Neurokognition und Bewegung - Biomechanik
Logo der Einrichtung
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Bielefeld University > Sportwissenschaft > Arbeitsbereiche > Neurokognition und Bewegung - Biomechanik > News
  
->

Talks

11.02.2014
Jürgen Konczak :: On the neurobiology of proprioception and motor control: insights from studying patients with brain dysfunction
Citec 1.015 :: 16:00

[Alle Talks]

News

08.04.2014
Wenn Sport zur Sucht wird - Thomas Schack erläutert im Interview im Hochschulmagazin "H1" (Ausgabe 01.2014, S. 22-23) das Thema Sportsucht.
[zum H1].

03.04.2014
In "PLOS ONE" ist unter dem Titel "Habitual vs Non-Habitual Manual Actions: An ERP Study on Overt Movement Execution" ein neuer Beitrag von Jan Westerholz und anderen erschienen, der sich mit dem zeitlichen Ablauf der Planung von Präzisionsbewegungen befasst.
[Pressemitteilung der Universität Bielefeld]
[direkt zum Artikel]

12.03.2014
Analyse-Software verhilft Golfern zu besserem Spiel. Die Glocke berichtet in einer Serie zu Wissenschaft in Westfalen am 8. März 2014. [zum Artikel].

14.02.2014
Dr. Christoph Schütz ist mit einem Dissertationspreis der Westfälisch-Lippischen Universitätsgesellschaft (WLUG) ausgezeichnet worden. Die Dissertationspreise für die besten Doktorarbeiten des Jahres 2013 wurden in einer Feierstunde am 12. Februar im Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) überreicht. [siehe hier]

11.02.2014
Am 11.02.2014 besucht Prof. Dr. Jürgen Konczak die Arbeitsgruppe Neurokognition und Bewegung - Biomechanik und hält um 16:00 im Citec-Gebäude (Raum 1.015) einen Vortrag zum Thema On the neurobiology of proprioception and motor control: insights from studying patients with brain dysfunction.

15.01.2014
Wie Menschen ihre Bewegungen (um)planen - Aktuelle Forschungsarbeit in PeePs besonders ausgezeichnet!

Jetzt eine Tasse Kaffee! Um an das begehrte Ziel zu kommen müssen wir mehrere Handlungen in der richtigen Reihenfolge ausführen. Wird aber beispielsweise die Tasse zu heiß müssen wir (schnell) die aktuelle Bewegung umplanen, um uns nicht weh zu tun. Während wir die Tasse greifen, denken wir meist auch noch an etwas anderes (z.B. eine aktuelle Rede, die wir gerade halten). Solche Umplanungsprozesse und Überlagerungsprozesse sind bisher kaum erforscht. Jetzt ist eine aktuelle Forschungsarbeit unserer Arbeitsgruppe von der American Psychological Association ausgezeichnet worden. Das neu gewonnene Wissen kann bei der Rehabilitation von menschlichen Greifbewegungen und bei der Entwicklung technischer Greifsysteme helfen.

In dieser Arbeit wurde untersucht welche Rolle das Arbeitsgedächtnis beim Greifen und beim Umplanen einer Greifbewegung spielt. Es zeigte sich, dass die Ausführung einer Greifbewegung das räumliche, aber nicht das verbale Arbeitsgedächtnis belastet. Dagegen beeinträchtigt das Umplanen einer Greifbewegung sowohl das räumliche als auch das verbale Arbeitsgedächtnis. Das heißt, das Anpassen unserer aktuellen Handlungen kann auch andere, z.B. sprachliche geistige Vorgänge stören, nicht nur unser räumliches Vorstellungsvermögen.

Diese Forschungsarbeit wurde von der American Psychological Association (APA) nun zusammen mit einer zweiten Arbeit zu Greifhandlungen aus sechs hochrangigen APA-Fachzeitschriften ausgewählt und in der neusten Ausgabe des Magazins PeePs (Particularly Exciting Experiments in Psychology: Äußerst spannende psychologische Experimente) präsentiert.

08.01.2014
Thomas Schack hält einen Hauptvortrag zu Neurokognition und Bewegung im Golf auf der diesjährigen Arbeitstagung der Professional Golf Asssociation (PGA) in Bad Neuenahr (15. - 16.02.2014).
[PGA-Info].
16.12.2013
Auf Vorschlag der Fakultät wird Christoph Schütz für seine Dissertation "Rules for posture selection - cognitive principles of human motor control." mit dem Dissertationspreis 2013 der Westfälisch-Lippischen Universitätsgesellschaft für hervorragende Leistungen ausgezeichnet.
18.11.2013
Interview des asp Praxisservice mit Thomas Schack über seine Ziele während seiner Amtszeit als Vizepräsident der ISSP.
[zum Interview].
18.10.2013 Ein Interview mit Thomas Schack zum Thema Bewegung findet sich in der neuesten Ausgabe von "Hays World". Hays World interviewt führende Wissenschaftler zu aktuellen Themen. Die vorherigen beiden Ausgaben des Magazins haben sich mit den Themen "Intelligenz" und "Intuition" beschäftigt. Interviewpartner in diesen beiden Ausgaben waren Prof. Elsbeth Stern aus Zürich und der Direktor des MPI für Bildungsforschung Prof. Gerd Gigerenzer aus Berlin.

"Hays World" ist das Kundenmagazin des Personaldienstleisters "Hays". Das Unternehmen vermittelt in Deutschland, Österreich und der Schweiz IT-Spezialisten, Juristen und Ingenieure an fast alle DAX Unternehmen, die dann auch das Magazin erhalten. Es erscheint halbjährig in einer Auflage zwischen 18.000 und 20.000 Exemplaren und versammelt Texte zu Überbegriffen wie "Zeit", "Entwicklung", "Intelligenz" und "Bewegung".

[zum Interview].
29.07.2013
Thomas Schack wurde auf 13 th World Congress of Sportpsychology (21.-26.07.2013) zum Vizepräsidenten der International Society of Sportpsychology (ISSP) gewählt. Er wird diese Position bis zur nächsten Wahl auf dem 14. World Congress of Sportpsychology 2017 in Sevilla inne haben.
Thomas Schack has been elected as a Vice President of the International Society of Sportpsychology (ISSP) at the 13 th World Congress of Sportpsychology (21.-26.07.2013). He will hold this position for 4 years - until the next World Congress of Sportpsychology 2017 in Sevilla.
22.07.2013
Thomas Schack ist am 17.8. zum Thema "Bewegung und Sportsucht" in der Ingolf Lück Show zu hören. Die "Ingolf Lück Show" wird Samstags zwischen 10 und 14. 00 Uhr von den Sendern ANTENNE 1, Radio 7, Radio Regenbogen und RPR1 übertragen.
10.07.2013
Uni-Team Fußball wird EM Fünfter
Das Team um Trainer und Dozent Heiko Lex konnte einen respektablen 5. Platz bei der diesjährigen Europäischen Hochschulmeisterschaft erreichen. Nur die sehr unglückliche Niederlage im Viertelfinale gegen den Ausrichter aus Almeria (Spanien) verhinderte mehr. Dennoch wurde die Mannschaft für ihr faires und sportliches Auftreten mit dem Fair Play Pokal und dem Besten Spieler Award (Alaaddin Nas) ausgezeichnet. Die Mannschaft hat unsere Universität bei diesem internationalen Turnier hervorragend vertreten.



