Fakultät für Soziologie
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
  

Absolventenfeier der Fakultät

Am 06. Juli 2011 fand die Absolventenfeier der Fakultät für Soziologie statt. Begrüßt wurden die Absolventinnen und Absolventen durch die Dekanin der Fakultät Frau Prof. Dr. Veronika Tacke.

Prof. Dr. Veronika Tacke

 

 

Die anschließende Festrede hielt Herr Prof. Dr. Jörg Bergmann.

Prof. Dr. Jörg Bergmann

 

 

Im Anschluss an die Festrede erfolgte die Verlesung der Namen aller Absolventinnen und Absolventen und der Glückwunsch durch die Dekanin.

 

 

 

 

Es folgte die Verleihung der Fakultätspreise für die besten Abschlüsse durch den Vorsitzenden der Forschungskommission Herrn Prof. Dr. Tilmann Sutter.

Prof. Dr. Tilmann Sutter

 

 

 

Die Absolventenfeier wurde durch einen Sektempfang in der Universitätshalle vor dem Westend abgeschlossen.

 

Infotage der Fakultät

Wie in den vergangenen Jahren auch, veranstaltet die Fakultät am Montag, 4. Juli, und Dienstag, 5. Juli 2011, Infotage für Studienbewerberinnen und Studienbewerber sowie interessierte Schülerinnen und Schüler. An beiden Tagen wird die Gelegenheit geboten, die Fakultät und insbesondere ihre Bachelor-Studiengänge der Soziologie, Politikwissenschaft und Sozialwissenschaften kennenzulernen.

[mehr...]

 

Öffentliche Vorlesung von Prof. Saskia Sassen, Ph.D.:

"Ungoverned Territories and Informal Jurisdictions"

Im Rahmen der diesjährigen Niklas-Luhmann-Gastprofessur hielt Frau Prof. Saskia Sassen, Ph.D., am 22. Juni in H1 eine öffentliche Vorlesung zu dem Thema
"Ungoverned Territories and Informal Jurisdictions".

Begrüßt wurde sie durch den Prodekan der Fakultät, Prof. Dr. Reinhold Hedtke.

 

Prof. Dr. Reinhold Hedtke

 

Prof. Saskia Sassen, Ph.D.

 

 

Im Anschluss an die Vorlesung fand ein Umtrunk statt.

 

Prof. Saskia Sassen, Ph.D., und Prof. Dr. Reinhold Hedtke

 

 

 

SFB 882: "Von Heterogenitäten zu Ungleichheiten" wird zum 1.7.2011 eingerichtet

Die deutsche Forschungsgemeinschaft hat den federführend von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Fakultät für Soziologie getragenenen SFB 882: Von Heterogenitäten zu Ungleichheiten (Sprecher Prof. Dr. Martin Diewald) bewilligt. Der SFB wird zum 1.7. 2011 an der Universität Bielefeld eingerichtet Hierzu in Kürze mehr.

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://ekvv.uni-bielefeld.de/blog/pressemitteilungen/entry/neuer_sonderforschungsbereich_an_der_universit%C3%A4t

http://www.dfg.de/service/presse/pressemitteilungen/2011/pressemitteilung_nr_23/index.html

 

[zu den Stellenausschreibungen]

 

Finnbahnmeeting 2011

Das Team des Arbeitsbereichs V ("Durchstata") hat beim 29. Finnbahn-Lauf der Universität Bielefeld am 25.5.2011 den 10 Platz belegt.

Teilnehmer von links nach rechts: Carsten Sauer, Stefan Liebig, Meike May, Sebastian Sattler, Sonja Schlomach, Henning Lohmann, Floris van Veen, Jelena Hohlweg, Christian Gerhards, Peter Valet

 

 

Öffentliche Vorlesung von Prof. Saskia Sassen, Ph.D.:

„Territory, Authority, Rights: Emerging Global Assemblages“

Im Rahmen der diesjährigen Niklas Luhmann Gastprofessur hielt Frau Prof. Saskia Sassen, Ph.D. eine öffentliche Vorlesung zu dem Thema „Territory, Authority, Rights: Emerging Global Assemblages“.
Prof. Dr. Rolf König, Prorektor der Universität, und Prof. Dr. Veronika Tacke, Dekanin der Fakultät für Soziologie, begrüßten Prof. Saskia Sassen, Ph.D. herzlich.

Prof. Dr. Rolf König

 

Prof. Dr. Veronika Tacke

 

Prof. Saskia Sassen, Ph.D.

 

Im Anschluss an die Vorlesung fand ein kleiner Empfang im Westend statt.

 

 

Niklas Luhmann Gastprofessur 2011: Saskia Sassen

Saskia Sassen This years Niklas-Luhmann-Visiting Professor, coming to Bielefeld from May 11th to July 9th, is Prof. Saskia Sassen, Columbia University, New York. Saskia Sassen is the Lynd Professor of Sociology and Co-Chair, The Committee on Global Thought, Columbia University (www.saskiasassen.com). Her recent book is Territory, Authority, Rights: From Medieval to Global Assemblages (Princeton University Press 2008) published in German by Suhrkamp (2008) as Das Paradox des Nationalen. Other recent books are A Sociology of Globalization (W.W.Norton 2007), the 3rd. fully updated Cities in a World Economy (Sage 2006), the edited Deciphering the Global (Routledge 2007), and the co-edited Digital Formations: New Architectures for Global Order (Princeton University Press 2005). For UNESCO she organized a five-year project on sustainable human settlement with a network of researchers and activists in over 30 countries; it is published as one of the volumes of the Encyclopedia of Life Support Systems (Oxford, UK: EOLSS Publishers) [http://www.eolss.net]. The Global City came out in a new fully updated edition in 2001. Her books are translated into twenty-one languages. She serves on several editorial boards and is an advisor to several international bodies. She is a Member of the Council on Foreign Relations, a member of the National Academy of Sciences Panel on Cities, and was Chair of the Information Technology and International Cooperation Committee of the Social Science Research Council (USA). She has written for The Guardian, The New York Times, Le Monde Diplomatique, the International Herald Tribune, Newsweek International, Vanguardia, Clarin, the Financial Times, among others. She contributes regularly to www.OpenDemocracy.net and www.HuffingtonPost.com. During her time at the Faculty of Sociology of the University of Bielefeld Saskia Sassen will be teaching a weekly graduate seminar at the Bielefeld Graduate School in History and Sociology “Territory, Authority, Rights: Emerging global assemblages” and she will give two public Lectures at the University :

  1. Territory, Authority, Rights: Emerging Global Assemblages (May 11)
  2. Ungoverned Territories and Informal Jurisdictions (planned for June 22)

For further Information about the Seminar (content, registration) consult the ekvv of Bielefeld University (http://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/Home.jsp).

 

Exzellenzcluster Communication Comparisons

Die Universität Bielefeld wurde von der gemeinsamen Kommission der Deutschen Forschungsgemeinschaft und des Wissenschaftsrats dazu aufgefordert, für den federführend von Soziologinnen und Soziologen und Historikerinnen und Historikern getragenen Exzellenzcluster „Communication Comparisons: From the onset of modernity to world society“ der Universität Bielefeld zum 1.9.2011 einen Hauptantrag vorzulegen.

[mehr...]



 

  • 37 Seitenaufrufe seit dem 25.9.2009