaden.
     
  • Geben Sie Diensten wie Facebook, StudiVZ oder Xing niemals einen Zugang zu Ihrem Mail- und/oder Adressenverzeichnis. Hier findet im Hintergrund oft eine Speicherung Ihrer Daten und ein Abgleich mit Daten anderer statt. Im schlimmsten Fall wird eine Einladungs-Mail, die Sie selber nicht verfasst haben, an alle Ihre Mailkontakte gesendet. Das kann dann schon mal peinlich werden.
     
  • In der Vergangenheit ist es schon vermehrt zu Datenklau gekommen, obwohl die Betreiber alles für die Sicherheit der Kundendaten tun. Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass Ihre Daten auch in falsche Hände geraten können. Deshalb müssen Sie sich bei jedem Eintrag in die Profilfelder fragen, ob Sie diese Angaben überhaupt veröffentlichen möchten. Weniger ist auch hier mehr.
     
  • Sorgen Sie dafür, dass Sie ein sicheres Facebook-Passwort verwenden.
    Eines der größten Risiken bei Verwendung von Facebook besteht darin, dass Hacker auf Ihr Konto zugreifen und Schaden anrichten. Viele Nutzer verwenden ein Passwort, das für sie im echten Leben eine Bedeutung hat und deshalb leichter zu merken ist. Namen von Familienangehörigen, Freunden oder Haustieren, Geburtstage und Orte sind beliebige Passwörter, bieten aber keinen ausreichenden Schutz.
    Außerdem machen viele Leute den Fehler, das gleiche Passwort für unterschiedliche Dienste zu verwenden, wie z. B. ihr E-Mail-Konto, Facebook und ihren Computer. Hacker freuen sich, denn ihre Arbeit wird dadurch stark erleichtert.

Denken Sie nach, bevor Sie veröffentlichen!
Ihre Online-Sicherheit liegt in Ihren Händen. Nutzen Sie die Vorteile der Sozialen Netzwerke immer mit Respekt für sich und andere.

Ansprechpartner

Ruth Beuthe
Advisor for University Marketing, Social Media, Alumni Network

Foto Ruth Beuthe

Phone: 0521 106-4067
Room: B 3-139

+ E-Mail:
ruth.beuthe@uni-bielefeld.de