StartseiteE-Mail an die Redaktion

Jahrgang 35, Heft 3, Juni 2006 / Volume 35, Number 3, June 2006

 

Legitimitätsdefizite des Co-Managements
Betriebliche Bündnisse für Arbeit als Konfliktfeld zwischen Arbeitnehmern und betrieblicher Interessenvertretung

Missing Legitimacy
Company Pacts for Employment and Competitiveness as an Issue of Conflict among Works Councils and Employees

Britta Rehder
Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Paulstraße 3, D-50676 Köln
E-mail: rehder@mpifg.de

Zusammenfassung: Der Wandel der betrieblichen Mitbestimmung wird in der Literatur unter dem Stichwort des „Co-Managements“ diskutiert. Betriebsräte sind heute vielfach in Unternehmensentscheidungen involviert, die weit über die Grenzen des Betriebsverfassungsgesetzes hinausreichen (z.B. Investitionsentscheidungen). Betriebliche Bündnisse für Arbeit, bei denen Arbeitnehmer Konzessionen gegen Beschäftigungsgarantien tauschen, sind dafür ein prominentes Beispiel. Der Aufsatz untersucht anhand empirischer Fallbeispiele die Folgen des Co-Managements im Rahmen betrieblicher Bündnisse für die Beziehungen zwischen Beschäftigten und betrieblicher Interessenvertretung. Es wird argumentiert, dass letztere zunehmend mit Legitimitätsdefiziten konfrontiert werden, die sie nur schwer bearbeiten k önnen.

Summary: In the literature, the evolution of co-determination in Germany has been described as a process from contestation to ”co-management.“ In many companies, works councils are involved in bargaining issues which go far beyond the co-determination rights anchored in the works constitution act. Social pacts at the company level can illustrate this very well: works councils make wage and flexibility concessions in order to get investment guarantees and to save jobs. With reference to empirical case studies, this paper analyzes the interaction between works councils and employees in the context of the politics of company pacts. This contribution argues that works councils are increasingly suffering from deficits of legitimacy. With the on-going usage of company pacts as a management strategy employees are ceasing to believe that the agreements are of any use to them. This has an impact not only on the co-determination system but on the collective bargaining system as well.

 

  Heftübersicht


Informationen  |  Hinweise für Autoren  |  Impressum  |  Abonnement  |  Heftarchiv

aktualisiert am 19.05.2006       http://www.uni-bielefeld.de/soz/zfs/

www.luciusverlag.com Universität Bielefeld Fakultät für Soziologie