Weitere Informationen finden Sie [hier].
03.06.2013
Der Artikel von Westerholz und Kollegen ist mittlerweile erschienen und steht im Volltext [hier] zur Verfügung.
03.06.2013
Ein neuer Artikel zu Hirnprozessen beim Greifen von Westerholz, Schack & Koester aus dem neu aufgebauten EEG-Labor wurde zur Publikation von PLOS ONE angenommen.
24.05.2013
In seiner Ausgabe vom 23.05. berichtet das Westfalen Blatt über das Symposium "Manual Intelligence" ([siehe hier]).
22.05.2013
Mit ihrem Poster "Behind the curtain: The influence of practice on the development of mental representation structure in early skill acquisition" belegte Cornelia Frank aus der AG Neurokognition und Bewegung den 4. Platz beim "Young Researchers Award 2013 (Poster Presentation)" der Fédération Européenne de Psychologie des Sports et des Activités Corporelles (FEPSAC).
Der Wettbewerb fand während der FEPSAC-Konferenz "The Development of Expertise and Excellence in Applied Sport Psychology" vom 18. bis 19. Mai 2013 am Institut National du Sport, de l'Expertise et de la Performance (INSEP) in Paris statt [siehe hier].
22.05.2013
Organisiert von der AG Neurokognition und Bewegung und der AG Neuroinformatik findet an der Universität Bielefeld am 27. und 28. Mai 2013 das

CITEC Symposium: Manual Intelligence

mit international hochrangiger Besetzung statt. Informationen zum Symposium finden Sie [hier], und das aktuelle Programm finden Sie [hier].
16.05.2013


Dozent und Trainer Heiko Lex konnte gestern mit seinen Uni-Fußballer den ersten Schritt in Richtung Titelverteidigung auf dem heimischen Uni-Gelände machen. Die Unis aus Bochum (1:0) und Aachen (2:0) konnten souverän und ohne Gegentor geschlagen werden. Weiter geht es am 29.05.2013 in der Zwischenrunde der Deutschen Hochschulmeisterschaft.
Nähere Infos [hier] und [hier]
23.04.2013
Stellenausschreibung im Bereich der neurokognitiven Bewegungswissenschaft, insbesondere der adaptiven und modularen Kontrolle von Bewegungen. [zur Stellenausschreibung].
21.03.2013
Wieder waren ehemaligen Leistungssportler und eine mehrfache Olympiasiegerin zur Ausbildung an unserem Lehrstuhl. Zwei Tage wurden sie im Modul Bewegungskompetenz von unseren Mitarbeitern im Rahmen des aktuellen Diplomtrainerlehrgangs des DOSB ausgebildet.



Foto: Westfalen-Blatt
v.l.n.r: Ralph Bergmann (Volleyball), Tobias Kofferschläger (Leichtathletik), Carsten Ahlisch (Hockey, vorne), Sandro Schaer (Boxen), Lutz Klemm (Leichtathletik), Julia Kirschen (Fechten), Iris Güldenpenning und Cornelia Frank, Katrin Rutschow-Stomporowski (Rudern) und Heiko Lex (Doktorand).
26.02.2013
The research article "Representing the egocentric auditory space: Relationships of surrounding region concepts" by Marcella Campos, Thomas Hermann, Thomas Schack and Bettina Bläsing has been published in Acta psychologica.
[zum Artikel].
15.01.2013
Heiko Lex, Trainer des Uni-Fußballteams, ist mit seiner Mannschaft von einer Reise nach Ägypten und Tunesien im Auftrag des Auswärtigen Amtes und des DFB erfolgreich zurückgekehrt. Die Spieler haben sich sowohl bei den dort zu absolvierenden Spielen, als auch im Austausch mit Studierenden und Kindern der jeweiligen Länder als Botschafter des deutschen Sports erwiesen. Weitere Informationen zu der Mannschaft und der Reise finden sie [hier] oder unter folgendem Link:
https://www.facebook.com/pages/Deutscher-Fu%C3%9Fball-Hochschulmeister-Uni-Bielefeld/392578220818976
10.01.2013
The research article "Mental representation and learning: The influence of practice on the development of mental representation structure in complex action" by Cornelia Frank, William Land and Thomas Schack is now available online in Psychology of Sport and Exercise (DOI: 10.1016/j.psychsport.2012.12.001).
03.12.2012
The research article "Does thumb posture influence the mental rotation of hands?" by Bettina Bläsing, Peter Brugger, Matthias Weigelt and Thomas Schack is now available online in Neuroscience Letters (DOI: 10.1016/j.neulet.2012.11.034).
http://dx.doi.org/10.1016/j.neulet.2012.11.034
09.11.2012
Der Arbeitsbereich "Neurokognition und Bewegung - Biomechanik" beteiligt sich am 3. MINT-Mitmach-Tag im Kreis Gütersloh am 10.11.2012 im Carl-Miele-Berufskolleg in Gütersloh. [mehr]
10.10.2012
A commentary paper by Dirk Koester has been published by Frontiers in Psychology [read the paper; open access].
28.08.2012
A new article on "Wearable sensor based real-time sonification of motion and foot pressure in dance teaching and training" by Tobias Grosshauser, Bettina Bläsing, Corinna Spieth and Thomas Hermann has been published in the Journal of the Audio Engineering Society (JAES). The article presents how teaching dance can take advantage of auditory displays that map specific dance steps into their acoustic counterparts. Joint angles, weight distribution, and energy of jumps are easily recognized through sound. Students and teachers can hear if a complex movement was correctly executed. The auditory system can hear complex patterns of rapid motion, especially aspects of a dance that are not easily seen. [zum Artikel]
11.08.2012
The article "Individual differences in motor planning during a multi-segment object manipulation task" by Christian Seegelke, Charmayne M. L. Hughes, Christoph Schütz and Thomas Schack has been published in the "Experimental Brain Research" Journal. [zum Beitrag]
11.08.2012
A short research note written by Lex, H., Pollmann, D., Knoblauch, A., & Schack, T. (2012). Expertiseabhängige Unterschiede kognitiver Repräsentationen mannschaftstaktischen Verhaltens im Fußball. In C. T. Jansen, C. Baumgart, M. W. Hoppe & J. Freiwald (Eds.), Trainingswissenschaftliche, geschlechtsspezifische und medizinische Aspekte des Hochleistungsfußballs - Beiträge und Analysen zum Fußballsport XVIII (Vol. 222, pp. 183-188). Hannover: Feldhaus Verlag is recently published.
[zum Artikel].
30.07.2012
Dirk Koester ist zu einem Vortrag an der University of Hull (Dept. of Psychology), Großbritannien eingeladen. [ siehe hier ]
18.07.2012
In der Zeitschrift "Biology of Sport" ist der Artikel "LAND WHERE YOU LOOK? ? FUNCTIONAL RELATIONSHIPS BETWEEN GAZE AND MOVEMENT BEHAVIOUR IN A BACKWARD SALTO" unter Mitwirkung von Kostas Velentzas erschienen. [ zum Artikel ]
18.07.2012
"Wie lernen Menschen, etwas sinnvoll mit der Hand zu fassen?" Über Forschungen in diesem Bereich, an denen sich auch die AG "Neurokognition und Bewegung - Biomechanik" intensiv beteiligt, berichtet die Zeit in ihrer Ausgabe 29 vom 12.07.2012. [ zum Artikel ]
13.07.2012
The article Spatio-Temporal Analysis of Kinematic Signals in Classical Ballet by Dima Volchenkov and Bettina Bläsing has been accepted for publication in the Journal of Computational Science [DOI: 10.1016/j.jocs.2012.06.008] is now available online.
09.07.2012
The research article "Mental rotation of primate hands: human-likeness and thumb saliency" by Bettina Bläsing, Marcella de Castro Campos, Thomas Schack and Peter Brugger has been published in Experimental Brain Science, DOI: 10.1007/s00221-012-3151-3. [ zum Artikel ]
28.06.2012
Hochschulmeister im Fußball
Am 27.06.2012 konnte sich das Fußballteam (m) der Uni Bielefeld um Trainer Heiko Lex in einem spannenden Finale mit 3:2 gegen die WG Freiburg durchsetzen und sicherte sich somit die Deutsche Hochschulmeisterschaft im Fußball.
25.06.2012
Sportwissenschaft stark im Exzellenzcluster vertreten
Am 15. Juni 2012 wurde über die zweite Förderphase der Exzellenzinitiative entschieden. Aus bundesweit 143 Anträgen (84 Verlängerungsanträge & 59 Neuanträge wurden auch der Exzellenzclusterantrag-Antrag Cognitive Interaction Technology (CITEC) der Universität Bielefeld (34 Millionen Euro Fördersumme) bewilligt. Damit wurden die Tragfähigkeit und das Entwicklungspotenzial dieses interdisziplinären Forschungskonzepts von den (über 80 % internationalen) Gutachtern bestätigt.
Der Arbeitsbereich "Neurokognition und Bewegung - Biomechanik" der Abteilung Sportwissenschaft (Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft) ist schwerpunktmäßig in drei von vier Säulen des Exzellenzclusters zentral eingebunden (Motion Intelligence, Attentive Systems & Memory and Learning) und hat bei der Beantragung eine wesentliche Rolle gespielt.
21.06.2012
NDR 1 Info sendete ein Radiointerview zum Thema "Taktik im Fußball" mit dem Interviewpartner Heiko Lex im Rahmen der Sendung "Logo - Das Wissenschaftsmagazin". Ausgestrahlt wurde diese Sendung am 15.06.2012. [ zum Interview ]

Auch das WDR-Fernsehen (Lokalzeit OWL) sendete ein Interview mit Heiko Lex zum Thema "Taktik im Fußball". [ zum WDR-Beitrag ]
21.06.2012
Am Tag der Citec-Antragsverlängerung morgens um 4.00 Uhr geboren. Ein gutes Vorzeichen.



