Fakultät für
Soziologie

Geschlechtersoziologie

Der Arbeitsbereich Geschlechtersoziologie kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Bereits 1990 führte die Fakultät für Soziologie ein Wahlfach "Frauenforschung" im Rahmen des Diplom-Studiums ein und trug damit maßgeblich zur Institutionalisierung der Geschlechterforschung an den Universitäten in der BRD bei. Derzeit gibt es an der Fakultät für Soziologie zwei Professuren mit Denominationen für Geschlechtersoziologie: Prof. Dr. Tomke König und N.N. Den beiden Professuren sind jeweils ein_e wissenschaftliche Mitarbeiter_in zugeordnet. Der Arbeitsbereich Gender verantwortet und koordiniert das geschlechtersoziologische Lehrangebot in allen Studiengängen der Fakultät. Die Mitglieder des Arbeitsbereiches bieten Lehrveranstaltungen vor allem im Bachelor-Fachmodul "Geschlechterforschung und Geschlechterverhältnisse" sowie im Master-Fachmodul "Geschlechtersoziologie" und in allen Modulen des Studiengangs MA "Gender Studies - Interdisziplinäre Forschung und Anwendung" an. In unregelmäßigen Abständen werden auch Lehrforschungen durchgeführt. Die Forschung im Arbeitsbereich Gender lässt sich zwei großen thematischen Feldern zuordnen: die Verschränkung von Gesellschafts- und Geschlechterordnung und die Bedeutung von Geschlecht für die Existenzweisen der Individuen.

Aktuelles