Fakultät für Soziologie
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
  

Fairuse

FAIRUSE-Logo

Das Kernziel von Fairuse ist es, Studienstrategien zu modellieren, die im Rahmen sich wandelnder Studienbedingungen erfolgen. Ungünstige Lern- und Lehr-Umwelten können Studierende dazu veranlassen, ihre Studienziele mit Mitteln wie Plagiaten, Abschreiben in Klausuren und der Verwendung unerlaubter Hilfsmittel zu erreichen. Folglich kommt es zu einer Störung des Lehr-Lernprozesses. Um dieser Störung zu begegnen und Prozesse des Kompetenzerwerbs zu fördern – also Studierende und Lehrende zu unterstützen, ist es essentiell, ein Verständnis der Mechanismen zu erlangen, die auf individueller und organisatorisch-struktureller Ebene für diese Entscheidungen verantwortlich sind. Einige zentrale Projektfragen sind daher:

 

Zur Beantwortung dienen drei miteinander verschränkte Längsschnitt-Studien, die über mehrere Semester in mehreren Fachbereichen an unterschiedlichen Hochschulen durchgeführt werden:

 

Anhand der erzielten Einsichten sollen Support-Maßnahmen gezielt gestaltet und die Professionalisierung der Lehrenden universitätsübergreifend angestoßen werden. Fairuse füllt so eine theoretische und methodische Leerstelle der deutschen Hochschulforschung und eröffnet praktische Entwicklungschancen.

 

 



 

  • 17 Seitenaufrufe seit dem 25.9.2009