Lina - Tochter von Iris Gueldenpenning.
15.06.2012
Thomas Schack ist als Keynote Speaker eingeladen, auf dem "Workshop on Artificial Mental Imagery in Cognitive Systems and Robotics" (Monday 27th August 2012 in Odense/ Denmark) zu sprechen. Der Workshop findet im Kontext der "Simulation of Adaptive Behaviour - SAB 2012 - Konferenz" statt.
[ zum Programm ]
[ zur Konferenz ]
15.06.2012
Am Mittwoch, den 06.06.2012 wurde die Zwischenrunde zur DHM Fußball (m) an der Universität Bielefeld durchgeführt. Dabei löste das Team der Uni Bielefeld um Trainer Heiko Lex das Ticket zur DHM-Endrunde. [ mehr dazu ... ]
06.06.2012
Radio Bielefeld sendet ein Interview zum Thema "Emotionen und Fußball" mit Interviewpartner Dr. Dirk Koester. Sendetermin: 31. Mai 2012.
22.05.2012
Auch im CHE-Ranking 2012 hat die Sportwissenschaft der Universität Bielefeld wieder hervorragend abgeschnitten. Seit Einführung des CHE - Rankings liegt sie in jedem dieser Rankings (bislang drei) bzgl. der Forschungsreputation im Spitzenbereich.
[CHE-Ranking-2012]
[CHE-2012-Uebersicht]
03.05.2012
In a recent study, Dr. Charmayne Hughes, Christian Seegelke, and Prof. Dr. Thomas Schack examined the influence of initial and final precision demands on grasp posture planning. The major, yet unexpected, finding of the study was the presence of individual differences. Although 50% of participants planned their grasp posture based on the precision requirements of the task (precision sensitive participants), the other 50% planned their movements to satisfy end-state comfort regardless of the precision demands (end-state comfort consistent participants). In the authors opinion, the former group of participants was sensitive to the precision demands of the task, and participants planned their grips in accordance with these demands. In contrast, the latter group of participants reduced the cognitive costs by using previously successful grasp plans. The results of the present study provide evidence of individual differences in grasp planning during unimanual object manipulation. Current research seeks to examine the influence of factors such as past experience, personality traits, and cognitive ability on decision making during goal-directed motor planning.
20.04.2012
The article "Mental Representation of Spatial Movement Parameters in Dance" by Bettina Bläsing and Thomas Schack has been published in Spatial Cognition & Computation, Special Issue: Unusual Bodies, Uncommon Behaviors: Embodied Cognition and Individual Differences in Spatial Tasks. The article reports that dance experts develop special experience-based embodied representations of body and movement. Professional dancers, amateurs and novices sorted central functional nodes of two dance movements according to their spatial equivalence. Results revealed movement-specific differences in mental representations related to skill-level, suggesting that only dance experts' distinct embodied representations of dance movements include information about body-centered spatial parameters.
Reference: Bläsing, B., & Schack, T. (2012) Mental Representation of Spatial Movement Parameters in Dance. Spatial Cognition & Computation, 12(2-3), Special Issue: Unusual Bodies, Uncommon Behaviors: Embodied Cognition and Individual Differences in Spatial Tasks, 111-132.
DOI: 10.1080/13875868.2011.626095 [Article]
12.04.2012
Vom 18. bis 20. April 2012 findet der internationale Citec-Workshop "Cognitive Inter/Action - Technology and Mental Training in Sports" in Bielefeld statt.
[zum Workshop]
04.04.2012
In der WB-Beilage "Scheinfrei" ist ein Interview mit Thomas Schack erschienen.
[Zum Interview]
24.02.2012
studienwahl.de berichtet im Februar 2012 unter "Thema des Monats" im Rahmen eines Interviews mit Jelena Braun auch über unsere Studiegänge "Psychologie und Bewegung" und "Intelligenz und Bewegung". [zum Beitrag]
20.02.2012
A new article is accepted for the Journal of Applied Research in Memory and Cognition:
Studenka, B., Seegelke, C., Schütz, C. & Schack, T. (2012, accepted). Posture based motor planning in a sequential grasping task. Journal of Applied Research in Memory and Cognition. [zum Artikel] [zum Journal]
07.02.2012
How much cognitive effort does it take to change a movement plan?
The paper "The costs of changing an intended action: Movement planning, but not execution, interferes with verbal working memory" by Marnie Ann Spiegel, Dirk Koester, Matthias Weigelt and Thomas Schack has been published in the journal Neuroscience Letters. The authors examined shared cognitive resources of action planning and verbal working memory. The authors show that re-planning an intended action reduces verbal working memory performance; execution time, however, is not influenced by action modifications. More specifically, they found that the amount of dual-task costs is determined by planning load but not execution demands of the specific action. Their findings provide evidence that movement planning processes involve cognitive mechanisms that are also required for verbal working memory. [zum Beitrag]
26.01.2012
Bei idrottsforum.org ist ein Review zu "The Neurocognition of Dance" von Bettina Bläsing, Martin Puttke und Thomas Schack erschienen. [zum Review]
11.01.2012
The review article "Neurocognitive control in dance perception and performance" by Bettina Bläsing, Beatriz Calvo-Merino, Emily Cross, Corinne Jola, Juliane Honisch and Kate Stevens has been published in Acta Psychologica. [Read more ...]
09.01.2012
Dr. Bettina Bläsing will be teaching a course on "Dance in the body, the mind and the brain" at the Interdisciplinary College (IK2012) at Günne (March 16-23). The course will integrate findings from empirical research in neurocognitive dance science, relevant topics in cognitive and neuroscience, and practical movement experience. [Read more ...]
23.12.2011
Dr. Dirk Koester received a travel grant from NETWORDS (The European Network on Word Structure). [NETWORDS]
21.12.2011
Das Westfalen-Blatt berichtet in seiner Ausgabe vom 16.12. unter dem Titel "Den Ball zu fangen ist kein Kinderspiel - Roboterforscher lernen vom Menschen" über den ARMASi-Workshop. [Zum Artikel]
05.12.2011
Das Westfalen-Blatt berichtet in seiner Ausgabe vom 02.12. über das Herbsttreffen experimenteller Kognitionspsychologen "HexKoP" in Bielefeld. [Zum Artikel]
30.11.2011
Im Seminar "Motorisches Lernen und mentales Coaching" von Iris Güldenpenning und Marnie Ann Spiegel wurden vom Campus TV der Uni-Bielefeld Aufnahmen einer Übungseinheit beim Kajakfahren gemacht. Diesen Campus TV Beitrag gibt es nun auch bei Youtube zu sehen.
[zum Beitag]
23.11.2011
The paper "Representation of grasp postures and anticipatory motor planning in children" by Tino Stöckel, Charmayne Hughes, and Thomas Schack has been published in the journal Psychological Research. The authors uncovered evidence linking sensorimotor maturation and related motor memory structures in children. More specifically, they found that the ability to plan grasping movements depends on the quality of task-related memory structures, and that these structures are not fully matured until the age of 9. Their findings also provide evidence for the co-existence of two action planning systems: a habitual and a goal-directed system.
[siehe hier]
14.11.2011
Die Gedanken erforschen

Die Arbeitsgruppe Neurokognition & Bewegung - Biomechanik der Universität Bielefeld veranstaltet vom 18. Bis 20. November 2011 den Workshop HexKoP (Herbstreffen experimenteller Kognitionspsychologie), dessen zentrales Thema die menschlichen Gedanken sind. Es haben sich Forscher aus ganz Deutschland angemeldet. Dabei wird es um kognitive Prozesse, also Gedanken und deren Funktionen, gehen. Die Themen erstrecken sich von der Wahrnehmung über das Gedächtnis bis zur Steuerung menschlicher Handlungen. Der Workshop wird im Exzellenzzentrum Cognitive Interaction Technology stattfinden.

