Herzlich willkommen
 
bei der Studie
 
Deutschland in Europa

 

 

Der European Social Survey (ESS) ist eine sozialwissenschaftliche Studie, die die sozialen und politischen Einstellungen von Bürgerinnen und Bürgern aus über 30 europäischen Ländern untersucht. Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie ganz allgemein über die Studie informieren. Wir stellen Ihnen ihre Organisation und Struktur vor. Zudem besteht die Möglichkeit, sich einen Überblick über die Umfrage und ihre ersten Ergebnisse zu verschaffen.

Der ESS hat sich unter Beteiligung der deutschen Studie zu einer der international renommiertesten Vergleichsstudien im Bereich der empirischen Sozial- und Politikforschung entwickelt und wird nicht nur in den „Kerndisziplinen“ Politikwissenschaft und Soziologie, sondern auch in der Ökonomie, den Gesundheitswissenschaften und der Psychologie international breit genutzt. Die achte Welle des ESS in Deutschland, die 2016 erhoben wird, wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Der ESS zeichnet sich durch die mit Abstand höchsten methodischen Standards aus – insbesondere was die Vergleichbarkeit der Erhebungsinstrumente, die Stichprobenziehung, die Durchführung der Erhebung und die Bereitstellung der Daten anbelangt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+ Aktuelles

ESS Daten beleuchten Gesundheit in Europa

Heute wird in Paris der neueste Bericht des European Social Survey (ESS) vorgestellt. Dieser analysiert und vergleicht die Einstellungen der Bevölkerung zu körperlicher und psychischer Gesundheit in 21 europäischen Ländern (Pressekonferenz im Institut d’Etudes Avancées, Montag 24. Oktober 2016, Paris). Der Bericht ist hier verfügbar.

Mehr >>>

ESS News-Feed   

RSS-Feed

ESS Twitter   

@EssDeutschland

ESS Facebook   

Facebook


(Für ältere Tweets bitte scrollen.)