Fakultät für Soziologie
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
  Flagge English
  

Internationalisierung und internationale Mobilität

Die Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld legt großen Wert auf die Internationalisierung von Studium und Lehre. Unsere Strategie ist dabei in zwei Richtungen orientiert: die Förderung der Internationalisierung an der Universität Bielefeld und die Unterstützung von internationaler Mobilität von Studierenden und MitarbeiterInnen.

Internationalisierung an der Universität Bielefeld steht für die Schaffung eines internationalen Studienklimas und die Förderung von internationalen Karriereaussichten für unsere Studierenden. Daher wurde das Angebot an internationalen Kursen, die neben anderen Sprachen vor allem auf Englisch angeboten werden, immer weiter ausgebaut; sie spiegeln die Diversität der Lehrinhalte an der größten soziologischen Fakultät in Deutschland wider. Seit dem Wintersemester 2010/11 bietet die Fakultät ein International Track im Rahmen des MA Soziologie an. Dies ermöglicht es Studierenden nicht nur ihr Studium vollständig auf Englisch zu absolvieren, sondern diese Kurse können auch mit deutschen Kursen kombiniert werden und es besteht die Möglichkeit in diesem Rahmen ein Semester im Ausland zu verbringen.

Die Fakultät für Soziologie bietet vielfältige Möglichkeiten für Studierende und MitarbeiterInnen an Austauschprogrammen mit Partneruniversitäten teilzunehmen. Ein internationaler Austausch trägt dazu bei neue Perspektiven zu entwickeln, etwas über andere Kulturen zu lernen und Gemeinsamkeiten zu finden. Außerdem fördert es die Kommunikations- und Fremdsprachenkenntnisse. Bei der Organisation eines Studierenden- oder Lehrendenaustauschs erhalten Sie Unterstützung von der Fakultät.

Ein Studierendenaustausch kann an einer der vielfältigen Partneruniversitäten der Fakultät im Rahmen des Erasmus-Programms realisiert werden. Außerdem besteht eine Kooperation der Universität Bielefeld mit der Staatsuniversität St. Petersburg. Diese Kooperation wird vom Zentrum für Deutschland- und Europastudien (ZDES/CGES) koordiniert und beinhaltet kurzzeitige Austauschprogramme und das MA-Programm „Studies in European Societies“.

Auf diesen Seiten erhalten Sie Informationen über die Erasmus+ Partneruniversitäten und die zuständigen Erasmus+ KoordinatorInnen sowie über das Bewerbungsverfahren für Erasmus+ und über das Abkommen mit der Staatsuniversität St. Petersburg. Außerdem erhalten Sie Informationen über Studium und Praktika im Ausland..

Für weitere Fragen können Sie uns hier kontaktieren.



 

  • 2977 Seitenaufrufe seit dem 25.9.2009