[HexKoP]

Ansprechpartner: Dr. Dirk Koester (Universität Bielefeld)
Tel.: 0521-106 24 20
E-Mail: dirk.koester@uni-bielefeld.de
11.11.2011

WP1 Workshop
Announcement

On November 22nd-24th, the Neurocognition and Action Research Group and the Research Institute for Cognition and Robotics (CoR-Lab) will host a workshop for the EU funded project "AMARSi" at the Bielefeld University. The workshop aims to compare and integrate different experimental and analytical approaches for determining cognitive and motor primitives in human motion. Additionally, the workshop aims to evaluate these approaches with respect to motor tasks relevant for robotic platforms. The workshop will host renowned scientists from the areas of biological and cognitive motion and from the area of computer simulation including:
  • Dr. Andrea d'Avella - Santa Lucia Foundation, Italy
  • Dr. Yuri Ivanenko - Santa Lucia Foundation, Italy
  • Prof. Dr. Martin Giese - University of Tübingen, Germany
  • Prof. Dr. Tamar Flash - Weizmann Institute of Science, Israel
  • Prof. Dr. Jochen Steil - University of Bielefeld, Germany
  • Prof. Dr. Thomas Schack - University of Bielefeld, Germany
[to AMARSI]
04.11.2011
The paper "An investigation into manual asymmetries in grasp behavior and kinematics during an object manipulation task" by Christian Seegelke, Charmayne Hughes, and Thomas Schack has been published in the journal Experimental Brain Research. The authors found that motor planning and execution was similar regardless of grasping hand. However, prospectively planned actions were influenced by target location and the required object end orientation. It is concluded that grasping and placing movements are comprised of an initial grasp and a transport component, which are differently influenced by task constraints.
[siehe hier]
14.06.2011
Neue Veröffentlichung von Dr. Tino Stöckel:
Stöckel, T. & Wang, J. (2011). Transfer of short-term motor learning across the lower limbs as a function of task perception and practice order. Brain and Cognition, doi:10.1016/j.bandc.2011.07.010
[siehe hier]
04.07.2011
Die Zeitschrift Experimental Brain Research hat den Beitrag "Motor Expertise Modulates the Unconscious Processing of Human Body Postures" von Iris Güldenpenning zur Veröffentlichung angenommen.
14.06.2011
Neue Veröffentlichung von Dr. Tino Stöckel:
Stöckel, T., Weigelt, M. & Krug, J. (2011). Acquisition of a Complex Basketball Dribbling Task in School Children as a Function of Bilateral Practice Order. Research Quarterly for Exercise and Sport, 82, 188-197.
[siehe hier]
27.05.2011
Das Team des AB "Neurokognition und Bewegung - Biomechanik" kam beim diesjährigen Finnbahnmeeting als 9. Sieger von 37 teilnehmenden Teams ins Ziel. Wir gratulieren!

24.05.2011
Psychologists from the University Bielefeld have just published a study on manual asymmetries in left- and right-handed individuals during the planning of initial grasp postures, and movement execution in the journal Acta Psychologica. In the Manual Action and Motor Anticipation Laboratory (MAMA Lab), Dr. Charmayne Hughes, together with PhD candidates Paola Reißig and Christian Seegelke, found that the hemispheric advantages often observed in discrete unimanual tasks and continuous bimanual tasks do not extend to discrete goal directed movements.
Title of the article: "Motor planning and execution in left-and right-handed individuals during a bimanual grasping and placing task."
18.05.2011
Trainerakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes in Bielefeld:
Der Arbeitsbereich "Neurokognition und Bewegung - Biomechanik" begrüßte auch in diesem Jahr wieder die Teilnehmer des Diplom-Trainer Lehrgangs der DOSB-Trainerakademie im Rahmen des Moduls "Bewegungskompetenzen". Am 16. und 17.05. wurden 11 angehende Spitzensportrainer in den Themen 'mentalunterstütztes Techniktraining' und 'Mentaltraining' ausgebildet. Gemeinsam mit den Experten aus der Praxis, aktuelle und ehemalige OlympiateilnehmerInnen unterschiedlichster Sportarten, konnten aktuelle Forschungsergebnisse praxisrelevant vermittelt und reflektiert werden.
09.05.2011
Die Neue Westfälische und das Westfalenblatt und Radio Bielefeld berichteten über die Eröffnung des neuen Bewegungsparcours an der Carlmeyerstraße in Bielefeld. In einem gemeinsamen Projekt mit der BGW (Bielefelder Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft) entwickelte das ProMent Center unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Schack die "Intelligente Bewegungswelt".
[NW-Artikel]
[WB-Artikel]
Radio Bielefeld :: [Teil 1] [Teil 2] [Teil 3] [Teil 4] [Teil 5]
02.05.2011
Das Westfalen Blatt berichtet in seiner Ausgabe vom 29.04.2011 auf der Hochschulseite über die Yips-Studien von Philipp Philippen. [Näheres hier]
15.04.2011
Neue Veröffentlichung von Tino Stöckel und Matthias Weigelt:
Stöckel, T. & Weigelt, M. (2011). Brain lateralisation and motor learning: Selective effects of dominant and non-dominant hand practice on the early acquisition of throwing skills. Laterality: Asymmetries of Body, Brain and Cognition, First published on: 14 April 2011 (iFirst), DOI: 10.1080/1357650X.2010.524222
[siehe hier]
05.04.2011
Bericht aus der Schweizer Sonntagszeitung (03.04.2011): Gabriella im Fokus
[siehe hier]
22.03.2011
Dr. Charmayne Hughes paper entitled "Physically coupling two objects in a bimanual task alters kinematics but not end-state comfort" has just been accepted for publication in the journal Experimental Brain Research. In a collaboration with research partners from Purdue University (U.S.A.), and the University of Otago (New Zealand), Dr. Hughes examined how physical object coupling influences initial grasp postures (end-state comfort) and interlimb coupling during a bimanual grasping and placing task. The main findings were that physically connecting the objects did not affect end-state comfort prevalence. However, it resulted in decreased interlimb coupling. This finding supports the notion of a flexible constraint hierarchy, in which action goals guide the selection of lower level action features (i.e. hand grip used for grasping), and the particular movements used to accomplish that goal (i.e., interlimb coupling) are controlled throughout the movement.
28.02.2011
Thomas Schack hat einen Invited Lecture zu "Cognitive Representation and Learning" auf der internationalen und interdisziplinären Tagung Anticipatory Behaviour in Adaptive Learning Systems; ABiALs 2010-2011 am Center of Interdisziplinary Research, Bielefeld gehalten (Februar 2011). Näheres siehe: [hier]
Der traditionelle Workshop HExKoP (Herbsttreffen Experimentelle Kognitionswissenschaften) wird dieses Jahr vom AB "Neurokognition und Bewegung - Biomechanik" ausgerichtet. Der Workshop wird vom 18. - 20. November 2011 in Bielefeld stattfinden. Näheres siehe: [hier]
10.02.2011
Dr. Charmayne Hughes paper entitled "Noise and complexity in human postural control: Interpreting the different estimations of entropy" has just been accepted for publication in the journal PLoS. In a collaboration with research partners from Purdue Univerity, the University of North Carolina at Greensboro, and Indiana University, this paper examines how noise, sampling frequency and time series length influence various measures of entropy when applied to human center of pressure (CoP) data, as well as in synthetic signals with known properties. These results are especially important in order to understand how the estimate of entropy can change with the population being evaluated, as it can potentially lead to insight into the mechanisms of a disorder or lead to novel clinical interventions.
10.02.2011
In der Zeitschrift "The Quarterly Journal of Experimental Psychology" ist ein neuer Beitrag von Nicole Grützmacher mit dem Titel "Observation and physical practice: Coding of simple motor sequences" erschienen. [zum Artikel]
Die NW berichtet unter dem Titel "Autoscooter auf dem Wasser" über Kanu-Polo in der Uni- Schwimmhalle. Iris Güldenpenning aus unserem Team war dabei.
[siehe hier]
In der Zeitschrift PSYCHOLOGIE HEUTE (Dezember 2010) ist unter "Bewegung und Kognition" ein Beitrag mit dem Titel "Tanzen ist Denken" erschienen.
[siehe hier]
17.11.2010
Bereits im Oktober 2010 ist unser Research Report 2006 - 2010 erschienen. Er ist nun auch online verfügbar [siehe hier].
03.11.2010
Radio Bielefeld interviewte Heiko Lex zur Installation der "Intelligenten Bewegungswelt" an der Carlmeyerstraße in Kooperation mit der Bielefelder gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH vom 31.Oktober 2010.
Hier das Interview in 3 Teilen:
[Teil 1] [Teil 2] [Teil 3]
26.10.2010
Thomas Schack war zu einem Hauptvortrag auf einer kognitionswissenschaftlich ausgerichteten Tagung der AIPs in Pescara (Italien). Das Westfalen Blatt berichtete am 22.10. darüber
[siehe hier]
04.10.2010
Die Neue Westfälische und das Westfalen Blatt berichten in ihren Ausgaben vom 29.09.2010 bzw. 01.10.2010 über die Masterarbeit von Anneke Berger und Martin Hoffmeister, in der Strafwürfe im Handball mittels Eye-Tracking analysiert werden.
[Neue Westfälische]
[Westfalen Blatt]
24.08.2010
In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift für Sportpsychologie sind in der Rubrik 'Digest' zwei Berichte aus unserem Arbeitsbereich (Matthias Weigelt und Iris Güldenpenning, Heiko Lex und Iris Güldenpenning) vertreten.
[Näheres hier]
24.08.2010
Dirk Koester wurde zum 48. jährlichen Treffen der Academy of Aphasia" 2010 in Athen eingeladen. Die Konferenz findet vom 24. bis 26. Oktober in Athen statt.
13.07.2010
Pirouetten im Labor. Das Westfalen Blatt berichtet am 02.07. über Tänzer des Staatsballetts Berlin und des Essener Aalto-Theaters im Biomechaniklabor des Arbeitsbereiches Neurokognition und Bewegung.
[Näheres hier]
13.07.2010
Am Samstag den 10.7. fand der zweite Teil der legendären Teutoparty statt (Erste Episode: 2000 Jahre Teutoschlacht 2009). Zunächst wurde mit insgesamt mehr als 60 Teilnehmern die Schlacht im Teutoburger Wald nachgestellt. Danach gab es die Römerschatz-Suche mit anschließendem Römer-Grillen. Hier wuchs die Anzahl der Teilnehmer auf ca. 80 Römer und Germanen aus Universität, CITEC, Kindergarten und anderen Bereichen der Städte Bielefeld und Köln an. Abschließend wurde beim Spiel um Platz 3 der Germanen gegen die Uruquayaner die Party perfekt gemacht.
12.07.2010
Thomas Schack war vom 28.6.-30.6. von Rolf Pfeifer und Ruedi Füchslin an das Artificial Intelligence Lab der Universität Zürich eingeladen und hat dort einen Vortrag in der Brown Bag Lectures Series gehalten. Dieser Vortrag ist in der ShangAI-Lectures-Series des ai-lab 2010 abrufbar.
[siehe hier]
25.05.2010
Wichtigstes Event des Semesters: Cognitive Interaction Technology and Fun in Rock and Dance!
Am 16.06.2010 um 22:00 gibt es wieder eine legendäre Vorlesung auf Vinyl.
[Näheres hier]



