Über die Fakultät für Soziologie

Die Fakultät für Soziologie ist eine der größten sozialwissenschaftlichen Forschungs- und Lehreinrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland und in Europa. Die Fakultät vereint unter ihrem Dach eine Mehrzahl von Fächern. Neben der allgemeinen Soziologie und mehreren speziellen Soziologien sind die Politikwissenschaft und die Sozialanthropologie sowie die Sozialwissenschaft (als interdisziplinäre Verbindung von Soziologie, Politikwissenschaft und Wirtschaftswissenschaften) an der Fakultät für Soziologie in Lehre und Forschung vertreten. Neben drei BA-Studiengängen (Soziologie, Politikwissenschaft, Sozialwissenschaften) bietet die Fakultät für Soziologie einen der bundesweit größten Masterstudiengänge Soziologie inklusive eines international Track an. Gegenwärtig ist die Einrichtung eines Masterstudiengangs Politikwissenschaft in Vorbereitung. Darüber hinaus ist die Fakultät an einer Mehrzahl interdisziplinärer Masterstudiengänge z.T. federführend beteiligt (u.a. Gender Studies, interdisziplinäre Medienwissenschaft, Statistische Wissenschaft, Interamerikanische Studien) und engagiert sich seit über zehn Jahren in der strukturierten Promotionsausbildung, die in der Bielefeld Graduate School in History and Sociology institutionalisiert ist. Insgesamt studieren in den Kern- und Nebenfächern der Fakultät und in der strukturierten Promotionsausbildung rund 3000 Studentinnen und Studenten.

In der Forschung prägen die Weltgesellschaftsforschung und die Ungleichheitsforschung die Fakultät. Die beiden Profilschwerpunkte übergreifen eine Vielzahl von Einzelprojekten und Verbundforschungen. Daneben werden an der Fakultät eine ganze Anzahl von Einzelforschungen durchgeführt, die ein breites Spektrum soziologischer, politikwissenschaftlicher und sozialwissenschaftlicher Themen und Forschungsbereiche abdecken. Die Liste der aktuellen Drittmittelprojekte an der Fakultät finden sie hier.

Foto: Teutopress

Die Fakultät ist momentan in elf Arbeitsbereiche aufgeteilt, in denen insgesamt 30 Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer und 40 akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lehren und forschen.

Niklas Luhmann hat das Außenbild der Fakultät über viele Jahrzehnte entscheidend mitgeprägt. Die von ihm ausgearbeitete soziologische Systemtheorie und Gesellschaftstheorie hatte und hat in vielen geistes- und sozialwissenschaftlichen Forschungsfeldern prägende Wirkung. An der Fakultät für Soziologie wird der Nachlass Luhmanns einschließlich des "Zettelkastens" für die breite Öffentlichkeit aufbereitet und zugänglich gemacht. Fakultät und Universität haben zu Ehren Niklas Luhmanns vor 13 Jahren die Niklas-Luhmann-Gastprofessur eingerichtet, auf der regelmäßig Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eingeladen werden, die Beiträge zur Sozialtheorie leisten und erbracht haben.

Die Fakultät feiert im Jahr 2019 als eine der drei Gründungsfakultäten der Universität Bielefeld ihr 50-jähriges Bestehen.