Prof. Dr. Michael Huber: Soziologie der Regulierung

Die Arbeitsgruppe legt ihren Schwerpunkt auf die Regulierungssoziologie. In diesem Bereich werden vergleichende Forschungsprojekte vor allem zu Quantifizierungsprozessen an Hochschulen Gefängnissen und Krankenhäusern (QUAD) durchgeführt und zu risikobasierten Regulierung (HowSAFE). Zudem werden auch Fragen nach Form und Funktionen von Versicherungen für soziale Verteilungsfragen innerhalb der Arbeitsgruppe nachgegangen.

In der Lehre werden neben den Grundzügen der Regulierungssoziologie die Ergebnisse der aktuellen Forschung vermittelt. Regelmäßig werden Lehrforschungen angeboten, um Studierenden einen Einblick in die Forschungspraxis zu ermöglichen. Innerhalb der Arbeitsgruppe wird die Möglichkeit zum Abschluss von Qualifikationsarbeiten in Bachelor, Master, Promotion und Habilitation geboten.

 

Aktuelles