07.05.2010
Im März 2010 startete AMARSi (Adaptive Modular Architectures for Rich Motor Skills), ein interdisziplinäres Robotik-Projekt mit 10 Partnern aus ganz Europa. Das Projekt wird vom Cor-Lab koordiniert. Thomas Schack ist als Principal Investigator in dieses Projekt eingebunden. Das "hpusmagazine" widmet sich in einem Beitrag vom 09.04.2010 mit dem Titel "Robot see, Robot Do" diesem projekt.
[zum Artikel]
30.04.2010
In einem Artikel vom 23.04.2010 unter dem Titel "Der Sport als reine Kopfsache - Prof. Dr. Thomas Schack hilft, Ergebnisse zu verbessern" berichtet das Westfalen Blatt über aktuelle Erfolge im Golftraining durch die Berücksichtung von Erkenntnissen aus der Erforschung der kognitiven Struktur von Bewegungen.
[zum Artikel]
30.04.2010
Jetzt bei Psychology Press erschienen:
Bettina Bläsing, Martin Puttke und Thomas Schack: The Neurocognition of Dance - Mind, Movement and Motor Skills.
[ausführliche Verlagsinformationen]
21.04.2010
Am Montag, den 19.04. begrüßte die Forschungsgruppe Neurokognition und Bewegung - Biomechanik zahlreiche Vertreter (Trainer & Funktionäre) des Forums Paderborner Spitzensport. Unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Schack gewährte die gesamte Arbeitsgruppe einen detaillierten Einblick in aktuelle Forschungsarbeiten und Betreuungsangebote. Ziel dieses Besuchs war die Abstimmung und Initiierung konkreter Kooperationsvorhaben mit den Spitzensportlern u.a. aus den Disziplinen Squash, Basketball, Baseball, Schießsport und Leichtathletik.
21.04.2010
Die Spielerinnen der 2.Bundesligamannschaft des Golfclub Paderborner Land e.V. waren am Samstag, den 17.04. im Rahmen eines Diagnose und Interventionsprogrammes des ProMentCenters an der Universität Bielefeld zu Gast. Thomas Schack und sein Team betreuten die Mannschaft im Rahmen der Messung kognitiver Gedächtnisstrukturen zum Abschlag im Golf, der biomechanischen Analyse der Schlagarten Swing, Pitch, Chip & Putt und erhob den mentalen Status der Spielerinnen während des Golfspiels. Weiterführende Gespräche und Kooperationen mit dem GC Paderborner Land sind bereits geplant.
13.04.2010
Neue Veröffentlichung von Bettina Bläsing:
Bläsing, B., Schack, T., & Brugger, P. (2010) The functional architecture of the human body: assessing body representation by sorting body parts and activities. Experimental Brain Research, DOI 10.1007/s00221-010-2216-4 (online first)
[als PDF]
12.04.2010
Thomas Schack ist am Sonntag, den 25.04. um 20:05 als Gesprächspartner im DLF zu hören. Titel der Sendung: "Was sitzt das sitzt - der Körper und sein Gedächtnis". Weiterer Sendetermin: 01.05. um 07:05 im neuen digitalen Programm "dradio wissen".
17.03.2010
Im Themenbereich "Bewegungs-Expertise im Tanz" werden neue Themen für Bachelor- und Masterarbeiten angeboten [siehe hier].
Außerdem ist in diesem Bereich zum nächstmöglichen Termin eine Stelle für eine "Studentische Hilfskraft" (nach Absprache) zu vergeben!
10.03.2010
Besuch des Forums Paderborner Spitzensport
Unter der Führung der Sprecher des Forums Paderborner Spitzensport Martin Hornberger (SC Paderborn 07) und Ulrich Kramer (1. Paderborner Schwimmverein) gastieren am 19.04.2010 Verantwortliche und Trainer verschiedener Sportvereine aus Paderborn in der Forschungsgruppe "Neurokognition und Bewegung - Biomechanik" an der Universität Bielefeld. Das Forum nutzt in einer bundesweit beispielhaften Gemeinschaftsaktion die gemeinsame Lobbyarbeit für den Sport in Paderborn und der Region und intensiviert die Kontakte und Synergien untereinander. Dem Besuch schließt sich unter anderem auch Willi Lenz (Geschäftsführer der Ahorn-Sportpark GmbH) an. Ziel des Besuches ist die Spezifikation möglicher Kooperationen zwischen der Forschungsgruppe um Prof. Dr. Thomas Schack und interessierten Sportvereinen innerhalb des Forums Paderborner Spitzensport.
10.03.2010
Am 25.02.2010 besuchten uns Spezialisten im Golf- und Fußballsport zu einer Informationsveranstaltung in unserer Forschungsgruppe "Neurokognition und Bewegung - Biomechnik" in der Universität Bielefeld. Die Experten informierten sich über mögliche Anwendungsfelder unserer Diagnostik- und Interventionstools in ihren Sportarten, mit dem Ziel der kognitiven und technischen Verbesserung ihrer Athleten.

Personen auf dem Foto (von links): Christoph Schütz, Thomas Schack, Friso Pfeffer (Präsident der Professional Golf Association - Landesverband Bayern), Ernst Tanner (Leiter Leistungsnachwuchszentrum TSG 1899 Hoffenheim), Achim Jopp, Herbert Muser (Golf-Professional)
05.03.2010
Am Samstag den 27.02.2010 hat Thomas Schack auf dem zertifizierten Fachkongress von Ärzten auf der der Diabetes Messe in Münster einen eingeladenen Vortrag zum Thema "Neurokognition und Bewegung" gehalten.
[Weitere Informationen zur Diabetes Messe]
10.02.2010
Vortrag von Prof. Dr. Peter König, Osnabrück
Am 25. Mai wird Prof. Dr. Peter König, Direktor des Instituts für Kognitionswissenschaft und Leiter der Forschungsgruppe Neuropsychologie an der Universität Osnabrück, im Forschungskolloquium des Arbeitsbereichs Neurokognition und Bewegung einen Vortrag zum Thema "On the relation of action and perception" halten.
10.02.2010
Neue Publikation von Bettina Bläsing
Poti P., Kanngiesser P., Saporiti M., Amiconi A., Bläsing B., Call J. (2010) Searching in the middle -- Capuchins' and Bonobos' behavior during a spatial searching task. Journal of Experimental Psychology: Animal Behaviour Processes 36 (1): 92-109.
02.02.2010
Neue Veröffentlichung von Dirk Koester:
Holle H., Gunter T.C., Koester D. (in press). The time course of lexical access in morphologically complex words. Neuroreport.

Dr. Dirk Koester ist seit November 2009 als Mittelbauvertreter Mitglied des Graduate School Board im Excellenzcluster - Cognitive Interaction Technology.
20.01.2010
Arne Dietrich, Ph.D., Associate Professor Social and Behavioral Sciences an der American University of Beirut Beirut, Libanon, wird am 25.02. einen Vortrag mit dem Titel "This is your brain on Exercise: Emotion and Cognition on the Run" halten.
Ort: N3-119, Zeit: 17:30.
14.01.2010
Der Arbeitsbereich 'Neurokognition und Bewegung - Biomechanik' bietet die Stelle einer/eines Akademischen Rätin/Rates auf Zeit an. Genauere Hinweise entnehmen sie bitte den Ausschreibungen.
[zum Stellenangebot]
06.01.2010
Thomas Schack ist von der Italian Association of Sport Psychology (AIPS, Associazione Italiana Psicologia dello Sport) zum 18. National Kongress 2010 vom 15. bis 17.10.2010 an der Universität von Chieti-Pescara, zu einem Hauptvortrag eingeladen worden.
21.12.2009
Der Arbeitsbereich 'Neurokognition und Bewegung - Biomechanik' bietet in Kooperation mit dem Exzellenzcluster Cognitive Interaction Technology (CIT-EC) und dem Research Institut für Kognition und Robotik (CoR-Lab) mehrere Qualifikationsstellen (PhD-student oder Post-Doc) an. Genauere Hinweise entnehmen sie bitte den Ausschreibungen.
The Research Group Neurocognition and Action - Biomechanics offers in close cooperation with the Cluster of Excellence for Cognitive Interaction Technology and the Research Institute for Cognition and Robotics several jobs/scholarships for PhD-student and/or Post-Docs. You will find further information in the job announcements.
[Announcement CITEC]
[Announcement CITEC EEG]
[Announcement Cognitive Planning]
[Announcement AMARSi]
10.12.2009
Dr. Matthias Weigelt wird ab 2010 in das Editorial Board des /European Journal of Cognitive Psychology/ aufgenommen. Die internationale Fachzeitschrift wird von der European Society of Cognitive Psychology (ESCOP) herausgegeben und berücksichtigt Beiträge aus der gesamten Breite kognitionspsychologischer Forschung, inklusive angewandter Fragestellungen.
30.11.2009
Das Westfalen-Blatt berichtet in seiner Ausgabe vom 27.11. über das "Tanz-Symposium".
[Näheres hier]
18.11.2009
Neue Veröffentlichung von Bettina Bläsing: "Cognitive Structures in Dance", erschienen in: "Strawinskys Motor Drive", M. Woitas & A. Hartmann (Hg.), epodium Verlag München, 2009; S. 47-63.
16.11.2009
Anlässlich des Interdisziplinären Symposiums "Intelligence and Action II - New Perspectives in Dance and Cognitive Science" (DanCoS) erschien in der Neuen Westfälischen vom 16.11. ein Interview mit Bettina Bläsing: "Tanz ist eine Sache des Kopfes" (hier). Bereits am 12.11. sendete der Deutschlandfunk den Beitrag "Tanzgenuss messen".
[Zum NW-Interview]
[Zum Deutschlandfunk-Beitrag]

Am 11.-14. November 2009 findet im ZiF das Interdisziplinäre Symposium "Intelligence and Action II - New Perspectives in Dance and Cognitive Science" (DanCoS) statt.
[Pressemitteilung]
[DanCoS Flyer]
06.11.2009
Das Hochschulmagazin H1 berichtet in seiner Ausgabe 03.2009 von der Eröffnung der Graduiertenschule de Citec (Seite 39) und von der Citec-Stipendienvergabe an sechs Studierende (Seite 46).
[zur H1-Ausgabe]
02.10.2009

Der Arbeitsbereich "Neurokognition und Bewegung - Biomechanik" beteiligt sich mit mehreren (interaktiven) Exponaten zur Bewegungsrepräsentation, Bewegungsanalyse und Augmented Reality an der DenkWerkStadt am 17.10. im alten Rathaus. Thomas Schack und Helge Ritter werden in diesem Rahmen um 17:10 im Rochdale Raum einen Vortrag zum Thema "Intelligente Bausteine - die kognitive Architektur von Handlungen bei Menschen und Robotern" halten.
02.09.2009
Neue Veröffentlichung von Dirk Koester:
Bahlmann, J., Schubotz, R., Mueller, J. L., Koester, D., & Friederici, A. D. (in press). Neural correlates of higher-order visuo-spatial sequence processing. Brain Research. DOI: 10.1016/j.brainres.2009.08.017
19.08.2009
In der Acta Psychologica 132 (2009) ist ein Beitrag von Matthias Weigelt, David A. Rosenbaum, Sven Huelshorst und Thomas Schack mit dem Titel "Moving and memorizing: Motor planning modulates the recency effect in serial and free recall" erschienen.
[mehr dazu].
19.08.2009
Neue Veröffentlichung von Thomas Schack und Helge Ritter:
Schack, T. & Ritter, H. (2009). The Cognitive Nature of Action - Functional Links between Cognitive Psychology, Movement Science and Robotics. Progress in Brain research: Mind and Motion - The Bidirectional Link between Thought and Action.(pp 231-252). Elsevier.
Abstract [hier].
19.08.2009
Am 11.-14. November 2009 findet im ZiF das Interdisziplinäre Symposium "Intelligence and Action II - New Perspectives in Dance and Cognitive Science" (DanCoS) als Nachfolgeveranstaltung der Werkwoche "Intelligence and Action I - Dance in the Focus of Cognitive Science" (Oktober 2007) statt.
Mehr Informationen gibt es [hier].
19.08.2009
Am 21.07.2009 fand im Filmtheater "Kamera" (Bielefeld) im Anschluss an den Film "Auf der Suche nach dem Gedächtnis" über den Hirnforscher und Nobelpreisträger Eric Kandel ein Kinogespräch mit Expertenrunde statt, an dem Bettina Bläsing gemeinsam mit Dr. Christine Thomas, Leiterin der Abteilung Gerontopsychiatrie des Evangelischen Krankenhauses Bielefeld, als Expertin teilnahm. Film und Kinogespräch waren gut besucht, in der Expertenrunde wurde angeregt und vielseitig zum Thema "Gedächtnis" diskutiert.
20.07.2009
Am 22.07.2009 findet um 15:00 im Bauteil Q die offizielle Eröffnung der Graduiertenschule des Exzellenz Clusters "Cognitive Interaction Technology (CIT-EC)" statt.
Eine Pressemitteilung dazu gibt es [hier].
20.06.2009
Am 21.07.2009 um 19:00 wird im Filmtheater "Kamera" (Bielefeld, Feilenstr.) der Film "Auf der Suche nach dem Gedächtnis" über den Hirnforscher und Nobelpreisträger Eric Kandel gezeigt. Nach dem Film besthet die Möglichkeit mit einigen Experten in den Bereichen Gehirn, Geist und Psyche zu diskutieren. Thomas Schack wird an dieser Expertenrunde teilnehmen.
07.07.2009
Im Westfalen-Blatt ist ein Portrait von Thomas Schack erschienen. [Siehe hier].
30.06.2009
Thomas Schack ist auf dem 12. Weltkongress für Sportpsychologie in Marrakesch/Marokko in das Managing Council der International Society of Sport Psychology (ISSP) gewählt worden. Er wird dort u.a. für "New Technologies in Sportpsychology" zuständig sein und neben dem permanenten Management verschiedener Schwerpunkte der internationalen Sportpsychologie auch den Weltkongress in Peking 2013 mit vorbereiten.
30.06.2009
Matthias Weigelt ist auf der 41. Jahrestagung in Leipzig in den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) gewählt worden. Als Vorstandsmitglied wird er sich vor allem um die Internationalisierung der dvs-Sektion und den sportpsychologischen Nachwuchs kümmern. Außerdem wird die erste Sitzung des neuen Vorstands im September in Bielefeld stattfinden.
04.06.2009
In der Online-Ausgabe der Weltwoche ict am 03.06. ein interessanter Beitrag zum CorLab unter dem Titel erschienen. Robo sapiens erschienen.
02.06.2009
Yvonne Steggemann, Matthias Weigelt, Kai Engert und Thomas Schack sind auf der 41. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) in Leipzig vom 21. bis 23.05.2009 für ihren Beitrag zum Thema "Der selektive Einfluss von Bewegungsexpertise auf die Wahrnehmung von menschlichen Figuren in mentalen Rotationsexperimenten" mit dem 1. Posterpreis ausgezeichnet worden. Das präsentierte Poster gibt es [hier].
11.05.2009
Am 07. und 08.05.2009 fand im CITEC building der von Martin V. Butz (COBOSLAB, Würzburg) und Matthias Weigelt (Neurocognition and Action, Bielefeld) organisierte Workshop "Models for Cognition and Complex Behavior" statt. [Programm des Workshops].
Neue Veröffentlichung von Bettina Bläsing:
Bläsing, B., Tenenbaum, G., & Schack, T. (2009). The cognitive structure of movements in classical dance. Psychology of Sport and Exercise, 10 (3), 350-360
Matthias Weigelt erläutert im Interview ("Quergefragt") in der Zeitschrift "physiopraxis" (Feb. 2009) die Bedeutung des Masterstudienganges "Intelligenz und Bewegung" auch für die Physiotherapie. [Mehr dazu hier].
Yvonne Steggemann ist auf dem 11. Symposium der dvs-Sektion Sportmotorik in Darmstadt vom 22.-24.01.2009 mit dem Reinhard-Daugs-Förderpreis (3. Platz) ausgezeichnet worden. [Mehr dazu hier].
Thomas Schack und weitere Mitglieder der Arbeitsgruppe werden am 12. ISSP Weltkongress der Sportpsychologie vom 17. bis zum 21.06.2009 in Marrakesch teilnehmen. Thomas Schack wird dort einen Hauptvortrag mit dem Titel "The Cognitive Architecture of Motor Action - Building Blocks of Performance in Memory and Brain" halten und zusammen mit Dieter Hackfort (München) ein Symposium zum Thema "The Cognitive Construction of Action - New Perspectives in Sport Psychology and Cognitive Science" leiten. Bettina Bläsing wird gemeinsam mit Emily Cross (MPI für Kognitions- und Neurowissenschaften Leipzig) das Symposium "So You Think You Can Dance? The Influence of Dance Training on Movement Production and Perception" leiten.
Der Arbeitsbereich Neurokognition und Bewegung beteiligt sich mit mehreren Exponaten an der Sonderausstellung [Computer.Sport] im Heinz-Nixdorf-Museums-Forum (HNF) in Paderborn (ab 18.01.09). Neben 2 interaktiven Terminals mit jeweils zwei Anwendungen zu den Themenbereichen "Psyche stärken" und "Bewegung analysieren" wird auch eine Filmpräsentation zum Thema "Markerbasierte 3D-Bewegungsanalyse" gezeigt.
Im Rahmen dieser Sonderausstellung wird Thomas Schack am 10.02.09 eine Vortrag zum Thema "Sieg im Kopf - Intelligente Leistungssteigerung durch mentales Training" halten. [Mehr dazu hier].
Thomas Schack und Matthias Weigelt haben am ZIF-Workshop "Mind and Motion: The Bidirectional Link Between Thought and Action" vom 29. bis 31.05.2008 teilgenommen. Informationen dazu findet man in den ZIF-Mitteilungen 4/2008 oder [hier].
"Breanna (Bree) Studenka" arbeitet seit 12.07.2008 als Post-Doc im Projekt "Cognitive components of sensorimotor adaptation and motor planning in manual action" der Arbeitsgruppe Neurokognition und Bewegung, welches vom Institute for Cognition and Robotics finanziert wird. Sie stammt ursprünglich aus Arvada, Colorado (USA). Ihren Master of Arts und ihren PhD-Abschluss erlangte sie an der Perdue University in West Lafayette, Indiana (Thema der Arbeit: "Error correction timing behavior in tapping and circle drawing"). Sie beschäftigt sich vornehmlich mit Timing-Experimenten. Weiterhin verfügt sie über Lehrerfahrungen in den Bereichen Biomechanik und Gesundheitswissenschaft. Für ihre hervorragene Forschungstätigkeit wurde sie 2008 mit dem Carol J. Widule Outstanding Scholar Award from the Purdue University Department of Health and Kinesiology und dem NASPSPA (North American Society for the Psychology of Sport and Physical Activity) Outstanding Student Paper Award ausgezeichnet.
Der Arbeitsbereich "Neurokognition und Bewegung - Biomechanik" wird sich am 08.10.2008 (Robotiktag) in der Uni-Halle mit mehreren Angeboten an der in diesem Jahr vom 06.10. bis zum 10.10. stattfindenden "Geniale" beteiligen. Thomas Schack und Helge Ritter (Technische Fakultät) werden von 14 bis 15 Uhr in Hörsaal 11 einen Vortrag zum Thema "Intelligente Bausteine - die kognitive Architektur von Handlungen bei Menschen und Robotern" halten.
Im Rahmen des Vicon Usermeetings am 26. und 27.09.2008 bei metricminds in Frankfurt wird Thomas Schack am 27.09. einen Vortrag zum Thema "Bausteine intelligenter Systeme - die Anwendung von VICON in der kognitiven Robotik" halten.
Das Institut für Begabtenforschung in der Musik [IBFM] der Universität Paderborn veranstaltet in Kooperation mit dem Detmolder Hochbegabtenzentrum (DHZ) der Hochschule für Musik in Detmold am 19. und 20.09. eine öffentliche Tagung zum Thema "Begabtenförderung und Begabungsforschung in der Musik". Thomas Schack wird dabei am 20.09.2008 einen Vortrag zum Thema "Zur kognitiven Architektur von Bewegungen - Bausteine motorischer Leistung in Gedächstnis und Gehirn" halten.
Der Beitrag von Susy Braun, Melanie Kleynen, Jos Schols, Thomas Schack, Anna Beurskens und Derick Wade "Using mental practice in stroke rehabilitation: a framework" steht auf Platz 2 der 50 meistgelesenen Artikel in der Zeitschrift Clinical Rehabilitation im Monat Juli 2008.
Informationen zum neuen Masterstudiengang "Intelligenz und Bewegung" gib es ab sofort  [hier]. Außerdem gibt es ein [Poster zur Übersicht].
Das Hochschulmagazin H1 berichtet in der Ausgabe 4/2007 (Seite 21) noch einmal über das BMX-Event.
[Siehe hier]
Im Rahmen der Sonderausstellung Computer.Sport im Heinz-Nixdorf-Museums-Forum (HNF) in Paderborn wird Thomas Schack am 10.02.2009 eine Vortrag zum Thema "Sieg im Kopf - Intelligente Leistungssteigerung durch mentales Training" halten.
Angebote und Hinweise zu Qualifikationsarbeiten gibt es ab sofort [hier].
Besuch italienischer Nationalkaderathleten:
Vito Fiumara Sensei (ehem. Ital. Karatemeister) besuchte am 06.06.2008 unser Biomechaniklabor mit vier seiner Schülerinnen und Schüler. Dabei informierten sie sich über die technischen Einrichtungen und deren Einsatz zur Bewegungsanalyse und im psychologischen Training.
Schon wieder "wissenschaftlicher und sportlicher Nachwuchs" im AB Neurokognition und Bewegung-Biomechanik:
Am 25.05.2008 wurde Clara-Helen als Tochter von Ellen und Thomas Schack geboren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich mit den Eltern.

Matthias Weigelt berichtet zusammenfassend über die bisherigen Erfolge der Bielefelder Sportwissenschaftler bei der Exzellenzinitiative. Hier als PDF
Besuch der Trainer von Arminia Bielefeld im Biomechaniklabor
Am 09.04.08 besuchten Michael Frontzeck, Cheftrainer des DSC Arminia Bielefed und der Co-Trainer Frank Geideck das Biomechaniklabor um sich über die inhaltlichen Ansätze und die psychologischen und technischen Analysemöglichkeiten und -werkzeuge unseres Arbeitsbereichs zu informieren.
Stellenausschreibungen (Bewerbungen bis zum 04.04.)
Im Rahmen der Exzellenz-Initiative von Bund und Ländern wird an der Universität Bielefeld der Exzellenz-Cluster 277 "Cognitive Interaction Technology" www.cit-ec.de gefördert. In diesem Kontext sind im Arbeitsbereich "Neurokognition und Bewegung - Biomechanik"

3 volle Stellen als Wiss. Mitarbeiter/-in
(EntgGr. 13 TV-L, 100%)

befristet auf 3 Jahre zu besetzen. Die Stellen können als Promotions- oder Post-Doc-Stellen besetzt werden.
Seminar "Bewegungskompetenzen" der Trainerakademie des DOSB im Arbeitsbereich "Neurokognition und Bewegung - Biomechanik"
Vom 10.03. bis zum 12.03. war der Arbeitsbereich Ausrichter eines mit hochkarätigen Teilnehmern besetzten Seminars der Trainerakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) zum Thema Bewegungskompetenzen. Die Abbildung zeigt Thomas Schack mit einem der Teilnehmer, dem weltweit erfolgreichsten Rennrodler Georg (Schorsch) Hackl.

Neue Vicon-Kameras im Biomechaniklabor
Im Rahmen des Exzellenzclusters "Cognitive Interaction Technology" wurde das im Biomechaniklabor bereits vorhandene 3D Motion-Capture-System auf insgesamt 22 Kameras nebst zugehöriger Steuerhardware erweitert. Damit steht nun ein System zur Verfügung, mit dem sich auch komplexe Bewegungsabläufe mehrerer Akteure gleichzeitig, dreidimensional und in Echtzeit erfassen lassen. Zudem ist das System in der Lage, eine Vielzahl von Signalen anderer Messsysteme synchron einzubinden (EMG, EEG, Eye-Tracking, etc.). Als Beispiel seinen insbesondere die 3 zusätzlich im Labor vorhandenen und in unterschiedlichen Konfigurationen im Boden montierbaren Kraftmessplatten genannt, mit denen Kräfte und Momente in allen Raumdimensionen registriert werden können.
Aufgrund der äußerst flexiblen Konfiguration des Motion-Capture-Systems können bei Bedarf bis zu 2 kleinere, portable und eigenständig funktionsfähige Systeme abgetrennt und in anderen Laboren des Clusters eingesetzt werden.
Besuch beim Honda Research Institut Europe in Offenbach
Thomas Schack, Bettina Bläsing und Christian Schütz haben am 21. und 22. Februar das Honda Research Institute Europe in Offenbach besucht, um dem Präsidenten Prof. Dr. Edgar Koerner und seinen Mitarbeitern die Forschungsarbeit des AB II vorzustellen und die gemeinsamen Projekte im Rahmen der CoR-Lab Graduate School zu planen.
Projekt zum Thema "Manual Action" im Exzellenzcluster bewilligt
Das Projekt "From cognitive representation to technical synthesis of manual action", das von Thomas Schack und Helge Ritter im Rahmen des Exzllenzclusters beantragt wurde, ist vom Scientific Board bewilligt worden und läuft zum 1. März an.
Klausurtagung in Bödefeld
Der AB II hat vom 14.-17. Februar im Landhotel Gasthof Albers in Bödefeld getagt und dabei Forschungsstrategien und Aufgabenbereiche für das kommende Jahr festgelegt. Auch die gruppendynamische Freizeitgestaltung mit Wanderung, Tai Chi Chuan, Zen-Meditation und Pokern kam nicht zu kurz.
Master of Science: Intelligenz und Bewegung
Die Abteilung Sportwissenschaft plant unter Federführung des Arbeitsbereichs Neurokognition und Bewegung die Einführung eines neuen Masterstudiengangs "Intelligenz und Bewegung", der auf außerschulische Berufsfelder zielt. Es ist angestrebt, den Studienbetrieb mit Beginn des WS 2008/09 aufzunehmen (vorbehaltlich der beantragten Genehmigung durch das Wissenschaftsministerium). Für diesen Master qualifizieren alle BA-Abschlüsse (schulisch/ ausserschulisch) der Sportwissenschaft, Psychologie und Informatik. Weitere Informationen zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren für den Studiengang in Kürze auf dieser Seite. Ansprechpartner für Fragen, die über das in den Infomaterialien Gesagte hinausgehen, ist Dr. M. Weigelt.
Thomas Schack übernimmt die Funktion des Sprechers (Head) der Graduate School des Excellenzclusters CITEC.
Prof. Dr. Thomas Schack war als Keynote-Speaker zur ASPIRE-Konferenz für Sportexcellence nach Doha / Quatar eingeladen. Er hat am 13.01.2008 vor einem interessierten internationalen Publikum zum Thema: " Mental Representation and Motor Control - Building Blocks of Performance in Memory and Brain" gesprochen. Neben ihm waren u.a. Karl Newell (Penn-State-University; USA); Jean Cote (Queens University; CAN); Natalia Stambulova (Halmstadt University; SWED); Adrian Lees (Liverpool John Moores University; UK); Istvan Balyi (Victoria University; CAN); Paul Wylleman (Vrije University Brussel; BELG) mit interessanten Beiträgen aktiv. Neben dem Veranstalter Dieter Hackfort (gleichzeitig Präsident der Internationalen Gesellschaft für Sportpsychologie, ISSP) war mit Paul Wylleman auch der Präsident der Europäischen Gesellschaft für Sportpsychologie (FEPSAC) anwesend. Die Veranstaltung fand in dem weltweit größten Sportsdome (ASPIRE-Center for Sportsexcellence) statt.
AIPS-Artikel
Die ZiF Mitteilungen 1/2008 und GTF-aktuell 2008/1 (Gesellschaft für Tanzforschung) berichten über die Tanzwerkwoche "Intelligenz und Bewegung - Tanz im Fokus der Kognitionswissenschaft" vom Oktober 2007.
Auszug aus den ZiF-Mitteilungen
Auszug aus GTF-aktuell